Aktuell:

NEU: Stromspar-Check Sprechstunden
(Bitte vorherige telefonische Anmeldung unter: 0681-99884-880)

Standort Neunkirchen (Start 30.11.2020)
Jeden Montag von 13:00 -15:00 Uhr
Im Haus der Diakonie (Bahnhofstraße 26, 66538 NK)

Standort Saarlouis (Start 02.12.2020)
Jeden Mittwoch von 9:00 - 13:00 Uhr
In den neuen Büroräumen des Projekts SSC (Donatusstraße 34, 66740 SLS-Roden)

Präventionsmaßnahmen wegen Corona-Virus

SSC und Corona

Die Standorte im Saarland führen ihre Beratungen, unter Einhaltung von Präventionsmaßnahmen und der Verordnungen der Landesregierung und der Kommunalbehörden, gegen das Corona-Virus vorsichtig durch; jedoch mit Einschränkungen:

Es werden die saarländischen Hygiene- und Abstandsregeln angewandt. Die Besuche werden so kurz wie möglich gehalten und viele Informationen rund um den Stromspar-Check telefonisch abgefragt. Die Haushalte werden ausführlich über die Durchführung unter Einhaltung der AHA-L Regeln informiert.

 

Es ist uns wichtig, dass Haushalte und Projektmitarbeiter gleichermaßen geschützt werden. Daher sind ab sofort auch neue Beratungsangebote vorhanden: Sprechstunden, Telefonberatungen und Onlineberatungen.

Eine erste Information ist hier eingestellt. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0681 / 99 88 4 - 880 oder per E-Mail info@stromsparcheck-saar.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund! 
Wir freuen uns auf Sie.

Stromspar-Check: Saarländer checken und sparen.

Ob duschen, waschen, heizen oder kochen - mit dem Steigen der Energiekosten werden selbst elementarste Dinge Jahr für Jahr teurer. Insbesondere für Haushalte mit geringem Einkommen kann das zu einem echten Problem werden. Der kostenlose Stromspar-Check ist ein Weg, die Haushaltskasse zu entlasten und etwas für die Umwelt zu tun.

Kosten-Schreck? Stromspar-Check!

Der Stromzähler im Keller rotiert, summt, kreischt? Kosten-Schreck? Dagegen haben wir etwas! Stromspar-Check für Haushalte mit geringem Einkommen.

Kostenloses Starterpaket fürs Stromsparen

Dass das schon mit relativ einfachen Mitteln geht, zeigen saarlandweit mehrere ausgebildete Stromsparhelfer. Im Durchschnitt sparen die Haushalte nach dem Check über 100 Euro im Jahr und erhalten kostenlos ein Energiesparpaket im Wert von bis zu 70 Euro. Das Paket, das individuell zusammengestellt wird, enthält beispielsweise hochwertige Energiesparlampen, schaltbare Steckdosenleisten und wassersparende Duschköpfe. Teilnehmen können alle Haushalte mit geringem Einkommen, z.B. Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld.

Das Besondere an der Aktion: Die Stromsparhelfer*innn sind selbst Langzeitarbeitslose. Sie bekommen eine theoretische und praktische Einweisung durch qualifizierte Trainer*innen.

Image

Stromspar-Check Aktiv: Ein Projekt mit vielen Kooperationspartnern

Der Stromspar-Check ist eine gemeinsame Aktion der Caritas und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD). Sie wird unterstützt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes. Eine Neuauflage des Projekts im Saarland ist 2014 mit den beiden Projektpartnern

Caritasverband Saar-Hochwald e.V.

Projektstandort Saarlouis Lisdorfer Straße 13 66740 Saarlouis
Webseite

Diakonisches Werk an der Saar gGmbH

Projektstandort Neunkirchen Bahnhofstraße 26 66538 Neunkirchen
Webseite

sowie ARGE SOLAR als Koordinierungsstelle gestartet. In der aktuellen Projektphase SSC Aktiv steht Klimaschutz im Alltag der teilnehmenden Haushalte im Mittelpunkt.

Unterstützt wird das Projekt von den beteiligten Jobcentern und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes.

So funktioniert der Stromspar-Check

Sie wollen mitmachen? So läuft es ab!

1. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Rufen Sie uns an unter 0681 / 99 88 4 - 880 oder senden Sie uns eine Email an info@stromsparcheck-saar.de

Sie können uns auch die Postkarte auf unserem Informationsflyer „Kann ich. Mach ich. Find ich gut“ zusenden. Kostenlos.

Wir beantworten Ihre Fragen und vermitteln Sie an Ihren Stromsparhelfer.

2. Vor Ort Termin vereinbaren.
3. Kostenlose Soforthilfen bei Zweitbesuch erhalten.
4. Persönlicher Strom-Fahrplan in Anspruch nehmen.
Image

Zuschüsse für energieeffiziente Kühlschränke


Am 01.03.2021 ist das neue EU-Label für energieeffiziente Kühlgeräte eingeführt worden. Nach einer kurzen Übergangszeit ist es seit dem 18.03.2021 in Kraft getreten.

Die neue Skala reicht von A bis G. Dadurch wird das Label aussagekräftiger. Der Kunde erhält eine schnellere und genauere Einschätzung des Energieverbrauchs.

Das neue EU-Label hat ein neues Layout und auch teilweise neue Inhalte. An dem neuen QR-Code in der oberen rechten Ecke kann man es leicht von dem alten Label unterscheiden.

Image
Infografik zum neuen EU-Label für energieefiziente Kühlgeräte

Für das Kühlgerätetausch-Programm im Rahmen des Projekts Stromspar-Checks gilt ab sofort Folgendes:

  • Das Neugerät hat die neue Effizienzklasse A, B oder C.
  • Es muss durch den Austausch eine Energieeinsparung von 200 kWh erreicht werden.
  • Das Altgerät muss fachgerecht entsorgt werden.

Ansonsten gilt weiterhin:

Im Rahmen eines Stromspar-Checks können Sie auch einen 100-Euro - Gutschein für den Kauf eines energieeffizienten A, B oder C-Kühlschrankes oder einer Kühl-Gefrier-Kombi erhalten. Das alte Kühlgerät muss älter als zehn Jahre sein und durch den Austausch sollen sich Einsparungen von mindestens 200 kWh pro Jahr ergeben. Ausgangspunkt für die Berechnungen dieser Einsparpotenziale ist eine Langzeitmessung von mindestens 48 Stunden am Altgerät. Durch das neue Kühlgerät sind weitere Einsparungen von ca. 100 € pro Jahr möglich! 

Wie können Sie Ihren Gutschein einlösen?
Nach dem Kauf eines neuen A, B oder C-Kühlgerätes und der Entsorgung des Altgerätes können Sie den Gutschein bei Ihrem Projektstandort in Saarlouis oder Neunkirchen einlösen.

Weitere Informationen

Stromspar-Check Website

www.stromspar-check.de

Facebook-Seite "Stromspar-Check im Saarland"

www.facebook.com

Informationsflyer “Kann ich - Mach ich - Find ich gut”

Download

Umweltminister Jost unterstützt mit „Starter Set Nachhaltigkeit“ das Projekt „Stromspar-Check Aktiv“ von Caritasverband Saar-Hochwald, Diakonie und Arge Solar

Der Caritas Standort in Saarlouis hat in einer Modellphase den neuen SSC-Schwerpunkt „Klimaschutz im Alltag“ erprobt. Jetzt werden die neuen Beratungsinhalte im gesamten Saarland angeboten und auch der SSC-Standort des Diakonischen Werks in Neunkirchen berät seine Kunden zum „Klimaschutz im Alltag“. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz unterstützt das Projekt, indem es für die Haushalte so genannte „Starter Sets Nachhaltigkeit“ zur Verfügung stellt.
Download Pressemitteilung
Gruppenfoto SSC mit Minister Jost (von links nach rechts): Projektleiter Andreas Jenal (Diakonisches Werk, NK), Projektleiterin Ina Kunz (ARGE SOLAR), Umweltminister Reinhold Jost (MUV), Projektleiter Gerd Thewes und Fachanleiter Klaus Emich (Caritasverband Saar-Hochwald, SLS), Fotonachweis: © Angelina Müller, Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Besuch der Bundesministerin Svenja Schulze im Saarland von Januar 2020

Über den Download-Button gelangen Sie zur Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr zum Besuch der Bundesministerium
Download
Gruppenfoto SSC mit Ministerin Schulze (von links nach rechts): Projektleiter Gerd Thewes (Caritas Saar Hochwald, SLS), Regionalkoordinator Michael Remiorz (SSC Bundeskoordination c/o Caritasverband Frankfurt) Projektleiterin Ina Kunz (ARGE SOLAR), verdeckt: Projektleiter Andreas Jenal (Diakonisches Werk, NK), Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (MWAEV), Umweltminister Reinhold Jost (MUV), Landrat Patrik Lauer (Landkreis SLS), Geschäftsführer Ralph Schmidt (ARGE SOLAR), Oberbürgermeister Peter Demmer (Stadt Saarlouis); hintere Reihe: Geschäftsführer Dr. Levacher (Stadtwerke Saarlouis), Stromsparhelfer Fatmir Podrimja (SSC SLS), Stromsparhelfer Patrick Wagner (SSC SLS), Fachanleiter Klaus Emich (SSC SLS), Vorstandsvorsitzender Arno Minn (ARGE SOLAR) Foto: ARGE SOLAR

Neue Beratungsangebote

Hier erfahren Sie mehr über die neuen Beratungsangebot des Stomspar-Checks!
Download

4. Quartalsbericht 2020

Erfahren Sie mehr zu den abgeschlossenen Stromspar-Checks, unseren Aktivitäten auch während der Corona-Krise und vielem mehr.
Download

Ein Verbundprojekt von

Gefördert durch

Unterstützer und Projektpartner des Stromspar-Checks im Saarland

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

News

Neues EU-Label für Energieeffiziente Kühlgeräte

Neues EU-Label für Energieeffiziente Kühlgeräte

30/03/2021
In mehreren Veranstaltungen hat das Projekt Stromspar-Check seinen Projektpartnern und anderen Interessierten die Neuerungen rund um das EU Label vorgestellt. In der Online-Veranstaltungsreihe „SSC trifft“ konnten über 90 Teilnehmer:innen mit
Weiterlesen »
Einladung zur „SSC trifft…“  am 14.04.2021 mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze beim Launch der neuen Web-App „Steckys Spartipps“

Einladung zur „SSC trifft…“ am 14.04.2021 mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze beim Launch der neuen Web-App „Steckys Spartipps“

30/03/2021
 „Steckys-Spartipps“ unterstützt Menschen mit geringem Einkommen, Einspartipps aus den Beratungsangeboten des Stromspar-Check schnell und einfach umzusetzen. Im Selbststudium vertiefen die Haushalte mit Tipps, Quizzen und Challenges rund um Energie- und
Weiterlesen »
Der Stromspar-Check: Landesweite Aktionen am internationalen Tags des Energiesparens

Der Stromspar-Check: Landesweite Aktionen am internationalen Tags des Energiesparens

23/02/2021
A*** Kühl-Gefrier-Kombination am Standort Saarlouis zu gewinnen Der Internationale Tag des Energiesparens passt perfekt zum Stromspar-Check. Am 5. März sollen zwischen 8.00 und 16.00 Uhr die neuen Beratungsangebote landesweit beworben
Weiterlesen »
Image


Ihre Ansprechperson

Ina Kunz
Projektleiterin Stromspar-Check und Umweltbildung

Ausbildung/ Berufsbezeichnung