Zurück zur Startseite
 
 
Zurück zur Startseite
 

Förderung bei der Erneuerung Ihrer Heizung

Wenn Sie in Ihrem Gebäude eine neue Heizung einbauen wollen, bestehen je nach Art der Anlage und eventuell sonstiger energetischer Maßnahmen – verschiedene Möglichkeiten einer staatlichen finanziellen Unterstützung.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz "KfW-Förderbank" genannt) vergibt Kredite oder Zuschüsse in den Programmen:

  • Energieeffizient sanieren (151/152/167/430) Einzelmaßnahme oder Einzelmaßnahmenkombination Investitionszuschuss oder Kredit
    Austausch der Heizung einschließlich Einbau einer hocheffizienten Umwälz- und/oder Zirkulationspumpe (mind. Effizienzklasse A)
Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.kfw.de

BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)
Das BAFA unterstützt bei Heizungserneuerung auf Basis erneuerbarer Energien.

    Direktzuschüsse für
  • Biomasse-Anlage
  • Wärmepumpen
  • Solarkollektoranlagen

Beachten Sie:
Bei der Heizungsmodernisierung auf Basis erneuerbarer Energien (Kollektortechnik, Wärmepumpe und Biomasse) ist eine kombinierte Förderung von Bafa- und KfW- Zuschüssen in den oben genannten Förderprogrammen nicht möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bafa.de

Vereinzelt bieten Ihnen auch Kommunen und/oder lokale Energieversorger Förderungen an. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Für weitere Informationen zum Thema bieten wir Ihnen folgende für Sie kostenlose Möglichkeiten:

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr