Strom-Spar Check Kommunal: Mehrsprachige Stromsparhelfer im Saarland unterwegs

Um sich als Energiesparspezialisten im Projekt "Stromspar-Check Kommunal" zu qualifizieren, mussten die neuen Stromsparhelfer eine ausgeklügelte Ausbildung durchlaufen. Über 44 Stunden mit viel Theorie und Praxis standen auf dem Ausbildungsprogramm, für das die ARGE SOLAR zuständig waren. Neben technischen Grundlagen rund um Beleuchtung, Warmwasser und Standby Betrieb standen auch Informationen rund um Klimaschutz, Energieeinsparung sowie eine Kommunikationsschulung im Mittelpunkt.

Die drei neuen Stromsparhelfer sprechen neben Deutsch auch weitere Sprachen. Somit können jetzt auch Haushalte in arabischer und englischer Sprache sowie in Farsi gecheckt werden.
Die Ausbilderinnen und Prüferinnen, Eva-Maria Kiefer und Ina Kunz von ARGE SOLAR zeigten sich nach der Abschlussprüfung sehr zufrieden mit den Teilnehmern: „Wir freuen uns, dass die neuen Stromsparhelfer die Schulung erfolgreich absolviert hatten. Es war auch für uns eine Bereicherung, da wir einiges über die Gewohnheiten in den jeweiligen Herkunftsländern gelernt haben.“

 















Urkundenübergabe an die neuen Stromsparhelfer (SSH); von links nach rechts:

SSH Beroz Chorasanien (Caritas SLS), SSH Faras Hagi (Caritas SLS), SSH Ahmed Salman (Diakonisches Werk NK),     
Projektleiterin Ina Kunz (ARGE SOLAR e.V.

Insgesamt sind im Saarland zurzeit 9 Stromsparhelfer im Auftrag des Caritasverbands Saar-Hochwald in Saarlouis und dem Diakonischen Werk an der Saar in Neunkirchen beschäftigt. Das Projekt wird finanziell vom saarländischen Wirtschaftsministerium, den beteiligten Jobcentern und 20 Energie- und Stadtwerkepartnern unterstützt.
Anmelden können sich alle interessierten Haushalte unter 0681 – 999 84-880, per E-Mail info@stromsparcheck-saar.de oder durch die Zusendung der Flyer. Diese liegen saarlandweit bei den beteiligten Jobcentern und den Energie- und Stadtwerke-Partnern und vielen Beratungsstellung aus. Weitere Informationen befinden sich auch unter: www.stromsparcheck-saar.de  oder www.stromspar-check.de


 



zurück
 

Aktuelles

11.09.2017
Die Aktionswoche "Das Saarland voller Energie" ist eine Landesinitiative, die sich dafür einsetzt, das Bewusstsein der Menschen für Erneuerbare Energien zu schärfen. Im Rahmen der Aktionswoche wollen die Partner für die Energiewende sensibilisieren, Alternativen zu konventionellen Energiequellen aufzeigen und für das Thema Erneuerbare Energie begeistern.>>> mehr
31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr