Energietage 2015 der Stadtwerke Bliestal

„Von Profis – für Profis: Energietage 2015 der Stadtwerke Bliestal“ heißt die neue Veranstaltungsreihe, die am 24. April zum Thema Heizungstechnik startete. Die Reihe wendet sich an Architekten, Planer, Energieberater, Handwerker und auch an Mitarbeiter von Kommunen. „Wir wollen unsere Kunden nicht nur mit Strom, Wasser und Erdgas versorgen, sondern auch weiteren Service und Dienstleistungen bieten“, führte Bernhard Wendel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bliestal, aus.

Die Stadtwerke Bliestal sind eine der zwanzig Energieversorgungsunternehmen des Saarlandes, die die Informations- und Beratungskampagne „Energieberatung Saar“ unterstützen.

Jährlich liefern die Stadtwerke rund 57,5 Millionen Kilowattstunden Strom, 89 Millionen Kilowattstunden Erdgas und 1,3 Millionen Kubikmeter Wasser an rund 24.000 Bürger der Stadt Blieskastel und an rund 7.000 Bürger der Gemeinde Gersheim.

17 Teilnehmer nutzten bei der Auftaktveranstaltung die Gelegenheit und verschafften sich einen Überblick über verschiedenen Heizungstechniken von Gas-Brennwert, über Pelletheizung bis zur stromerzeugenden Heizung. Im Fokus stand der Vergleich der Techniken und Praxisbeispiele. Die Relevanz der verschiedenen Technologien im Hinblick auf Nachweise und Standards nach der aktuellen Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz wurden ebenso beleuchtet. Bilanzierungsbeispiele und Anwendungstipps sowie Informationen über aktuelle Förderprogramme rundeten das Programm ab.

Am 25. Juni findet aus der Reihe „Von Profis – für Profis“ ein Grundlagenseminar zur effizienten Wärmeversorgung mit Kraft-Wärme-Kopplung von 14:00 bis 17:30 Uhr statt. Das Seminar zieht einen Vergleich zu konventioneller Wärmeerzeugung, informiert über gesetzliche Rahmenbedingungen und vermittelt Planungsgrundzüge.

Am 25. September geht der Experte der Frage nach, ob Photovoltaikanlagen noch rentabel seien? Thematisiert werden auch die Eigenstromnutzung und das Speichern von Strom.

Der Kreis der Veranstaltungsreihe schließt sich am 26. November, wenn es um die Optimierung bestehender Heizungstechnik geht. Branchenexperten gehen davon aus, dass vier von fünf der Heizungsanlagen – alte wie neue – technisch nicht optimal laufen. Wie man das Beste aus der Heizung herausholt, wird im Fachseminar behandelt.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Die Architektenkammer des Saarlandes und die Deutsche Energie-Agentur erkennen die Veranstaltungsteilnahme mit Fortbildungspunkten bzw. Unterrichtseinheiten an.

 

Der Energieberater der Stadtwerke Bliestal, Andreas Schuler, nimmt Anmeldungen

per Telefon: 06842 9202-128 oder

per E-Mail: andreas.schuler@stadtwerke-bliestal.de entgegen.

 

>> Veranstaltungsflyer 

(Foto: Fredi Brabänder) 



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr