Neuauflage Förderprogramm „ZEP kommunal“ - Förderprogramm für saarländische Kommunen startet 2015


 

Das Saarland fördert mit mehr als 15 Millionen Euro Kommunen, die Vorhaben zur Energieeinsparung, zur rationellen Energienutzung und zur Nutzung erneuerbarer Energien umsetzen möchten.   

 

Kommunen und Landkreise können im Rahmen des Zukunftsenergieprogramms – „ZEP kommunal 2014-2020“ – ab 2015 wieder Förderanträge stellen. Das Programm für die Förderperiode bis 2020 befindet sich aktuell in der Genehmigungsphase. Voraussichtlich kann mit der Antragstellung im 2. Quartal 2015 wieder begonnen werden.

Antragsberechtigt sind kommunale Gebietskörperschaften des Saarlandes, deren Eigenbetriebe, kommunal beherrschte Beteiligungsgesellschaften sowie sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts.

 

Wie schon in der vorangegangen Förderperiode können Anträge für folgende Maßnahmen gestellt werden: 

  • Wärmedämmmaßnahmen im Gebäudebestand
  • thermische Solarkollektoranlagen
  • Holzfeuerungsanlagen
  • Entwicklungs-, Pilot- und Demonstrationsvorhaben
  • Energiekonzepte und Machbarkeitsstudien.

 

Als neue Fördertatbestände sind vorgesehen: 

  • Elektrofahrzeuge
  • Straßenbeleuchtung
  • Nahwärmenetze

 

Sobald eine Antragstellung möglich ist, wird das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr alle Kommunen und Landkreise anschreiben. Das Ministerium empfiehlt, die Mitarbeiter des Referats D/1 frühzeitig in die Planungen einzubinden: ein telefonischer Kontakt unter 0681 / 501 – 4167 (Kerstin Kullack) oder per E-Mail an zepkommunal@wirtschaft.saarland.de ist möglich. 

Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier >>
 

(Bild: Uschi Dreiucker - pixelio)



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr