Fachliche Betreuung und Beratung der Projektleitung der Klimainitiative ENERGIEBEWUSST des Bistums Trier

Seit 2008 begleitet die ARGE SOLAR e.V. das Bistum Trier auf seinem Weg, den Klimaschutz innerhalb des Bistums stärker zu verankern. Sie hat die Klimainitiative ENERGIEBEWUSST des Bistums mit ins Leben gerufen. Die Zusammenarbeit ist über die Jahre immer mehr gewachsen und extrem vielschichtig, sie erstreckt sich von der Schulung neuer Energiebeauftragter in den Pfarreien des Bistums bis hin zu sog. Gebäudechecks von kirchlichen Liegenschaften.

Das Bistum setzt beim Klimaschutz auf sechs konkrete Ziele, welche inhaltlich von der ARGE SOLAR e.V. mitentwickelt wurden:

  1. Einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten
  2. Schöpfungsverantwortung übernehmen
  3. Energiekosten senken
  4. Menschen motivieren
  5. Kompetenz fördern
  6. Über das Handeln des Bistums informieren

In Zusammenarbeit mit der ARGE SOLAR e.V. wurde seit 2010 ein integriertes Klimaschutz-Konzept erarbeitet, das 2015 von der Bistumsleitung verabschiedet wurde. Ziel dieses Konzeptes ist es, bis zum Jahr 2021 in den Bereichen Immobilien, Mobilität und Beschaffung 30 % CO2 einzusparen. Weiterführend sollen bis zum Jahr 2030 40 % CO2 und bis 2040 sogar 50 % CO2 eingespart werden. Bezugsjahr hierfür ist das Jahr 2010.

Um diese Ziele zu erreichen, hat das Bistum Trier, unterstützt durch die ARGE SOLAR e.V., im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative erfolgreich Fördergelder für das Klimaschutzmanagement beantragt. Seit 2016 beschäftigt es eine Klimaschutzmanagerin, die eng mit der ARGE SOLAR e.V. zusammen arbeitet. Zum Aufgabenspektrum der ARGE SOLAR e.V. gehören seitdem das bereits erwähnte Erstellen von Energiechecks für kirchliche Liegenschaften (Beschreibung des Ist-Zustands des Gebäudes / Ermittlung von Energieeffizienzmaßnahmen), die Datenerhebung zur Erstellung des jährlichen Energieberichts des Bistums oder die fachliche Beratung bei verschiedenen Klimaschutz-Projekten.

Auch schult die ARGE SOLAR e.V. zusammen mit der Klimaschutzmanagerin interessierte Personen aus den einzelnen Pfarreien des Bistums zu sog. Energiebeauftragten. Durch diese Schulungen werden Vor-Ort aktiv Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner gewonnen, welche die Klimainitiative des Bistums unterstützen und den Gedanken der Schöpfungsverantwortung weitertragen. Durch die langjährige und erfolgreiche Kooperation zwischen dem Bistums Trier und seiner Klimainitiative ENERGIEBEWUSST und der ARGE SOLAR e.V. konnten daher schon diverse Weichstellungen hin zu einem zukunftsfähigen Klimaschutz innerhalb des Bistums geleistet werden.

Image
© Klimainitiative Bistum Trier








Image
Stefan Endres / Paulinus Ausg. 17 v. 30.04.17
Image


Ihre Ansprechperson

Stephan Zander
Klimaschutzkonzepte, Studien und Energieaudits

Ausbildung/ Berufsbezeichnung