Beim Neubau, einer Gebäudesanierung oder Heizungsmodernisierung oder beim Bau einer Solaranlage greift Ihnen der Staat mit vielfältigen Förder- und Kreditprogrammen unter die Arme. Wer sein Gebäude energetisch optimieren möchte, steht oftmals vor der Frage, welche Fördermöglichkeiten für das geplante Vorhaben zum Tragen kommen.

Folgende bundesweite Institutionen bieten vielfältige Förderprogramme und zinsgünstige Darlehen:

BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Das BAFA gewährt über das Marktanreizprogramm Zuschüsse zu den Investitionskosten bei der Errichtung von Wärmepumpen, Solarkollektor- und Biomasseanlagen im Gebäudebestand. Der Einsatz besonders energieeffizienter Technik bei Kollektor- oder Biomasseanlagen kann Ihnen über ein Bonussystem weitere Fördergelder bringen. Darüber hinaus können Zuschüsse für Vor-Ort Energiesparberatungen bewilligt werden. Die Zuwendung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses zu den in Rechnung gestellten Beratungskosten gewährt. Die Höhe des Zuschusses für eine Vor-Ort-Beratung beträgt 400 Euro für Ein- / Zweifamilienhäuser bzw. 500 Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten. Für die Integration von Hinweisen zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus von 50 Euro gezahlt. Insgesamt (einschließlich der Boni) beträgt der Zuschuss maximal 50 Prozent der Beratungskosten (brutto).
Weitere Informationen zum BAFA

KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau

Die KfW gewährt zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse. Die Darlehen werden in der Regel über die Hausbank beantragt. Zuschüsse sind direkt bei der KfW zu beantragen.
Weitere Informationen zur KfW

News

Neues Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ am 12. April 2021 gestartet

Neues Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ am 12. April 2021 gestartet

30/04/2021
Das Förderprogramm richtet sich insbesondere an Unternehmen des Einzelhandels und des Hotel- und Gastgewerbes sowie an kommunale Gebietskörperschaften, die aufgerufen sind, eine öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur einschließlich Netzanschlüssen zu errichten und
Weiterlesen »
Bessere Konditionen bei der Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von stationären raumlufttechnischen Anlagen

Bessere Konditionen bei der Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von stationären raumlufttechnischen Anlagen

30/04/2021
Die Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von stationären raumlufttechnischen Anlagen, die im Oktober 2020 gestartet ist, wurde jetzt novelliert. Die neuen Förderrichtlinien sind am 2. April 2021 in Kraft getreten
Weiterlesen »
Wechsel der Projektträgerschaft für die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) vom Projektträger Jülich (PtJ) zur Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Wechsel der Projektträgerschaft für die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) vom Projektträger Jülich (PtJ) zur Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH

30/04/2021
Zum 01. Januar 2022 wird die fachliche und administrative Projektträgerschaft der Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) von der bisherigen Träger dem Projektträger Jülich (PtJ) zur Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Weiterlesen »
Rückblick Informationsveranstaltung „Tag der Förderprogramme“

Rückblick Informationsveranstaltung „Tag der Förderprogramme“

30/03/2021
Am Dienstag, den 23. März konnte die ARGE SOLAR e.V. gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes sowie dem Interreg Projekt V A „GReENEFF“ rund
Weiterlesen »
Austausch alter Heizungen boomt – Große Nachfrage, auch durch die Förderung des Bundes

Austausch alter Heizungen boomt – Große Nachfrage, auch durch die Förderung des Bundes

30/03/2021
Im Lockdown haben viele in die Sanierung Ihres Hauses investiert. Der Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie (BDH) berichtet, dass der Absatz von Heizung im letzten Jahr um 13 Prozent angestiegen ist.
Weiterlesen »
Aufruf zur Einreichung von Anträgen für kommunale und gewerbliche Elektromobilitätskonzepte

Aufruf zur Einreichung von Anträgen für kommunale und gewerbliche Elektromobilitätskonzepte

30/03/2021
Seit Anfang März können Kommunen, kommunale und erstmals auch gewerbliche Unternehmen Anträge auf die Förderung von anwendungsorientierten Elektromobilitätskonzepten stellen. Die Antragsfrist läuft bis zum 17.05.2021. Folgende inhaltlichen Schwerpunkte werden vorgegeben:
Weiterlesen »

Für bessere Orientierung im Förderrichtlinien-Dschungel berät Sie die ARGE SOLAR kompetent und individuell!

Image


Ihre Ansprechperson

Marina Wagner
Beratung zu Förderprogrammen

Ausbildung/ Berufsbezeichnung