Dual-Fuel Technologie für Nutzfahrzeuge

Die ökologische und ökonomische Erweiterung für den Dieselmotor. Ein Konzept, welches die Stärken des Diesel-Motors mit den Vorteilen des umweltfreundlichen CNG-Antriebs verbindet, ist die Dual-Fuel-Technologie. Hierbei wird der hohe Wirkungsgrad des Dieselmotors mit den Vorteilen des Gasbetriebs kombiniert.

Seit ca. 10 Jahren wurde die Umrüstung auf Erdgas zunehmend überflüssig, weil immer mehr Hersteller Fahrzeuge mit serienmäßigen Erdgasantrieben ausrüsten. Als Beispiele seien hier genannt der VW eco up!, Audi A3 Sportback g-tron, Opel Zafira Tourer CNG Turbo ecoFLEX, SKODA Octavia 1.4 G-TEC oder der Mercedes-Benz B 200 NGD.

Die Frage nach der Umrüstung von Dieselfahrzeuge auf Erdgas wurde immer wieder gestellt. Die serienmäßige Umsetzung ist aber nie erfolgt, sondern es gab nur Einzelfahrzeuge oder Prototypen.

Ganz anders im Bereich Diesel-Nutzfahrzeuge als sich im Jahr 2011 die Firma SC Concepts den Dual-Fuel Antrieb patentieren ließ. Der Dual-Fuel Antrieb für Nutzfahrzeuge ist die ökologische und ökonomische Erweiterung für den Dieselmotor. Dieses Konzept verbindet die Stärken des Diesel-Motors mit den Vorteilen des umweltschonenden CNG-Antriebs.

Vor allem im Bereich Nutzfahrzeuge ist bisher der Einsatz von CNG nur bei begrenzten und regionalen Einsatzzwecken möglich. Linienbusse oder Kommunalfahrzeuge sind dafür typische Einsatzgebiete. Die geringere Reichweite und eingeschränkte Leistung waren bisher die Hemmnisse für eine größere Akzeptanz.

Das Dual-Fuel-System nutzt die Injektion von Dieselkraftstoff. Diese Injektion wirkt wie eine Vielzahl von mikroskopischen Zündkerzen und sorgt so für eine saubere und effiziente Verbrennung des mageren Gas-Luft-Diesel-Gemischs.

Die Vorteile des Diesel-CNG-Mischbetriebes:

  • Reduzierung der Stickoxidemissionen um 25 %
  • Reduzierung der CO2-Emissionen um 8 %
  • Deutliche Verringerung der Partikelemission im rohen Abgasstrom um 67 %
  • Verlängerung der Laufzeiten der DPF-Regeneration (Diesel-Partikel-Filter Reinigung im Fahrbetrieb)
  • Geringerer Kraftstoffverbrauch durch eingesparte Regenerationsphasen
  • Längere Standzeit des gesamten Abgasnachbehandlungssystems
  • Reduzierung der Wartungskosten um 50%
  • 25% Kraftstoffkosten Ersparnis
  • höhere Laufruhe des Motors

Informationen zur Technologie und Umrüstung von Dieselmotoren erteilt HFS Fuhrpark Services in 67308 Albisheim, Tel. 06355 965351. Der für den Vertrieb verantwortliche Herr Gerhard Hofbauer von HFS schwärmt davon, wenn er von dem DGM-Sprinter (Diesel-Gas-Management) mit dem 95 kW (129 PS) starken 2,2 Liter Dieselmotor spricht. Unter realen Einsatzbedingungen lag der Verbrauch bei 5,1 Litern Diesel und 3,3 Kilogramm Erdgas. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 125.000 km lassen sich bei einer Laufzeit von 4 Jahren rund 16.000 Euro an Kraftstoffkosten sparen. Demgegenüber steht eine Investition von 6.812 Euro (inkl. MwSt.).

Neben der luxemburgischen Firma CS Concepts, die demnächst eine größere Anzahl von Fahrzeugen auf Dual-Fuel Anlagen umrüsten wird, plant auch die Deutsche Post eine größere Zahl von Umrüstungen, wie auch Kunden in Großbritannien, Österreich und Belgien. Siehe Deutsche Post Partner Store

Quelle Bild und Text: GH_HFS



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr