Fiat bietet neuen Ducato mit Erdgas an

Zuwachs für Transporter mit Erdgasantrieb. Fiat bietet den neuen Ducato nun auch in einer besonders wirtschaftlichen Erdgasvariante an. Der Fiat Ducato Natural Power ist als Kastenwagen, Kombi und in der Karosserieversion Panorama zu haben.

Laut Fiat ist es der preisgünstigste Erdgastransporter im Segment, der ab sofort beim Händler steht.

Der neue Fiat Ducato Natural Power erfüllt die Euro VI-Norm und ist besonders wirtschaftlich und umweltschonend.

Mit dem Erdgasturbomotor erweitert Fiat die Ducato-Baureihe um eine besonders wirtschaftliche und umweltschonende Version. Der Dreiliter-Vierzylinder erfüllt schon jetzt die Emissionsnorm Euro 6 und steht für viele Karosserievarianten mit langem und kurzem Radstand zur Verfügung. Die Preise beginnen bei 34.310 Euro netto für die Kastenversion.

Das Triebwerk des neuen Fiat Ducato Natural Power leistet 136 PS und ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 159 km/h. Im Durchschnitt verbraucht der neue Fiat Ducato Natural Power 13,1 Kubikmeter ERDGAS pro 100 Kilometer. Das entspricht ca. 8,6 Kilogramm. Der CO2-Ausstoß beträgt 234 Gramm pro Kilometer. Weil im Erdgasbetrieb außerdem nahezu kein Feinstaub entsteht und der Motor sehr leise arbeitet, ist der Ducato Natural Power für Einsätze in Städten prädestiniert. Aufgrund der Vielseitigkeit kann er als Kastenversion zum Warentransport ebenso genutzt werden wie in der Panoramaausführung als Shuttle-Fahrzeug für bis zu neun Personen.

Die fünf Gasflaschen sind unter dem Fußboden verbaut und fassen bis zu 36 Kilogramm ERDGAS. Dies genügt für rund 400 Kilometer Fahrstrecke im reinen Erdgasbetrieb. Für den Notfall ist ein Reservetank für Benzin an Bord, der 15 Liter fasst. Damit sind noch einmal mehr als 100 Kilometer Reichweite möglich. Der von Fiat Powertrain Technologies (FTP) entwickelte Motor läuft vom Start weg mit ERDGAS. Ermöglicht wird dies laut Fiat durch ein spezielles Einspritzsystem. Der bei rund 200 bar liegende Druck der Tanks wird zunächst reduziert, bevor das Erdgas schließlich die vier im Zylinderkopf montierten Einspritzdüsen erreicht.

Fiat Chrysler Automobiles hat sich schon lange Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. So bietet Fiat Professional auch den Doblo und den Fiorino als Erdgasvarianten an. „Es entspricht der Tradition des Unternehmens, stets technologisch innovative, wirtschaftlich interessante und gleichzeitig besonders umweltschonende Lösungen für private und gewerbliche Kunden anzubieten“, heißt es dazu von Fiat Professional.

Quelle: www.erdgas-mobil.de

(Foto: Fiat) 



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr