Beim Neubau, einer Gebäudesanierung oder Heizungsmodernisierung oder beim Bau einer Solaranlage greift Ihnen der Staat mit vielfältigen Förder- und Kreditprogrammen unter die Arme. Wer sein Gebäude energetisch optimieren möchte, steht oftmals vor der Frage, welche Fördermöglichkeiten für das geplante Vorhaben zum Tragen kommen.

Folgende bundesweite Institutionen bieten vielfältige Förderprogramme und zinsgünstige Darlehen:

BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Das BAFA gewährt über das Marktanreizprogramm Zuschüsse zu den Investitionskosten bei der Errichtung von Wärmepumpen, Solarkollektor- und Biomasseanlagen im Gebäudebestand. Der Einsatz besonders energieeffizienter Technik bei Kollektor- oder Biomasseanlagen kann Ihnen über ein Bonussystem weitere Fördergelder bringen. Darüber hinaus können Zuschüsse für Vor-Ort Energiesparberatungen bewilligt werden. Die Zuwendung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses zu den in Rechnung gestellten Beratungskosten gewährt. Die Höhe des Zuschusses für eine Vor-Ort-Beratung beträgt 400 Euro für Ein- / Zweifamilienhäuser bzw. 500 Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten. Für die Integration von Hinweisen zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus von 50 Euro gezahlt. Insgesamt (einschließlich der Boni) beträgt der Zuschuss maximal 50 Prozent der Beratungskosten (brutto).
Weitere Informationen zum BAFA

KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau

Die KfW gewährt zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse. Die Darlehen werden in der Regel über die Hausbank beantragt. Zuschüsse sind direkt bei der KfW zu beantragen.
Weitere Informationen zur KfW

News

Aufruf zur Förderung von elektrischen Nutzfahrzeugen für Handwerksunternehmen und KMU

Aufruf zur Förderung von elektrischen Nutzfahrzeugen für Handwerksunternehmen und KMU

25/08/2020
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt mit dem Aufruf zur Förderrichtlinie Elektromobilität vom 5. Dezember 2017 die Beschaffung von Elektro-Nutzfahrzeugen und der zum Betrieb notwendigen Ladeinfrastruktur. Ziel
Weiterlesen »
Kommunale Klimaschutzmaßnahmen: Bis zu 100% Förderung im Rahmen des Konjunkturpakets möglich

Kommunale Klimaschutzmaßnahmen: Bis zu 100% Förderung im Rahmen des Konjunkturpakets möglich

25/08/2020
Für Förderaufrufe „Klimaschutz durch Radverkehr“ und „Kommunale Klimaschutz Modellprojekte“ sowie der Kommunalrichtlinie gelten im Rahmen des Konjunktur- und Zukunftspakets der Bundesregierung seit 1.August 2020 erhöhte Förderquoten. Damit sind erstmals Zuschüsse
Weiterlesen »
Förderaufruf: Wettbewerb Elektromobilität und Integration in das Energiesystem

Förderaufruf: Wettbewerb Elektromobilität und Integration in das Energiesystem

30/07/2020
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 29. Juni 2020 den Förderaufruf Wettbewerb Elektromobilität und Integration in das Energiesystem bekannt gemacht. Das BMWi will mit seinem Aufruf Forschungs- und
Weiterlesen »
Gebäudeenergiegesetz (GEG) jetzt beschlossen

Gebäudeenergiegesetz (GEG) jetzt beschlossen

29/07/2020
Schon seit langem stand das Vorhaben im Raum, die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und weitere Regelungen zusammenzuführen. Am 18. Juni 2020 hat jetzt der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung
Weiterlesen »

Erhöhter Umweltbonus des BAFA für E-Autos

30/06/2020
Am 3. Juni hat der Koalitionsausschuss eine Erhöhung der Kaufprämie für Elektrofahrzeuge (Umweltbonus) beschlossen und der Bundesanteil am Umweltbonus (als neue Innovationsprämie mit bis zu 6.000€) wurde verdoppelt. Durch den Umweltbonus
Weiterlesen »

Elektromobilität: erneuter Förderaufruf zum Ausbau von Ladeinfrastruktur

24/06/2020
Ab dem 22. Juni 2020 können Investoren, Städte und Gemeinden wieder Anträge auf Förderung für die Errichtung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge stellen. Über das Förderportal www.foerderportal.bund.de/easyonline können die Anträge auf
Weiterlesen »

Für bessere Orientierung im Förderrichtlinien-Dschungel berät Sie die ARGE SOLAR kompetent und individuell!

Image


Ihre Ansprechperson

Marina Wagner
Beratung zu Förderprogrammen

Ausbildung/ Berufsbezeichnung