Förderaufrufe zur Elektromobilität für Kommunen

Der Bund hat einen zweiten Aufruf zur Einreichung von Anträgen für die Förderrichtlinie Elektromobilität veröffentlicht. Gefördert wird die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur sowie die Erstellung kommunaler Elektromobilitätskonzepte.

Förderfähig sind nachladefähige Elektrofahrzeuge nach der Definition des Elektromobilitätsgesetzes. Von außen aufladbare Hybridfahrzeuge müssen eine Reichweite unter ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine von mindestens 50 Kilometer aufweisen oder eine Kohlendioxidemission von 50 Gramm pro gefahrenen Kilometer unterschreiten. Förderfähig sind zudem mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge (Klassen N2 und N3) sowie Busse (Klassen M2 und M3) mit batterieelektrischem Antrieb. Die dazugehörige Ladeinfrastruktur ist ausschließlich im Zusammenhang mit der beantragten Fahrzeugförderung förderungsfähig. Zudem wird die Erstellung von kommunalen Elektromobilitätskonzepte gefördert. 

Die Förderung erfolgt als Investitionszuschuss. Zulässig sind Förderquoten bis zu 40 % für Fahrzeuge und die Ladeinfrastruktur, bei der Erstellung von Elektromobilitätskonzepten sogar bis zu 80 %.  Anträge sind bis zum 31.01.2017 einzureichen.

Die Anträge sind über das easyonline Portal unter https://foerderportal.bund.de/easyonline/ einzureichen.

Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von Fahrzeugen / Ladeinfrastruktur (11/2016)

Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von kommunalen Elektromobilitätskonzepten (11/2016)

 



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr