Stromspar-Check: Bereits über 350 Haushalte unter die Lupe genommen

Das erste Quartal 2015 im Projekt „Stromspar-Check PLUS“ war im Saarland sehr erfolgreich. Alle 10 Stromsparhelfer haben ihre Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und führen die Checks durch.

Allgemeines  

In den beiden Projektstandorten Saarlouis und Neunkirchen sowie in der Masterplankommune Biosphärenreservat Bliesgau / St. Ingbert sind zwei Fachanleiter und 10 Stromsparhelfer für das Projekt im Einsatz.
 
Anzahl Checks

Bis jetzt sind knapp 400 Haushalte gecheckt worden. Mit durchschnittlich monatlich 60 Checks kann das Projektziel „800 Checks bis Ende 2015“ erreicht werden.

Soforthilfen und Gutscheine für Kühlgerätetausch

In den erreichten Haushalten wurden bisher rund 4.000 Soforthilfen im Wert von insg. 21.000 Euro kostenfrei verteilt und direkt eingebaut.

Neben rund 100 schaltbaren Steckerleisten und 3350 Energiesparlampen wurden auch 110 wassersparende Duschsparköpfe installiert. 

Es wurden 61 Gutscheine für die Teilnahme am Kühlgerätetauschprogramm ausgehändigt.

Bisher haben 6 Haushalte die Gutscheine eingelöst und je 150 Euro für den Erwerb des neuen A+++Kühlgeräts erhalten. In einigen Versorgungsbereichen konnten die Kunden zusätzlich den Zuschuss ihrer Stadtwerke in Anspruch nehmen.

Einsparungen

Die jährlichen Einsparungen belaufen sich auf rund 90 Euro je Haushalt.
Die Reduktion durch die eingebauten Soforthilfen beträgt im Saarland bisher und 416 t CO2. 

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt an dem Stromspar-Check sind alle Menschen, die über ein nur geringes Einkommen verfügen, also vor allem Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld. Aber auch Menschen mit einem Zuschlag zum Kindergeld oder Rentnerinnen und Rentner mit geringem Einkommen dürfen teilnehmen, ebenso wie alle Personen, deren Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag liegt.

Interessierte Haushalte können sich unverbindlich unter Tel.: 0681/99884-880 oder unter http://www.stromsparcheck-saar.de/ über das Projekt informieren und sich für einen Check anmelden.

Zusätzlich liegen bei den beteiligten Jobcentern und den Energie- und Stadtwerke-Partnern die Projektflyer mit den Anmeldepostkarten aus.

Quartalsinfo: Stand April 2015 



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr