Kauffrau für Büromanagement von morgen

Mein Name ist Anika Schick und ich lebe in Homburg. Im September begann ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der ARGE SOLAR.Zuvor studierte ich BWL an der Fachhochschule Kaiserslautern in Zweibrücken. Leider konnte ich aus persönlichen Gründen mein Studium nicht abschließen. Studium ade – aber was dann? Ich entschied mich, einen soliden Ausbildungsberuf zu erlernen. So sah ich die Chance, auf mein Studium aufzubauen. Ich bewarb mich bei der ARGE SOLAR um die Ausbildungsstelle zur Kauffrau für Büromanagement. Der Ausbildungsgang ist neu. Er vereint die drei Berufe Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und den Fachangestellten für Bürokommunikation in einem einzigen Beruf. Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Positiv finde ich, dass Wahlqualifikationen den Ausbildungsgang vertiefen. So habe ich die Gelegenheit, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement „mit zu lernen“. Dass ich bereits ein Praktikum bei Karlsberg absolviert habe, wird mir hilfreich sein. Von meiner Ausbildung bei der ARGE SOLAR verspreche ich mir ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabenfeld in einem netten Team. Und nebenbei lerne ich Neues über erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Und wenn alles gut läuft, habe ich im übernächsten Jahr die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr