Zurück zur Startseite
 
 
Zurück zur Startseite
 

Erneuerbare Energien



Erneuerbare Energie, auch regenerative Energie genannt, bezeichnet Energie aus nachhaltigen Quellen, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich sind. Das Grundprinzip ihrer Nutzung besteht darin, dass aus den in der Umwelt laufend stattfindenden Prozessen Energie abgezweigt und der technischen Verwendung zugeführt wird.

 

Nutzbare Energieströme

Die vom Menschen nutzbaren Energieströme entspringen unterschiedlichen Primärquellen.

Auf der Erde können diese Energiequellen in Form von Sonnenlicht und -wärme, Windenergie, Wasserkraft, Biomasse und Erdwärme genutzt werden.

Erneuerbare Energien sind in den letzten 10 Jahren ein entscheidender energie- wirtschaftlicher Faktor geworden. Sie bieten eine langfristige Alternative zu den bisher dominierenden fossilen Brennstoffen sowie der Kernenergie.

Nicht nur im Bereich kommerzieller Großanlagen, wie Wind- oder Solarparks, sondern gerade wegen Ihrer guten dezentralen Nutzbarkeit werden erneuerbare Energien für den Endverbraucher mit den folgenden Technologien auch wirtschaftlich immer interessanter.

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr