Klimaschutzinitiativen von Bund und Land für unsere Kommunen: Rückblick auf die 13. Kommunal-Börse

Am 11. Februar 2016 lud das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV) gemeinsam mit saarländischen Energieversorgern im Rahmen der Kampagne „Energieberatung Saar“ zur 13. Kommunalbörse nach Saarbrücken ein. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Die Klimaschutzinitiativen von Bund und Land für unsere Kommunen“. Die Resonanz war sehr positiv: mehr als 120 Personen folgten der Einladung. Grußwort hielt Herr Staatssekretär Jürgen Barke.

Julius Hagelstange vom Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz – kurz SK:KK – präsentierte die neue Kommunalrichtlinie des Bundes.

Andreas Schüring von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellte die Förderprogramme des Bundes zur Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudebereich vor. Die Förderrichtlinie des Landes „ZEP Kommunal“ stellte Kerstin Kullack (MWAEV) vor.

„ZEP Wärme“ so der Titel der neuen Programms, das die Förderung von Wärme- und Kälteverteilnetzen zum Ziel hat. Über den Status quo informierte Klaus-Dieter Uhrhan (MWAEV).

Einen Ausblick auf weitere Energieeffizienzprojekte in und für Kommunen gab Astrid Klug, Leiterin der Abteilung D, Energie und Verkehr (MWAEV) und Ralph Schmidt von der ARGE SOLAR für die Landeskampagne Energieberatung Saar.

Alle Vorträge stehen zum Downloaden zur Verfügung: www.energiewende.saarland.de



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr