Neue Generation Stromsparhelfer im Saarland unterwegs

Das Projekt „Stromspar-Check PLUS“  bereitet seine Verlängerung vor. In einem ersten Schritt hat das Diakonische Werk mit Hilfe des Programms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ der Jobcenter Neunkirchen und Saarpfalzkreis neue Stromsparhelfer eingestellt.

Um sich als Energiesparspezialisten zu qualifizieren, mussten die Stromsparhelfer eine ausgeklügelte Ausbildung durchlaufen. Über 35 Stunden mit viel Theorie und Praxis standen auf dem Ausbildungsprogramm, für das die ARGE SOLAR und der Caritasverband Saar-Hochwald zuständig waren. Zudem mussten die Stromsparhelfer ihr Wissen in einer Prüfung unter Beweis stellen. Ausbilder und Prüfer, Dr. Alexander Dörr von der ARGE SOLAR nach der Ausbildung: „Ich bin stolz auf die Stromsparhelfer, die mit solchen sehr guten Ergebnissen die Prüfung bestanden haben.“

Insgesamt sind im Saarland zurzeit 8 Stromsparhelfer im Auftrag des Caritasverbands Saar-Hochwald in Saarlouis und dem Diakonischen Werk an der Saar in Neunkirchen beschäftigt. Das Projekt wird finanziell vom saarländischen Wirtschaftsministerium, den beteiligten Jobcentern und 20 saarländischen Energieversorgern, die sich auch für die Landeskampagne „Energieberatung Saar“ engagieren, unterstützt.



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr