Zurück zur Startseite
 
 
Zurück zur Startseite
 

Interreg Projekt GReENEFF

GReENEFF

Grenzüberschreitendes Netzwerk zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und der Energieeffizienz in der Großregion. Réseau transfrontalier de soutien aux projets innovants en matière de développement durable et de sobriété énergétique dans la Grande Région.
(IP 2 05 033)

GReENEFF - erstmals grenzüberschreitendes Beteiligungsmodell für Energie-Effizienz in der Großregion

Ziel des INTERREG VA Projektes „GReENEFF” ist es, Wissen in der Großregion im Bereich ökoquartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau zu bündeln und zu verbreiten. Durch ein grenzüberschreitendes Beteiligungsmodell sollen Leuchttürme geschaffen werden, um Umweltbelastungen wie Energie- und Ressourcenverbrauch sowie CO2-Ausstoß zu verringern und die Anwendung und Verbreitung innovativer Ansätze zu fördern und zu stärken. GReENEFF steht für „Grenzüberschreitendes Netzwerk zur Förderung innovativer Projekte im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und der Energieeffizienz in der Großregion”.

Um diese Herausforderungen zu meistern werden Pilotvorhaben im Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Mosel und der Wallonie im Bereich nachhaltige Quartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau gesucht. Wohnungsbaugesellschaften, Kommunen und Stadtwerke sollen miteinander vernetzt werden, um einen fachlichen Austausch zwischen ihnen zu ermöglichen. Das Gesamtvolumen des Interreg Projektes beläuft sich auf max. rund 15,5 Mio. Euro. Aus dem Europäischen Strukturfonds EFRE fließen dabei rund 6 Mio. Euro. Saarländische Partner sind das Ministerium für Wirtschaft

GreENEFF - Praesentation

Projektpartner / Partenaires:
  • ARGE SOLAR e.V. (D) (Federführender Begünstigter | Bénéficiaire chef de file du projet)
  • Conseil Départemental de la Moselle (F)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH (D)
  • MyEnergy Luxembourg G.I.E. (LU)
  • Moselle Agence Technique (MATEC ) (F)
  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes (D)
  • Service public de Wallonie avec son département du bâtiment durable (SPW-DGO4-DBD) (B)
  • Plate forme maison passive wallonne (PMP) (B)
Opérateurs Méthodologiques / Strategische Projektpartner:
  • Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (D)
  • Ministère de l`économie (LU)

Erfolgreiche Auftakt-Pressekonferenz für das neue INTERREG-Projekt „GReENEFF” am 06. Juni 2017 im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes in Saarbrücken

Am 06. Juni 2017 fand im großen Sitzungssaal im saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr in Saarbrücken die Auftakt-Pressekonferenz statt. Ca. 50 Gäste und Vertreter der Presse waren der Einladung der Projektpartner gefolgt und nahmen zum einen an der ersten, offiziellen Vorstellung des Projektes „GReENEFF” (Pressetermin) teil und beteiligten sich sehr rege am anschließenden Austausch der Projektpartner mit Interessierten und potentiellen Partnern.

Beim Pressetermin waren hochrangige Vertreter der am Projekt beteiligten Regionen anwesend: neben den beiden Ministerinnen Anke Rehlinger (Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes) und Ulrike Höfken (Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten in Rheinland-Pfalz) stellten Werner Spaniol als Vorstandsvorsitzender der ARGE SOLAR e.V., Gilbert Schuh als Delegierter für grenzüberschreitende Kooperation in Vertretung für den Präsidenten des Départementalrates Moselle, Gilbert Théato, Direktor von My Energy GIE aus Luxemburg und Ralph Schmidt, Geschäftsführer der ARGE SOLAR als federführender Projektpartner, die Inhalte und Ziele des neuen INTERREG-Projekt „GReENEFF - Grenzüberschreitendes Netzwerk zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und der Energieeffizienz in der Großregion” vor.

Nach der Pressekonferenz hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Projektpartner und das Projekt persönlich kennenzulernen und den Grundstein für ein gemeinsames GReENEFF-Netzwerk zu legen. Die vielen konstruktiven Gespräche und interessierten Nachfragen zeigten, dass großes Interesse an den Themen und Angeboten des INTERREG-Projektes „GReENEFF” besteht. Die Auftakt-Pressekonferenz war ein gelungener Start in einen Dialog des Projektes mit Akuteren und potenziellen Projektpartnern aus der Großregion.

Link zur Pressinfo des MWAEV zur Auftakt-Pressekonferenz

GreENEFF - Gruppenfoto

Projektvorstellung „GReENEFF” (Folien als pdf) i.R. der Auftakt-Pressekonferenz am 06. Juni 2017 im Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes in Saarbrücken

Ansprechpartner für das Projekt / Chargés de projet:


ARGE SOLAR e.V.
Altenkesseler Str. 17 / B5
InnovationsCampus Saar
D-66115 Saarbrücken
Christine Kaiser
Tel.: 0049 (0) 681-99884 -103
greeneff@argesolar-saar.de

DEPARTEMENTALRAT DES DEPARTEMENT MOSELLE | CONSEIL DEPARTEMENTAL DE MOSELLE
Hôtel du Département
1 rue du Pont Moreau
BP 11096
F-57036 Metz Cedex 01
Alicia FRANTZ
Tél. : 0033 (0) 3 87 37 57 86
alicia.frantz@moselle.fr

Energieagentur Rheinland -Pfalz GmbH | L' agence de l'énergie de Rhénanie-Palatinat
Trippstadter Straße 122
D-67663 Kaiserslautern
Silvia GRöHBüHL
Tel.: 0049 (0) 631 205 75 71 - 04
silvia.groehbuehl@energieagentur.rlp.de

My Energy Luxembourg G.I.E.
28, rue Michel Rodange
L-2430 Luxembourg
Liz REITZ
Tél. : 00352 (0) 40 66 58-32
liz.reitz@myenergy.lu

Moselle Agence Technique (MATEC)
18 Boulevard Paixhans
F-57 000 Metz
Julien ARBILLOT
Tél. : 0033 (0) 3 55 94 18 19
julien.arbillot@matec57.fr

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes | Ministère sarrois de l’Economie, du Travail, de l’Energie et des Transports
Franz-Josef-Röder-Straße 17
D-66119 Saarbrücken
Klaus-Dieter UHRHAN
Tel.: 0049 (0) 681 501-4298
referat.d8@wirtschaft.saarland.de

Service public de Wallonie avec son département du bâtiment durable - SPW-DGO4-DBD
Chaussée de Liège, 140-142
B-5100 JAMBES
Isabelle JUMEL
Tél. : 0032 (0) 81 48 63 89
isabelle.jumel@spw.wallonie.be

Plate-forme Maison passive (pmp)
Bâtiment Greenwal | Parc Scientifique Créalys
Rue Saucin, 70
B-5032 Gembloux
Stéphanie NOURRICIER
Tél. : 0032 (0) 71 / 960 320
stephanie.nourricier@maisonpassive.be

Aktuelles

11.09.2017
Die Aktionswoche "Das Saarland voller Energie" ist eine Landesinitiative, die sich dafür einsetzt, das Bewusstsein der Menschen für Erneuerbare Energien zu schärfen. Im Rahmen der Aktionswoche wollen die Partner für die Energiewende sensibilisieren, Alternativen zu konventionellen Energiequellen aufzeigen und für das Thema Erneuerbare Energie begeistern.>>> mehr
31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr