Energielabel für Alt-Heizungen ab 2017 Pflicht

Bereits im laufenden Jahr wurden Alt-Heizungen, die älter als 15 Jahre sind, mit einem Energielabel versehen. Ab dem Jahr 2017 wird dies zur Pflicht.

Mit Hilfe des Energielabels sollen Verbraucher über den Effizienzstatus ihres Heizgerätes, Energieberatungsangebote und Förderungen informiert werden. Ab dem 01. Januar 2017 ist der zuständige Schornsteinfeger dazu verpflichtet, ein entsprechendes Etikett nach einer Überprüfung anzubringen. Für die Verbraucher ist das Energielabel für Bestandsheizungen kostenfrei.

Die Effizienzklassen dieses nationalen Labels sind identisch mit den EU-weiten Effizienzklassen für neue Heizkessel. Im Gegensatz zu den neuen Heizungsanlagen wird hier jedoch nicht das gesamte Heizsystem, sondern nur die Effizienz des Kessels bewertet.

Weitere Informationen finden Sie hier

 



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr