Wie aus Kindern Energiedetektive werden

Was sind erneuerbare Energien? Wie funktioniert das? Wie kann ich Energie sparen? Den verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt  ist das Ziel von Umweltbildung. Unser FÖJ´ler, Raphael Rach, beschreibt aus seiner Sicht, was Umweltbildung für ihn heißt.

„Das Themenfeld Energie hat, besonders aufgrund des Klimawandels und der nun darauf folgenden Energiewende, sehr an Bedeutung gewonnen. Deshalb ist es umso wichtiger, den Kindern von heute, also den Erwachsenen von morgen, das breite Themenspektrum Energie kindgerecht, verständlich und interessant zu vermitteln.

Diesen wichtigen Lehrauftrag erfüllt der „Internationale Energiedetektiv“, ein Projekt der ARGE SOLAR in Kooperation mit den saarländischen Energieversorgern. Das Programm der Energiedetektive sieht für Kindergartenkinder anders aus als für Grundschüler. Die Experimente haben jedoch in beiden Lehrkonzepten ihren Platz und begeistern immer wieder die Energiedetektivanwärter aufs Neue. Angesichts der hervorragenden Kombination von interessanter Theorie und spaßiger Praxis ist dies jedoch auch kein Wunder. Ein eigens zu den Experimenten gehöriges Quiz rundet den Lerneffekt nochmals ab.

Ein besonderer Reiz liegt ebenfalls im Austausch mit den Schülern in Bezug auf Energiesparen und Klimaschutz. Hier glänzen die Kinder mit ihrer spontanen und direkten Art, die Dinge anzugehen und verblüffen nicht selten auch die Lehrer mit ihren kreativen Ideen. So lernen nicht nur die Schüler etwas.
Durch ihre engagierte Mitarbeit verdienen sich die Kinder am Ende der Veranstaltung eine eigene Urkunde, die sie offiziell als Energiedetektiv ausweißt.

Ein Projekt von solcher Bedeutung muss ohne Zweifel fortbestehen!"

Ihr
Raphael Rach



zurück
 

Aktuelles

11.09.2017
Die Aktionswoche "Das Saarland voller Energie" ist eine Landesinitiative, die sich dafür einsetzt, das Bewusstsein der Menschen für Erneuerbare Energien zu schärfen. Im Rahmen der Aktionswoche wollen die Partner für die Energiewende sensibilisieren, Alternativen zu konventionellen Energiequellen aufzeigen und für das Thema Erneuerbare Energie begeistern.>>> mehr
31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr