Zurück zur Startseite
 
 
Zurück zur Startseite
 

Archiv


 

Sep
17
2015

Energieberatung für einkommensschwache Haushalte

Der Energieversorger SaarLorLux AG bietet am 24. September von 17:00 bis 18:00 Uhr eine Energieberatung speziell für einkommensschwache Haushalte. Teilnehmer erfahren alles zum Ablauf der kostenfreien Energieberatung und unter welchen Voraussetzungen man daran teilnehmen kann. >>> weiter
 
Sep
17
2015

Energieberatung für einkommensschwache Haushalte

Der Energieversorger SaarLorLux bietet am 24. September von 17:00 bis 18:00 Uhr eine Energieberatung speziell für einkommensschwache Haushalte. Teilnehmer erfahren alles zum Ablauf der kostenfreien Energieberatung und unter welchen Voraussetzungen man daran teilnehmen kann. >>> weiter
 
Sep
17
2015

Die Kleinen ganz groß: Energie-Erleben

Vorschulkinder und Grundschulkinder lernen Energie kennen. Wie wird aus Kohle, Sonne, Wind, Wasser und Biomasse Energie? Während der Erlebnistage der Aktionswoche “Das Saarland voller Energie“ haben es sich das Gaswerk Illingen, die Kreisstadt Neunkirchen sowie das Amt für Umwelt zur Aufgabe gemacht auch den Kleinsten die Bedeutung und Funktionsweise erneuerbaren Energien anschaulich anhand von Experimenten und einer Entdeckungsreise zu erläutern. >>> weiter
 
Sep
17
2015

Energiespaziergang: Kohle - Windenergie - Sonnenergie

Die RAG Montan Immobilien GmbH lädt zu einem Energiespaziergang am 24. September von 17:00 bis 19:00 Uhr (Thema: Kohle – Windenergie - Sonnenenergie) über die Halde Reden zum Brönnchesthalweiher ein. >>> weiter
 
Aug
27
2015

Seien Sie dabei: Aktionswoche "Das Saarland voller Energie"

Diskutieren, Anregungen erhalten, Engagement für Klimaschutz und die Energiewende sichtbar machen: Viele Köpfe arbeiten täglich daran, die Energiewende im Saarland zu gestalten. Erstmalig bietet die „Energieberatung Saar“ - eine gemeinsame Informations- und Beratungskampagne des Wirtschaftsministeriums und saarländischer Energieversorger - eine landesweite Plattform, auf der die Akteure die Tür zu ihren Vorzeigeprojekten öffnen und gelungene Praxisbeispiele präsentieren können. Über 70 Akteure haben sich bereits gemeldet. >>> weiter
 
Okt
29
2014

Heizung: Deutsche wollen Heizenergien kombinieren

Mehr als die Hälfte der Deutschen wünscht sich für ihre Heizung eine Kombination aus konventionellen und erneuerbaren Energiequellen. Fast zwei Drittel setzen dabei auf Erdgas. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag der Brancheninitiative Zukunft ERDGAS. >>> weiter
 
Okt
29
2014

Zum Herbstbeginn: Wie die Heizkosten niedrig bleiben

Zum Herbstbeginn steht auch die Heizsaison vor der Tür. Viele Verbraucher verbinden damit die Sorge um hohe Heizkosten. Aber muss ein warmes Zuhause wirklich teuer sein? Was kann man dagegen tun? Und: Muss man dafür auf Komfort verzichten? >>> weiter
 
Okt
29
2014

Erdgas ist Nummer 1 im Neubau

Der Energieträger Erdgas bleibt auch 2013 die erste Wahl der Bauherren in Deutschland. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor. Zunehmend setzen die Haushalte auf Kombinationen von verschiedenen Energieträgern und binden erneuerbare Energien in die Wärmegewinnung ein. >>> weiter
 
Okt
29
2014

Förderung von altersgerechtem Umbau mit Mitteln des Bundes

Seit 1. Oktober 2014 können private Eigentümer und Mieter von Zuschüssen profitieren, die dem Abbau von Barrieren in Wohngebäuden dienen und zugleich die Einbruchsicherheit erhöhen sollen. Hierfür stellt der Bund insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 zur Verfügung. >>> weiter
 
Okt
29
2014

Warum Wasser sparen sinnvoll ist

Für die meisten Menschen in Deutschland ist Wassersparen seit langem ganz selbstverständlich. Und der Effekt ist spürbar: Seit 1991 ist die Trinkwassernutzung um 23 Liter auf nur noch 121 Liter pro Kopf/Tag gesunken. In Deutschland nutzen wir heute nur 2,7 Prozent des verfügbaren Wasserangebotes als Trinkwasser. Dennoch gibt es gute Gründe weiter sorgsam mit Wasser umzugehen. >>> weiter
 
Sep
15
2014

Auf dem Weg zum sicheren Smart Home: Software soll Hackerangriffe abwehren

Immer mehr Funktionen in Häusern lassen sich über das Internet steuern. Das »Smart Home« verspricht effizientes Gebäudemanagement. Doch die Systeme sind in vielen Fällen nicht sicher und lassen sich nur mit großem Aufwand erneuern. Forscher arbeiten an einer Software, die Hackerangriffe abwehrt, bevor sie die Gebäude erreichen. >>> weiter
 
Sep
14
2014

Energieeffizienz in Unternehmen – mit KfW-Förderung werden Potenziale gehoben

Die Steigerung der Energieeffizienz gewinnt in der Umsetzung der Energiewende eine immer größere Bedeutung. Das KfW-Energieeffizienzprogramm für gewerbliche Unternehmen trägt nachweislich zur Erreichung der nationalen Energieeinsparziele bei und erzielt positive gesamtwirtschaftliche Effekte: der Energieverbrauch sinkt, die Energiekosten fallen, Treibhausgasemissionen gehen zurück und Beschäftigung wird gesichert. >>> weiter
 
Sep
14
2014

Energieeffiziente IT - neuer Leitfaden des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Green IT bezeichnet die ressourcensparende Auslegung und den energieeffizienten Betrieb von IT-Systemen, die im Bereich der Telekommunikation, der Rechenzentren und im Büroalltag anzutreffen sind. Gegenstand in diesem Leitfaden sind nicht die Energieeinsparungen, die durch die Anwendung von IKT ermöglicht werden sondern die Reduktion des Energiebedarfs, der zum Betrieb der IKT-Systeme selbst benötigt wird. >>> weiter
 
Sep
14
2014

Modellfabrik zeigt enorme Einsparpotenziale

Maschinenbauer, Bauingenieure, Architekten und Experten aus der Industrie entwickelten eine neue Produktionsstätte: die sogenannte ETA-Fabrik. Am 12. August 2014 wurde dafür der Grundstein gelegt. Damit beginnt an der Technischen Universität Darmstadt der Aufbau einer Modellfabrik, in der künftig Maschinen, Gebäudetechnik und -hülle energetisch vernetzt und perfektioniert werden können. Die Eröffnung ist für Oktober 2015 geplant. >>> weiter
 
Aug
29
2014

Wer mit Ergas heizt, zahlt weniger

Der Deutsche Mieterbund weist mit seinem im Juli vorgelegten Betriebskostenspiegel erstmals auch die Unterschiede zwischen verschiedenen Energieträgern aus. Ergebnis: Wer mit ERDGAS heizt, zahlt deutlich weniger. >>> weiter
 
Aug
29
2014

Austausch alter Heizkessel lohnt sich

Hinter einer zu hohen Heizkostenrechnung steckt häufig ein altersschwacher Heizkessel. Wer im Sommer den Kesseltausch angeht, kann schon im folgenden Winter seine Heizkosten enorm senken. >>> weiter
 
Aug
29
2014

Gut informierte Mieter verbrauchen weniger Heizenergie

Mieter, die monatlich Informationen zu ihrem Heizungsverbrauch erhalten, benötigen im Durchschnitt neun Prozent weniger Energie als ihre Nachbarn. Das zeigen erste Zwischenergebnisse eines Modellvorhabens, das die Deutsche Energie-Agentur (dena) gemeinsam mit ista Deutschland, dem Deutschen Mieterbund und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durchführt. >>> weiter
 
Aug
29
2014

Gesetz hilft nach: Ab 01.09.14 neue Regeln für Staubsauger

Warum gibt es neue EU-Vorgaben für Staubsauger, was bringen sie, und was heißt das konkret für die Verbraucher? Die wichtigsten Fragen und Antworten hier im Überblick. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Stadtwerke bereiten sich auf starke Veränderung ihrer Geschäftsmodelle vor

Die Stadtwerke bereiten sich auf starke Veränderungen ihrer Geschäftsmodelle in den kommenden vier Jahren vor, zugleich ist die Bereitschaft, Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, insgesamt deutlich gestiegen. Das sind zentrale Ergebnisse der Stadtwerkestudie 2014, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Kooperation mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) durchgeführt hat. >>> weiter
 
Aug
20
2014

PKW-Maut für alle Straßen – Beteiligung der Kommunen unverzichtbar

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund begrüßt den Ansatz mit der PKW-Maut alle Straßen, also auch Landes- und kommunale Straßen zu erfassen. Über zwei Drittel aller Straßen in Deutschland – 610.000 km (Bund 52.000 km und Länder 86.000 km) - sind kommunale Straßen. Das muss sich allerdings auch in der Verteilung der Mauteinnahmen widerspiegeln. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Bürger erwarten, dass sich Kommunen stärker mit dem Radverkehr befassen

Der 1. Deutsche Kommunalradkongress des DStGB hat Anfang Juli 2014 über 160 Bürgermeister, Landräte, Stadt-, Kreis- und Gemeinderäte zu einem Erfahrungsaustausch über die kommunale Radverkehrsförderung in Siegburg zusammengeführt. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" gestartet

Mitte Juli 2014 startete das neue Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier". Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wollen Kommunen bei der Förderung benachteiligter junger Menschen bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf stärken. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Themenheft "Klimaschutz & Soziales" veröffentlicht

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu), hat ein neues Themenheft “ Klimaschutz & Soziales“ veröffentlicht. Die Publikation zeigt anhand von Erkenntnissen aus der kommunalen Praxis, wie verschiedene Zielgruppen angesprochen und unterschiedliche Akteure im Sinne eines sozialverträglichen Klimaschutzes eingebunden werden können. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Kommunaler Klimaschutz stellt sich vor

Nahaufnahme Klimaschutz – Die neue Online-Publikationsserie des Service- und Kompetenzzentrums: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) gibt Einblick in die Arbeit kommunaler Klimaschutzakteure. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Baden-Württemberg beschließt Klimaschutzprojekt

Der Ministerrat der Landesregierung hat am 15.07.2014 das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept für Baden-Württemberg, IEKK, endgültig verabschiedet und damit die Weichen für eine umfassende und zukunftsorientierte Klimaschutzpolitik gestellt. Das IEKK ist Teil des baden-württembergischen Klimaschutzgesetzes, mit dem sich Baden-Württemberg das Ziel gesetzt hat, bis 2050 die landesweit ausgestoßene Treibhausgasmenge um 90 Prozent zu reduzieren (Bezugsjahr 1990). >>> weiter
 
Aug
20
2014

Fördermittel für innovative Klimaschutzprojekte

Das Bundesumweltministerium vergibt auch 2015 wieder Fördermittel für innovative Klimaschutzprojekte. Gefördert werden Vorhaben zur Beratung, Information, Vernetzung, Qualifizierung und zum Erfahrungsaustausch in den Bereichen Wirtschaft, Kommunen, Verbraucher und Bildung. Bis zum 30. September 2014 können Projektskizzen eingereicht werden. >>> weiter
 
Aug
20
2014

Kraftstoffverbrauch: Herstellerangaben meist unrealistisch

Der Kraftstoffverbrauch zählt bei der Entscheidung für einen neuen Pkw zu den wichtigsten Kaufkriterien. Die Herstellerangaben zum Verbrauch spiegeln dabei die Werte wider, die das Fahrzeug bei einem bestimmten Fahrzyklus namens NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) benötigt. >>> weiter
 
Jul
25
2014

Verschenkte Potenziale im Heizungskeller

Die Energiewende ist in den deutschen Heizungskellern noch nicht angekommen. Dies verdeutlicht die vom Bundesindustrieverband Deutschland Haus-Energie- und Umwelttechnik e .V. (BDH) und vom Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks Zentralinnungsverband (ZIV) vorgelegte Auswertung über den energetischen Zustand der Heizungsanlagen in Deutschland. >>> weiter
 
Jul
25
2014

Datenbank zeigt Leistung der Erneuerbaren

Die erneuerbaren Energiequellen Sonne, Wind, Wasser und Biomasse stellen einen hohen Anteil an der Stromproduktion in Deutschland. Anfang Juli 2014 deckte die Sonnenenergie die gesamte Spitzenlast ab. Das zeigt die neue Online-Datenbank „Energy Charts“ des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. >>> weiter
 
Jul
25
2014

Windstrom stabilisiert Stromnetz

Im Stromnetz wird ständig ein ausgeglichenes Verhältnis von Produktion und Verbrauch benötigt. Um die nicht zu vermeidenden Schwankungen zu kompensieren und die Netzfrequenz von 50 Hertz zu gewährleisten, benötigen die Netzbetreiber eine verlässliche Stromreserve, die sogenannte Regelleistung. >>> weiter
 
Jul
25
2014

Wasser im Web – Neues Portal online

Wie es um das Wasser in Deutschland steht, zeigt ein neues interaktives Internetportal auf der Seite www.bmbf.wasserfluesse.de. Dort kann man Informationen abrufen etwa zur regionalen Verteilung von Niederschlägen und Verdunstung, Wassernutzungen durch Kraftwerke, Industrie und Haushalte sowie über Szenarien zur zukünftigen Wasserverfügbarkeit in Zeiten des Klimawandels. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Neue Energieeffizienzanforderungen an Computer

Seit dem 1. Juli 2014 gelten neue Mindestanforderungen an die Energieeffizienz von PCs, Laptops und Servern. Dies hat die EU letztes Jahr im Rahmen der Ökodesign-Verordnung (EU) festgelegt. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Bessere Förderung für gewerbliche Kälte- und Klimaanlagen

Seit 2008 fördert der Bund Maßnahmen an gewerblichen Kälte- und Klimaanlagen. Diese Förderrichtlinie wurde am Jahresanfang grundlegend novelliert. Die Förderung wurde damit deutlich vereinfacht und der Bereich der förderfähigen Kälteanlagen ausgeweitet. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Energiemanagementsysteme bringen Unternehmen auf Effizienzkurs

Im Zuge der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) spielt die Einführung eines zertifizierten Energiemanagements in Unternehmen eine immer größere Rolle. Auch die Spitzenausgleichsregelung, nach der Unternehmen bei Energie- und Stromsteuern entlastet werden können, stellt künftig erhöhte Anforderungen bei der Erfassung des Energieverbrauchs. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Mittelstand blickt skeptischer in die Zukunft

Das KfW-ifo-Mittelstandsbarometer verzeichnet im Juni einen Rückgang des mittelständischen Geschäftsklimas von 1,8 Zählern auf nun 17,7 Saldenpunkte. Doch auch nach dem aktuellen Rückgang – dem dritten in Folge – ist die Stimmung unter den Mittelständlern damit noch immer überdurchschnittlich gut. Die kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland spüren allerdings die nachlassende Wachstumsdynamik und blicken mit etwas mehr Skepsis auf ihre künftigen Geschäfte. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Viele Erdgasfahrzeuge nur noch geringfügig teurer als vergleichbare Dieselmodelle

Bisher galten Erdgasfahrzeuge in der Anschaffung als deutlich teurer im Vergleich zum herkömmlichen Dieselantrieb. Der höhere Anschaffungspreis ist häufig ein Hinderungsgrund bei der Entscheidung pro Erdgas. Eine Gegenüberstellung aktueller, ausstattungsbereinigter Preise zeigt jedoch, dass Erdgasfahrzeuge nur noch geringfügig teurer als Dieselmodelle sind. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Mit der erdgas mobil App zur nächsten Erdgastankstelle

Ein Blick auf das Smartphone reicht, um die nächste Erdgastankstelle zu finden. Möglich macht dies die App „A-Z Erdgastankstellen “, die erdgas mobil ab sofort kostenlos anbietet. >>> weiter
 
Jul
16
2014

Zinsen in den meisten KfW-Programmen aktuell gesenkt

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz KfW - hat die Zinskonditionen in vielen Förderprogrammen zum 1. Juli 2014 gesenkt. So gelten beispielsweise neue Zinskonditionen für folgende Programme: >>> weiter
 
Jun
23
2014

EU-Energielabel wird auch beim Online-Kauf zur Pflicht

Auch beim Online-Kauf wird das EU-Energielabel ab 2015 Pflicht. Ab dem 6. Juni dieses Jahres gilt in der EU eine neue Verordnung (EU 518/2014) – sie sorgt im Internet für mehr Transparenz beim Kauf von energieverbrauchsrelevanten Produkten. >>> weiter
 
Jun
23
2014

Erneuerbaren-Branche punktet mit Patenten

Trotz wirtschaftlich teilweise schwieriger Bedingungen sind die Unternehmen aus der Branche der erneuerbaren Energien weiterhin sehr innovativ. Das zeigt die hohe Zahl an Erfindungen: Fast 2.000 Patente wurden 2013 im Bereich der erneuerbaren Energien in Deutschland angemeldet, wie aus aktuellen Zahlen im Jahresbericht des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) hervorgeht. Das Rekordniveau des Vorjahres von mehr als 2.200 Patentanmeldungen wurde damit zwar nicht wieder erreicht. Doch lagen die Anmeldungen um rund das Doppelte über dem Niveau vor den Energiewendebeschlüssen im Jahr 2011. >>> weiter
 
Mai
22
2014

Anteil Erneuerbarer Energien am Stromverbrauch steigt im ersten Quartal auf Rekordwert

Der weitere Zubau und die günstigen Witterungsverhältnisse haben den Erneuerbaren Energien zum Jahresanfang einen neuen Rekordwert beschert. Der Anteil der regenerativen Energien am Brutto-Inlandsstromverbrauch stieg im ersten Quartal 2014 voraussichtlich auf 27 Prozent, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vorab mit. >>> weiter
 
Mai
20
2014

Auszeichnung für Kommunen - Vorbilder gesucht!

Energieeffizienzmaßnahmen senken Kosten und eröffnen Wege aus der schwierigen Finanzsituation vieler öffentlicher Haushalte. Für den Wettbewerb „Energieeffizienz in öffentlichen Einrichtungen – Gute Beispiele 2014“ sucht die Deutsche Energie-Agentur (dena) auch in diesem Jahr wieder vorbildliche Projekte, die zu Endenergieeinsparungen beitragen. Teilnahmeschluss ist der 14. Juli 2014. >>> weiter
 
Mai
16
2014

Bürger für ein gutes Klima in saarländischen Städten und Gemeinden

34 Experten in Sachen Klimaschutz - darunter fünf saarländische Klimamanager - kamen am 8. April 2014 in Dillingen zu einem Workshop zusammen. Im Fokus der Teilnehmer standen die Bürger als Akteure im kommunalen Klimaschutz. >>> weiter
 
Mai
16
2014

Wie viel Klimaschutz steckt in deutschen Stadtwerken?

Kommunale Energieversorger tragen wesentlich zum Erfolg einer dezentralen Energiewende in Deutschland bei und sind wichtige Akteure für einen wirksamen Klimaschutz. Mit ihrem neu gestarteten Wettbewerb „KlimaStadtWerk“ unterstützt die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) Stadtwerke dabei, ihre zentrale Rolle im regionalen Klimaschutz verstärkt wahrzunehmen. Das Projekt bietet kommunal getragenen Unternehmen die Chance, ihre Anstrengungen für den Klimaschutz deutschlandweit darzustellen und ihr Engagement in einzelnen Klimaschutzprojekten zu dokumentieren. >>> weiter
 
Apr
23
2014

Gut zu wissen: Gründungs- und Wachstumsfinanzierung im Saarland

Die Gründungs- und Wachstumsfinanzierung – Saarland (GuW – Saarland) dient Gründern, Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen zur mittel- und langfristigen Finanzierung von Vorhaben im Saarland zu einem günstigen Zinssatz, wie beispielsweise die Anschaffung energieeffizienter Maschinen oder Beleuchtungstechnik. >>> weiter
 
Apr
20
2014

Dämmung von Industrieanlagen wird unterschätzt

Unternehmen achten zu wenig auf eine zeitgemäße und wirtschaftliche Isolierung ihrer wärmeführenden Anlagen, da sie das damit verbundene Energieeinsparpotenzial unterschätzen. Diese Aussage bestätigt eine Umfrage der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena). >>> weiter
 
Apr
19
2014

VW eco-up! ist das beliebteste Erdgasfahrzeug 2013

Mehr als 7.800 Erdgas-Pkw wurden im vergangenen Jahr neu zugelassen. Den größten Anteil daran hat der VW eco-up! Er ist mit rund 3.340 Neuzulassungen das meist verkaufte Erdgasfahrzeug 2013, wie eine Auswertung der Daten des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zeigt. >>> weiter
 
Apr
02
2014

Energetisch sanierte Häuser sind gefragt

Mieter und Vermieter schätzen die Vorteile energetisch sanierter Häuser. Das zeigt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) und des ifeu-Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg unter Vermietern und Mietern von Effizienzhäusern. 95 Prozent der befragten Mieter empfehlen den Einzug in ein energetisch saniertes Haus. >>> weiter
 
Apr
02
2014

Deutschland Spitze bei Erzeugung von erneuerbaren Energien

Der Energieverbrauch in Europa ist um acht Prozent gesunken. Während er 2006 noch bei 1,76 Mio.Tonnen Rohöleinheiten (tRÖE) lag, sank er 2012 auf 1,68 Mio. tRÖE. Diese Angaben gehen aus den vom Europäischen Statistikamt (Eurostat) veröffentlichen Zahlen zum Energieverbrauch und zur Energieerzeugung in den 28 EU-Mitgliedstaaten hervor. >>> weiter
 
Mär
24
2014

Mit vollen Stromspeichern die Energieversorgung von morgen sichern!

Die Sonne scheint nicht 24 Stunden am Tag. Es ist aber möglich, Solarstrom von Photovoltaik-Anlagen zu speichern. Wer ein solches Speichersystem besitzt, kann Sonnenstrom auch dann nutzen, wenn nachts die Photovoltaikanlage auf dem Dach gar keinen Strom erzeugt. >>> weiter
 
Mär
24
2014

EEG Reform: Der Weg zum Gesetz

Die Bundesregierung hat sich auf das Ziel verständigt, die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) rasch umzusetzen. Zum 1. August 2014 soll die Reform in Kraft treten. >>> weiter
 
Mär
24
2014

Photovoltaik-Technik geht weiter voran

Die Entwicklung der Photovoltaik ist längst noch nicht abgeschlossen. Die Preise sinken und das äußere Erscheinungsbild reicht heute von Textilien mit Dünnschichtzellen bis hin zu großen Freiflächenanlagen auf Siliziumbasis. Auch bei der Technik geht es weiter voran. Das BINE-Projektinfo „Photovoltaik mit der Energie von tausend Sonnen“ (02/2014) stellt Module aus Mehrfachsolarzellen vor, die mit optischen Konzentratorsystemen kombiniert sind und der Sonne nachgeführt werden. >>> weiter
 
Feb
21
2014

Unternehmen setzen auf Energieeffizienz-Investitionen

Die Steigerung der Energieeffizienz hat für die deutsche Wirtschaft 2013 nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) weiter an Relevanz gewonnen: Rund 90 Prozent der Unternehmen bewerten das Thema als sehr wichtig oder wichtig für ihren Betrieb. >>> weiter
 
Feb
21
2014

Ein Konto mal anders

Es gibt ein „Energiesparkonto“, das auf einen Blick zeigt, wie hoch der eigene Energieverbrauch ist – egal ob es ums Heizen, den Strom- und Wasserverbrauch oder um das Auto geht. Das Konto von co2online verwaltet digital alle Daten, Rechnungen und Zählerstände. Und der besondere Clou dabei: man erkennt, wie sich der Energieverbrauch in den vergangenen Jahren entwickelt hat – und in Zukunft entwickeln wird. >>> weiter
 
Feb
14
2014

ENERGIEBERATUNG Saar - Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus

ENERGIEBERATUNG Saar - Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus - Die 9. Kommunal-Börse im Wirtschaftsministerium steht unter dem Motto der energiewirtschaftlichen Beteiligung der Kommunen. Dazu zählen auch rechtliche Aspekte kommunaler Beteiligungen sowie das Vorstellen der neuen Internetplattform ERNEUERBAR KOMM! >>> weiter
 
Feb
13
2014

Neue Kommunalrichtlinie für Klimaschutzkonzepte

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat die "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen" - kurz Kommunalrichtlinie - novelliert. Städte und Gemeinden können von 2014 an wieder Zuschüsse für Klimaschutzprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative beantragen. Für das Jahr 2014 sind insgesamt 90 Mio. € vorgesehen. >>> weiter
 
Feb
13
2014

Kommunen: Energiesparen im Verkehrsbereich

Energie- und Klimaschutzmanagement hilft Kommunen, ihren Energieverbrauch dauerhaft zu reduzieren. Mit einem neuen Leitfaden und einem Online-Tool bietet die Deutsche Energie-Agentur (dena) Kommunen Informationen und Hilfestellungen, wie sie Einsparungen im Verkehrsbereich erreichen können. >>> weiter
 
Feb
13
2014

MAP-Antragszahlen in 2013 um rund ein Fünftel gestiegen!

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat im vergangenen Jahr den Einbau moderner Ökoheizungen mit rund 160 Millionen Euro nach dem Marktanreizprogramm (MAP) gefördert. Insgesamt hat das BAFA 160 Millionen Euro für Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien ausgezahlt, eine Steigerung um 15 Prozent gegenüber 2012. >>> weiter
 
Feb
13
2014

Für eine bessere Transparenz: Energieeffizienzanforderung an Produkte

Die Bundesstelle für Energieeffizienz – kurz BfEE - hat Listen mit aktuell geltenden Energieeffizienzanforderungen für Produkte veröffentlicht. Diese richten sich an Privatpersonen, Beschaffungsstellen, Hersteller sowie Händler und bieten einen Überblick über die energiebezogenen Mindestanforderungen für Produkte. >>> weiter
 
Nov
15
2013

EnEV 2014

Viele Bauherren stoßen oft das erste Mal auf die EnergieEinsparVerordnung - kurz EnEV. Sie regelt die energetischen Anforderungen an Neubauten und Sanierungen von Gebäuden. Im Neubaubereich sprechen wir hier von Anforderungen an die Energieeffizienz des gesamten Gebäudes. >>> weiter
 
Nov
15
2013

Deutsche schätzen eigenen Energieverbrauch falsch ein

Deutsche schätzen eigenen Energieverbrauch falsch ein Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage, die im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) durchgeführt wurde. Demnach waren 38 % der Befragten der Ansicht, dass die meiste Energie im Haushalt für den Betrieb von Elektrogeräten benötigt wird. >>> weiter
 
Nov
15
2013

Ein Blick in den Energieausweis lohnt sich

Ein Blick in den Energieausweis lohnt sich Steigende Nebenkosten werden immer mehr zur Belastung für Wohnungssuchende. Die Frage nach der Höhe der zu erwartenden Heizkosten sollte man sich bei der Immobiliensuche also auf jeden Fall stellen. Es empfiehlt sich, vor dem Einzug einen Blick in den Energieausweis des künftigen Hauses zu werfen. >>> weiter
 
Nov
15
2013

Solarwärme - Förderung in Mehrfamilienhäusern bringt´s

Solarwärme - Förderung in Mehrfamilienhäusern bringt´s Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert seit 6 Jahren im Auftrag des Bundesumweltministeriums großflächige Solarthermieanlagen zur Beheizung von Mehrfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien. Vor einem Jahr sind die Förderkonditionen noch einmal deutlich verbessert worden, um die Nachfrage zusätzlich anzukurbeln. Und das hat funktioniert. >>> weiter
 
Nov
15
2013

ARGE SOLAR gibt Gas!

ARGE SOLAR gibt Gas! Der Schadstoffausstoß im Straßenverkehr führt nicht nur in Ballungsgebieten zu immer stärkeren Umweltproblemen. Einen wirksamen Beitrag, diese Belastungen zu reduzieren, leistet der Einsatz von alternativen Kraftstoffen – insbesondere Erdgas. Die ARGE SOLAR gibt Gas und setzt deshalb auf Gas. >>> weiter
 
Nov
04
2013

PV-Einspeisevergütung sinkt um 1,4 Prozent

Die Vergütungssätze für PV-Anlagen sinken vom 01.11.2013 bis zum 01.01.2014 jeweils zum Monatsersten um 1,4 Prozent, wie die Bundesnetzagentur bekannt gab. “Inzwischen ist deutlich erkennbar, dass sich der monatliche Zubau von Photovoltaik-Anlagen verstetigt”, sagte Netzagentur-Präsident Homann. >>> weiter
 
Okt
24
2013

ENERGIEBERATUNG Saar - gewusst wie und wo?

Ob Autowerkstatt, Bäckerei, Hotel oder Fitnesscenter – fast überall schlummern Energieeinsparpotenziale. Wer Möglichkeiten zum Energiesparen nutzt, reduziert Kosten, gewinnt Wettbewerbsvorteile und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Die Ausgaben für Strom und Wärme machen je nach Branche bis zu 20 Prozent der Betriebskosten aus. Doch wie erkennt man die größten Energiefresser? Wo sind Einsparungen möglich? Antworten auf diese Fragen liefert die ENERGIEBERATUNG Saar! >>> weiter
 
Okt
24
2013

EnEV 2014 kommt

Die Bundesregierung hat die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) mit den vom Bundesrat geforderten Änderungen verabschiedet. So sollen Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden und die älter als 30 Jahre sind, ab 2015 außer Betrieb genommen werden. Weiterhin hält es der Bundesrat für notwendig, die verschiedenen parallelen Einsparvorschriften (Energieeinsparungsgesetz, Energieeinsparverordnung, Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) zu vereinfachen, um eine höhere Transparenz und Akzeptanz zu erreichen. >>> weiter
 
Okt
24
2013

Anstieg der EEG-Umlage macht Unternehmen zu schaffen

Im kommenden Jahr steigt die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien um 0,963 Cent auf 6,240 Cent je Kilowattstunde. Deutschlandweit haben nach Auskunft der Bundesregierung knapp 2400 Unternehmen für 2014 eine Befreiung von der EEG-Umlage beantragt. Die EEG-Umlage ist das zentrale Förderinstrument zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Eigentlich soll sie von allen Stromverbrauchern gleichermaßen getragen werden. Einige Betriebe können sich jedoch größtenteils davon befreien lassen, um im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben. Diese Privilegierung muss jedoch von kleinen und mittelständischen Betrieben und allen Privathaushalten ausgeglichen werden. Je mehr Ausnahmen es gibt, desto höher ist die Belastung. >>> weiter
 
Okt
24
2013

Energiefresser raus – energiesparende Technologien rein

Unternehmen, die in hocheffiziente Technologien investieren wollen, können vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – einen Zuschuss erhalten. Gefördert werden sowohl die Umsetzung von Einzelmaßnahmen als auch die sogenannte systemische Optimierung. >>> weiter
 
Okt
24
2013

Einsparpotenzial von Gebäuden realistisch einschätzen

In der energetischen Sanierung von Gebäuden steckt ein großes Einsparpotenzial: für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel. Doch viele Hausbesitzer und Mieter fragen sich, welches Einsparpotenzial ihr Gebäude überhaupt besitzt, welche Maßnahmen geeignet und wirtschaftlich sind und welche Förderprogramme genutzt werden können. >>> weiter
 
Okt
24
2013

Spar´ Energie mit Mari:e!

Das Effizienzmodell „Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient!“ richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Sie sollen unterstützt werden, Energieeffizienzpotenziale leichter zu realisieren und am Spitzenausgleich der Energie- und Stromsteuer teilhaben zu können. >>> weiter
 
Okt
24
2013

Industrie zeigt verstärkt Interesse an solarer Prozesswärme

Das Potenzial solarthermischer Systeme ist enorm: Sonnenkollektoren liefern nicht nur warmes Wasser für Bad und Küche in Wohnhäusern, sie können auch wärmeintensive Fertigungsprozesse in Betrieben unterstützen. Die regenerativ erzeugte Wärme lässt sich für Produktionsprozesse nutzen. Das Interesse der Industrie am Thema „solare Prozesswärme“ steigt erfreulich an. >>> weiter
 
Okt
24
2013

ENERGIEBERATUNG Saar auf Ingobertusmesse

Vom 4. bis 6. Oktober fand die mittlerweile 35. Ausgabe der Ingobertusmesse in St. Ingbert statt. Steigende Besucher- und Ausstellerzahlen ließen die traditionelle Veranstaltung von Handel & Gewerbe auch in diesem Jahr weiter wachsen. >>> weiter
 
Okt
17
2013

Einladung zur Informationsveranstaltung: „Abwärmenutzung: Energie für die Zukunft“

Pro Jahr werden in Deutschland rund 300.000 Gigawattstunden Abwärme frei, von denen nur ein kleiner Teil genutzt wird. Das entsprach im Jahr 2008 fast 6 Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland. Die größten Abwärmepotenziale im Regionalverband bestehen im produzierenden Gewerbe, aber auch im Handwerk und einigen Dienstleistungsbereichen. Im Rahmen der Erstellung des Klimaschutzkonzepts lädt der Regionalverband alle Interessenten ein, sich über die Möglichkeiten der Abwärmenutzung in Handwerk, Industrie und ausgewählten Dienstleistungssektoren zu informieren. >>> weiter
 
Okt
15
2013

Bundesrat stimmt der EnEV 2014 mit Auflagen zu

Die Bundesländer haben der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) zugestimmt, allerdings nur mit Auflagen gegenüber dem Entwurf der Bundesregierung. So sollen Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden und die älter als 30 Jahre sind, nach dem Willen des Bundesrates ab 2015 außer Betrieb genommen werden. >>> weiter
 
Okt
15
2013

EEG-Umlage steigt um knapp 1 Cent

Im kommenden Jahr steigt die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien um 0,963 Cent auf 6,240 Cent je Kilowattstunde. Privathaushalte mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden pro Jahr müssen aufgrund der Anhebung der EEG-Umlage etwa 3,30 Euro pro Monat mehr bezahlen als bisher. >>> weiter
 
Aug
06
2013

Jetzt die neue PV-Einspeisevergütungen online!

Die Bundesnetzagentur veröffentlichte die Einspeisevergütungssätze für die Monate August, September und Oktober 2013. Die Photovoltaik-Einspeisevergütungssätze verringern sich nun monatlich um 1,8 %. >>> weiter
 
Jun
19
2013

Virtueller Sanierungskonfigurator macht es möglich

In der energetischen Sanierung von Gebäuden steckt ein großes Einsparpotenzial: für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel. Doch viele Hausbesitzer und Mieter fragen sich, welches Einsparpotenzial ihr Gebäude überhaupt besitzt, welche Maßnahmen geeignet und wirtschaftlich sind und welche Förderprogramme genutzt werden können. >>> weiter
 
Apr
30
2013

Förderprogramm für Solarstromspeicherung startet jetzt

Das für Januar geplante Förderprogramm für Batteriesysteme zur Solarstromspeicherung startet nun am 1. Mai 2013. Das Bundesumwelttministerium fördert Speichersysteme für Photovoltaik-Anlagen bis 30 kWp, die ab Januar 2013 installiert wurden. >>> weiter
 
Apr
23
2013

Freie FÖJ-Stelle bei der ARGE SOLAR

Seit über 20 Jahren ist die ARGE SOLAR das Beratungszentrum zur Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien im Saarland. Getragen wird der gemeinnützige Verein durch seine Mitglieder, die saarländischen Energieversorger, und mehrere fördernde Institutionen. Die Geschäftsstelle liegt im IT-Park in Saarbrücken (Burbach). >>> weiter
 
Apr
16
2013

Alternative Heiztechnik: Heizen mit Zukunft!

Nur jede zehnte Heizungsanlage ist auf dem aktuellen Stand der Technik. Mittlerweile gibt es viele clevere Alternativen zur herkömmlichen Heiztechnik, die ganz oder teilweise auf erneuerbare Energien aufbauen. Die Architektenkammer des Saarlandes, die ARGE SOLAR, energis und die Landesinnung SHK laden gemeinsam zu einem Seminar am 23. April von 18 bis 20 Uhr ins Ausbildungszentrum der SHK-Innung, Untertürkheimer Str. 2 nach Saarbrücken ein. >>> weiter
 
Mär
05
2013

Online-Umfrage Baufirmen des Instituts B2E3

Das Institut B2E3 untersucht im Rahmen einer Grundlagenstudie zukünftigen Folgenutzungen auf dem Gelände des Bergwerks Saar die Verwendung und Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz für den Baubereich. Diese Online-Umfrage soll ausloten, inwieweit saarländische Baufirmen neue Wege einschlagen möchten bzw. sich Unterstützung beim Erfüllen der geänderten Anforderungen vorstellen können. >>> weiter
 
Feb
01
2013

Neuer Zubaurektor und Einspeisevergütung

Die Bundesnetzagentur hat jetzt Photovoltaik-Zubauzahlen für den Dezember 2012 und das Vorjahr veröffentlicht. Insgesamt sind in 2012 Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 7,6 Gigawatt ans Netz gegangen. Für die Monate Februar, März und April werden die Vergütungen um jeweils 2,2 Prozent abgesenkt. >>> weiter
 
Jan
31
2013

Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“

Der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wächst beständig. Damit kommen die Stromnetze an ihre technischen Grenzen. Der Um- und Ausbau der Stromnetze spielen dabei eine zentrale Rolle. Die sich daraus ergebenden Anforderungen bedingen innovative Technologien und Konzepte. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben eine gemeinsame Initiative zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet zukunftsfähiger Stromnetze gestartet. >>> weiter
 
Jan
31
2013

Quo vadis Energiesparverordnung (EnEV)?

Bauherren müssen die derzeit noch aktuelle Energiesparverordnung von 2009 (EnEV 2009) beachten. Experten gehen davon aus, dass ursprünglich angestrebte „EnEV 2012“ erst zwei Jahre später als „EnEV 2014“ in Kraft treten wird. Die Deutschen Energie-Agentur in Berlin hat den Entwurf der Novellierung zusammengefasst. >>> weiter
 
Jan
31
2013

Hocheffizienz-Bescheinigung für Saarbrücken Fernwärmenetz

Die in Saarbrücken gelieferte Fernwärme gilt offiziell als hocheffizient. Dies bedeutet, dass mehr als 50 Prozent der Fernwärme, die durch das Fernwärmenetz der Stadtwerke Saarbrückenfließen, in hocheffizienten Erzeugungsanlagen produziert werden. >>> weiter
 
Jan
30
2013

Energieeffizientes Sanieren wird noch attraktiver

Wer die eigenen vier Wände energetisch saniert, profitiert künftig von einer Aufstockung der Investitionszuschüsse der KfW. Der Bund stellt über das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) jährlich zusätzliche Bundesmittel in Höhe von 300 Millionen Euro zur Verfügung. >>> weiter
 
Jan
30
2013

Neues KfW-Programm für Heizungsanlagen

Ab 1. März 2013 startet die KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau - ein eigenes Kreditprogramm zur Förderung von Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien (Programm "Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit 167") für private Antragsteller. >>> weiter
 
Jan
19
2013

Energieeffizienz: neue Obergrenze für Standby-Verbrauch

Im Standby-Betrieb dürfen neue Geräte nicht mehr als 0,5 bis 1 Watt pro Stunde verbrauchen. >>> weiter
 
Dez
19
2012

„Unternehmen Stromsparen“ und „Mari:e“

Insgesamt 25 saarländische Unternehmen können ab sofort in den Genuss einer kostenlosen Beratung durch Energieexperten kommen. Dabei werden systematisch vorhandene Strom- und CO2-Sparpotenziale und damit Möglichkeiten zur Kostensenkung identifiziert. Denn jede nicht verbrauchte Kilowattstunde ist ein Gewinn für das Unternehmen und für das Klima. >>> weiter
 
Dez
19
2012

Anteil der erneuerbaren Energien steigt auf 23 Prozent

Der deutsche Strommix hat sich in diesem Jahr nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) stark verändert: Die erneuerbaren Energien können voraussichtlich rund 23 Prozent zur Stromerzeugung in Deutschland beitragen. Das geht aus ersten Schätzungen hervor. Im Jahr 2011 lag der Anteil der regenerativen Energien zur Deckung des Strombedarfs noch bei rund 20 Prozent. Darüber hinaus ist es zu starken Veränderungen bei der Nutzung von Brennstoffen in der Stromerzeugung gekommen: in den ersten neun Monaten dieses Jahres ist der Einsatz von Erdgas in Kraftwerken um 14 Prozent zurückgegangen, teilte der BDEW mit. >>> weiter
 
Dez
19
2012

Seminar zur energetischen Bewertung von Gebäuden

Die energetische Gebäudesanierung stellt Architekten und Ingenieure vor neue Herausforderungen – eröffnet aber zugleich neue Chancen für qualifizierte Planer. Zunehmende Bedeutung der Altbausanierung, steigende Energiekosten und wachsende Anforderungen an den Klimaschutz im Gebäudebereich machen die Energieeffizienz bei Wohn- und Nichtwohngebäuden immer bedeutsamer. Mit der derzeit gültigen EnEV 2009 und dem EEWärmeG 2009 wurden die gesetzlichen Anforderungen an die energetische Ertüchtigung des Gebäudebestandes verschärft. Damit geht ein wachsender Beratungsbedarf, gerade im Hinblick auf das komplexe Zusammenspiel von Gebäudehülle und Anlagentechnik, Einsatz erneuerbarer Energien, Bauphysik und Förderprogramme, einher. >>> weiter
 
Dez
18
2012

Neue Kampagne des Bundes zur CO2-Gebäudesanierung

Bundesbauminister Ramsauer startete Ende November 2012 eine neue Kampagne zur CO2 -Gebäudesanierung "Gut für Sie – gut fürs Klima". Ziel der Kampagne ist es, die energetische Gebäudesanierung weiter zu intensivieren. Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern sollen motiviert werden, das Thema energetische Gebäudesanierung anzupacken. >>> weiter
 
Dez
16
2012

Eine runde Sache: 10 Jahre, 200 Klassen, 2000 Energiedetektive

Seit 2003 bildet die ARGE SOLAR im Auftrag der saarländischen Energieversorgungsunternehmen Schülerinnen und Schüler zu „Internationalen Energiedetektiven“ aus. Das Ergebnis: 2000 ausgebildete Energiedetektive. >>> weiter
 
Dez
14
2012

Wir sind Sparlandmeister!

Im Frühjahr riefen energis und ihre Stadtwerkepartner zur Energiespar-Aktion „Sparlandmeister“ auf. Das konkrete Ziel: Die Saarländer sollten ein Energie-Einsparpotenzial von 1 Million Kilowattstunden erreichen. Die Aktion „hat die angestrebte Millionenmarke erreicht. Am 31. Oktober 2012, dem Ende des Aktionszeitraums, betrug das Energie-Einsparpotenzial genau 1.003.183 kWh. >>> weiter
 
Dez
14
2012

Wandel des Stromsystems

Das Stromsystem wandelt sich. Wurde bislang der Strom in Großkraftwerken auf der Übertragungsnetzebene erzeugt und über die Verteilnetze an den Endkunden weitergegeben, wird Strom heute in Deutschland zunehmend von erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen auf der Verteilnetzebene erzeugt. Entsprechend ändert sich die Rolle der Verteilnetze. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat in einer Studie den notwendigen Anpassungsbedarf der Stromverteilnetze auf Nieder-, Mittel- und Hochspannungsebene bis zum Jahr 2030 untersucht. >>> weiter
 
Dez
08
2012

"Nachahmen erwünscht: Leuchtturmprojekte zeigen den Weg"

Das grenzüberschreitende Netzwerk Energieeffizienz / Erneuerbare Energien - kurz ENEFF - kam zu einer Tagung am 23. November 2012 in den Dillinger Lokschuppen zusammen. Unter dem Motto "Nachahmen erwünscht: Leuchtturmprojekte zeigen den Weg" wurden sieben Projekte mit Vorbildcharakter präsentiert und ausgezeichnet. Die rund 60 Tagungsteilnehmer erhielten aus erster Hand Hintergrundinformationen. >>> weiter
 
Dez
03
2012

„Hölzer im Kurzumtrieb“ im Saarland

Seit dem 01. Oktober 2012 wird die Neuanlage von Kurzumtriebsflächen (KUF) im Saarland finanziell von der Landesregierung durch das Förderprogramm „Klima plus Saar“ in Höhe von 1.000 Euro pro Hektar bezuschusst. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes lädt in Kooperation mit der Bioenergieberatung zu einem Informationstag ein. >>> weiter
 
Nov
23
2012

"Nachahmen erwünscht: Leuchtturmprojekte zeigen den weg"

Das grenzüberschreitende Netzwerk Energieeffizienz / Erneuerbare Energien - kurz „ENEFF“ - kam am 23.11.2012 zu einer Tagung nach Dillingen in den Lokschuppen zusammen. Unter dem Motto "Nachahmen erwünscht: Leuchtturmprojekte zeigen den Weg" wurden Projekte aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Lothringen mit Vorbildcharakter präsentiert und ausgezeichnet. >>> weiter
 
Nov
06
2012

Solare Stromerzeugung steigt stark an!

Nach den Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft - kurz BDEW - ist die solare Stromerzeugung im Vergleich zum Vorjahr um gut 50 Prozent gestiegen. In der Zeit zwischen Januar und September 2012 wurden rund 24,9 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) Strom erzeugt. >>> weiter
 
Sep
19
2012

Förderprogramm des Landes ausgeweitet

Das Saarland unterstützt finanziell sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor Projekte und Innovationen zur Energieeinsparung sowie zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Die bisherigen Förderbereiche von „Klima Plus Saar“ wurden vereinfacht und teilweise erweitert. >>> weiter
 
Sep
19
2012

Erdgasauto gewinnt Umweltvergleich

Deutschlands sauberstes Auto fährt mit Erdgas als Kraftstoff. Das geht aus der aktuellen Umweltliste des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) hervor. Testsieger im umfassenden Ökoranking ist erstmalig ein Erdgas-Auto. >>> weiter
 
Sep
19
2012

Trend geht zu Gaswärmepumpen

Mit Erdgas betriebene Wärmepumpen weisen neue ökologische Wege zur Wärmeversorgung. Gaswärmepumpen nutzen Gas als primäre Antriebsenergie. Einen bedeutenden Teil ihrer Leistung beziehen sie jedoch aus Umweltwärme. Gaswärmepumpen können hier zwei Vorteile bieten. >>> weiter
 
Sep
16
2012

Mehr Fördergelder vom Bund

Das Bundesumweltministerium erhöhte die Förderung für Investitionen im Marktanreizprogramm (MAP). Dies gilt für Heizungen, Warmwasserbereitungsanlagen sowie zur Kälte- oder Prozesswärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien. Gerade für kleine thermische Solaranlagen verbesserten sich die Fördersätze seit dem 15. August 2012 deutlich. >>> weiter
 
Sep
16
2012

Innenbeleuchtung modernisieren und Stromkosten senken

Um bis zu 80 Prozent könnten Unternehmen und Kommunen ihre Stromkosten bei der Innenbeleuchtung von Industrie- und Bürogebäuden senken. Durch den Einsatz moderner Lichttechnik und intelligenter Steuerung ließen sich bei der Industriebeleuchtung jährlich Kostenersparnisse in Höhe von schätzungsweise 1 Milliarde Euro* erzielen, weitere 450 Millionen Euro** könnten in Bürogebäuden eingespart werden. >>> weiter
 
Sep
15
2012

Energie &Kommunen - eine Aufgabe für die Zukunft!

Städte, Gemeinden und Landkreise stehen vor einer Aufgabe für die Zukunft: sie müssen sich der Herausforderung der Klimaschutzziele stellen. Wie sind die Voraussetzungen für eine klimaverträgliche und bezahlbare Energieversorgung? Ist die öffentliche Bausubstanz energetisch zukunftsfähig? Welche Maßnahmen tragen zum Gelingen bei? Wie können kommunale Strategien und Konzepte in Deutschland und Frankreich aussehen und wie können sie konkret umgesetzt werden? Dieses sind nur einige von vielen Fragen, die sich die Teilnehmer des Kongresses “Energie & Kommunen – eine Aufgabe für die Zukunft!” stellen werden. Der Kongress findet am 25. September 2012 in Zweibrücken statt. >>> weiter
 
Sep
15
2012

Solardächer doppelt nutzen

An Sonnenenergie interessierte Hausbesitzer mussten sich bisher meistens entscheiden, ob sie entweder mit einer Kollektoranlage solare Wärme gewinnen oder mit Photovoltaikmodulen Solarstrom produzieren wollten. Neue Hybrid-Kollektoren ermöglichen jetzt eine Kombilösung. Sie vereinen beide Formen der Solarenergie in einem Gehäuse und ermöglichen so ein einheitliches Erscheinungsbild auf dem Dach. Das neue BINE-Projektinfo „Solardächer doppelt nutzen“ (10/2012) stellt die Anlagen, zwei Pilotprojekte und Konzepte zur künftigen technologischen Optimierung vor. Solaranlagen mit Hybrid-Kollektoren eignen sich besonders für Gebäude mit einem ganzjährig hohen Wärmebedarf. >>> weiter
 
Sep
13
2012

Stadtwerke Dillingen: Auf, auf zur Sonnenbank

Die Stadtwerke Dillingen hat das Modell “Bürgerkraftwerk” entwickelt, an dem sich Bürger durch den Kauf von Solarbausteinen für Photovoltaikanlagen beteiligen können. >>> weiter
 
Sep
11
2012

Solarstrom-Rekord - Strom für 8,3 Million Haushalte

Nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW) erzeugten im ersten Halbjahr 2012 die rund 1,2 Million Solarstromanlagen in Deutschland rund 14,7 Milliarden Kilowattstunden Strom und deckten damit den Bedarf von 8,3 Million Haushalten. Das ist ein Zuwachs von 50 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2011. >>> weiter
 
Sep
05
2012

Landesförderprogramm "Klima Plus Saar" ausgeweitet

"Energieeffizienz muss ein zentraler Bestandteil der Energiepolitik werden", so der Wirtschaftsminister Heiko Maas. Durch den Einsatz neuer Technologien und eine bewusste Energienutzung könnten 20 Prozent des heutigen Energiebedarfs zusätzlich eingespart werden. >>> weiter
 
Aug
15
2012

Neue Förderkonditionen für das Marktanreizprogramm

Das Marktanreizprogramm (MAP) fördert Anlagen für Heizung, Warmwasserbereitung und zur Bereitstellung von Kälte oder Prozesswärme aus erneuerbaren Energien. Seit dem 15. August 2012 gelten verbesserte Förderungskonditionen. >>> weiter
 
Aug
14
2012

Wie teuer wird die Energiewende?

Die aktuelle energiepolitische Diskussion kreist immer wieder um die Frage, wie teuer die Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Quellen wird. Im Umlauf sind sehr unterschiedliche Einschätzungen, ob der Ausbau der Erneuerbaren Energien ein volkswirtschaftlicher Gewinn oder eine Belastung wird. >>> weiter
 
Jun
27
2012

Photovoltaik: Neuregelung der Einspeisevergütungen treten rückwirkend zum 1. April in Kraft

Am 27. Juni 2012 konnte im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat eine Einigung über die zukünftige Ausgestaltung der Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erzielt werden. >>> weiter
 
Jun
26
2012

Mitmachen und Sparlandmeister werden

Ob Strom, Licht oder Heizung – in all diesen Bereichen gibt es Möglichkeiten, ganz einfach den Energieverbrauch zu senken. Der Energieversorger energis mit seinen Stadtwerkepartnern ruft zur Sparlandmeisterschaft auf. Ziel der Meisterschaft ist es, eine Million Kilowattstunden Energie im Saarland zu sparen! >>> weiter
 
Jun
17
2012

Studie: Solarbranche steckt sich ehrgeizige Ziele

Der Solarwärme-Markt wird sich bis 2020 verdreifachen – mit einem durchschnittlichen Wachstum von rund 12 Prozent pro Jahr und einem jährlichen Zubau von 3,6 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche. Damit würde die solare Wärmeerzeugung auf 14 Milliarden Kilowattstunden (therm.) pro Jahr nach Angaben des Bundesverbands Solarwirtschaft steigen. Erhebliches Wachstum dürften neben dem klassischen Marktsegment der Ein- und Zweifamilienhäuser mittelfristig neue Einsatzbereiche im Mehrfamilienhaus- und Nicht-Wohnbereich beisteuern. >>> weiter
 
Jun
14
2012

Energieeffizienz anstatt Energiearmut!

Energiearmut ist kein Phänomen mehr von Randgruppen. Sie hat sich zum Alltagsproblem entwickelt. Für manche Haushalte ist das Heizen einer Wohnung auf angenehme Temperaturen schon zum unbezahlbaren Luxus geworden. Die steigenden Energiekosten treffen besonders einkommensschwache Haushalte. Im Schnitt müssen Mieterhaushalte heute schon etwa ein Drittel ihres Nettoeinkommens für Miete und Heizkosten bezahlen. Einkommensschwächere Haushalte zahlen laut Mieterbund häufig sogar 40 Prozent ihres Einkommens. >>> weiter
 
Jun
14
2012

365 Orte – darunter Saarlouis – im Land der Ideen

In 100 Haushalten erfährt das Energienetz in Saarlouis eine neue Dimension. In einem auf drei Jahre angelegten Feldversuch (wir berichteten im Dezember 2011) testen die Stadtwerke Saarlouis die dezentrale Energieversorgung der Zukunft. Das Projekt „PeerEnergyCloud“ wird mit 4,8 Millionen Euro vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Ziel von PeerEnergyCloud ist es, den Strom dort zu erzeugen, wo er verbraucht wird. >>> weiter
 
Mai
25
2012

Ausbildung zum "BAFA- Energieberater": gut zu wissen!

Die BAFA-Beraterliste wird zum 1. Juli 2012 eingestellt. Das BAFA empfiehlt, sich in die Energieeffizienz-Expertenliste der dena als Experte für das Bundesförderprogramm Vor-Ort-Beratung aufnehmen zu lassen. >>> weiter
 
Mai
11
2012

Geplante Solar-Kürzung gestoppt

Der Bundesrat hat mit einer deutlichen Zweidrittelmehrheit die geplante Solar-Kürzung gestoppt, die bereits im April hätte in Kraft treten sollen. Der Bundesrat fordert eine grundlegende Überarbeitung zur Kürzung der Solarförderung. >>> weiter
 
Mai
07
2012

Passivhaus-Kongress

Die Klimaschutzziele der Bundesregierung und die EU-Gebäuderichtlinie geben, insbesondere für öffentliche Gebäude, ambitionierte Ziele vor – alle öffentlichen Gebäude müssen ab 2019 als Niedrigstenergie-Gebäude erstellt werden. >>> weiter
 
Mai
06
2012

Seminar: Energetische Bewertung von Gebäuden

Energetische Bewertung von Gebäuden – Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung sind die Inhalte der DIN-Norm DIN V 18599. Dazu veranstaltet das Institut für Weiterbildung und Zertifizierung e.G. in Koblenz ein Blockseminar. >>> weiter
 
Mai
04
2012

Blockseminar: PassivhausPlaner (CEPH)

Sowohl private Bauherren als auch öffentliche und gewerbliche Auftraggeber streben den Passivhaus-Standard an oder schreiben ihn sogar als verbindlich fest. Die Umsetzung von gelungenen Passivhäusern setzt voraus, dass kompetente Planer die Projekte begleiten. Dazu wurde dieser 10-tägige Kurs geschaffen, der mit einer Zertifikatsprüfung des Passivhaus Instituts zum „PassivhausPlaner/Berater“ endet. >>> weiter
 
Apr
12
2012

Studie: Ausbau erneuerbarer Energien füllt kommunale Kassen

Ohne Kommunen keine Energiewende. Die Energiewende in Deutschland wird in den Städten und Gemeinden mit entschieden. Aber was haben die Kommunen vom Ausbau der erneuerbaren Energien, außer das Klima zu schützen? Eine aktuelle Studie des Berliner Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung – kurz IÖW - im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums kommt zu einem klaren Fazit: Energie aus Wind-, Sonnen- oder Wasserkraft schafft demnach neue Arbeitsplätze vor Ort und generiert auch hohe zusätzliche Steuereinnahmen. >>> weiter
 
Apr
05
2012

14. bis 22.04.2012 Internationale Saarmesse: kommen, sehen und informieren

Zu den Schwerpunktthemen der Saarmesse gehört der Bereich Bauen, Renovieren und Energie. Vom 14. bis 22. April 2012 öffnet die 63. Internationale Saarmesse ihre Pforten für die Besucher. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Gegen Schimmel & Co.: Lüftungskonzepte für Wohngebäude

Zum Seminar am 05.06.2012 „Lüftungskonzepte für Wohngebäude“ lädt die Landesinnung SHK, der Energieversorger energis, die ARGE SOLAR und die Architektenkammer des Saarlandes ein. Die Veranstaltung stammt aus der Reihe „Mit Kompetenz zur Effizienz“. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Stadtwerke St. Ingbert laden ein: „Energiesparende Heizung – aber welche?“

Bei älteren Heizungsanlagen gehen bis zu 30 Prozent des Energieverbrauchs ungenutzt verloren. Veraltete, überdimensionierte Heizungen, mangelhafte Regelungen, ungedämmte Verteilleitungen und andere Mängel sind dafür verantwortlich. Um hohen und vermeidbaren Verlusten zu entgehen, werden im Vortrag von Marc Dauner, ARGE SOLAR, bei den Stadtwerken St. Ingbert „Energiesparende Heizung – BHKW, Wärmepumpe, Brennwerttechnik, Solarthermie und Co.“ bewährte und effiziente Techniken in Kombination mit umweltfreundlichen und energiesparenden Systemen, wie Solarthermie und Holz, vorgestellt. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz 2012“ gestartet

Der Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz“ geht in die vierte Runde. Vom 12. März bis zum 25. Mai 2012 suchen das Bundesumweltministerium (BMU) und die „Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz“ in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden wieder Kommunen und Regionen, die vorbildliche Klimaschutzprojekte umgesetzt haben. Ausgezeichnet werden erfolgreich realisierte Maßnahmen, Strategien oder Aktionen, die in besonderem Maße zur Reduzierung von Treibhausgasen beigetragen haben. >>> weiter
 
Apr
05
2012

klein ganz GROSS: einen erdgasbetriebenen Volkswagen gewinnen

Vom 10. April bis zum 19. Mai verlosen die Erdgas-Initiativen Saarland & Rheinland-Pfalz gibt Gas einen erdgasbetriebenen Volkswagen up!. Aus allen richtig beantworteten Gewinnspielkarten wird nach dem Aktionszeitraum in der Kalenderwoche 21 der Gewinner ermittelt. Die Aktion beginnt am 10. April am Globus Markt in Losheim. Jeweils im Wochentakt wechselt die Ausstellung ihren Standort. Partner der Aktion sind Globus, Volkswagen und Radio Salü. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Optimierung der Wärmeverteilung als Einzelmaßnahme gefördert

Seit April 2012 wird die Optimierung der Wärmeverteilung bei bestehenden Heizungsanlagen im Programm "Energieeffizient Sanieren" zukünftig auch als Einzelmaßnahme gefördert. Das umfasst auch die richtige Einstellung der Heizungsregelung, die Abstimmung der einzelnen Teile der Heizungsanlage oder den Ersatz bestehender Pumpen durch Hocheffizienzpumpen. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Seit 1. April Zuschuss für Mini-KWK-Anlagen

Mini-KWK bis 20 kWel., also kleine Blockheizkraftwerke, die Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Wärme und Strom versorgen, werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – gefördert. Neue Blockheizkraftwerke bis 20 kWel in Bestandsbauten können nach diesem Förderprogramm einen einmaligen Investitionszuschuss erhalten, der nach der elektrischen Leistung der Anlagen gestaffelt ist. >>> weiter
 
Apr
05
2012

dena-Studie: Energiesparendes Sanieren von Einfamilienhäusern rechnet sich

Eigentümer von sanierungsbedürftigen Einfamilienhäusern können die Mehrkosten für energetische Maßnahmen über die Energieeinsparung refinanzieren. Die zur Einsparung einer Kilowattstunde Wärmeenergie notwendige Investition liegt unter den Kosten, die Hausbesitzer für Wärme aus Heizöl oder Gas zahlen müssten. Das ist das Ergebnis einer Studie der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), die die Wirtschaftlichkeit energetischer Gebäudesanierungen in modernisierungsbedürftigen Ein- und Zweifamilienhäusern untersucht hat. >>> weiter
 
Apr
05
2012

Mit Kompetenz zur Effizienz: Photovoltaik!

Photovoltaik mit den sinkenden Einspeisevergütungen laut EEG sind in aller Munde. Das aktuelle Thema griffen die Landesinnung SHK, der Energieversorger energis, das Beratungszentrum ARGE SOLAR und die Architektenkammer des Saarlandes auf und luden gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung am 6. März 2012 ein. Das Seminar war die Auftaktveranstaltung der Reihe „Mit Kompetenz zur Effizienz“. Bereits im Vorjahr boten die Veranstalter diese Reihe an. Aufgrund der positiven Resonanz wurde sie auch in 2012 fortgesetzt. >>> weiter
 
Apr
04
2012

Erdgas als Kraftstoff 60 Prozent günstiger als Super E10

Benzinpreise weit über der 1,60 Euro-Marke machen Autofahren derzeit zu einem teuren Vergnügen. Im Schnitt kostet Super E10 derzeit rund 1,62 Euro und Diesel circa 1,51 Euro. Damit sind die Kraftstoffe deutlich teurer als jemals zuvor und zeigen eine Preissteigerung, die im langfristigen Vergleich drei Mal so hoch ist wie die allgemeinen Lebenshaltungskosten. >>> weiter
 
Apr
03
2012

Bundesumweltministerium fördert KWK-Anlagen im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative

Ab sofort können Anträge für das Mini-KWK-Programm gestellt werden. Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium KWK-Anlagen mit einer Leistung bis 20 kWel. >>> weiter
 
Apr
02
2012

Neue KfW-Förderung: Denkmalsanierung

Seit dem 1. April 2012 gibt es den neuen KfW-Standard „Effizienzhaus Denkmal“. Damit werden die Fördervoraussetzungen für die Sanierung von Denkmalen und besonders erhaltenswerter Bausubstanz erleichtert. Das betrifft vor allem die Sanierung der Gebäudehülle (Fassade), die bei Altbauten oft besonders aufwendig gestaltet und daher schwierig zu dämmen ist. >>> weiter
 
Apr
01
2012

Nachhaltiges Bauen der Kompetenzzentren

Am 29. und 30. März fand das 2. Forum "Nachhaltiges Bauen der Kompetenzzentren" in Metz statt. Die Veranstaltung mit über 200 Teilnehmern stand unter dem Motto "Bauen in Europa 2020". >>> weiter
 
Mär
05
2012

Solförderungskürzung auf 1. April 2012 verschoben

Die Solarförderung für Dachanlagen soll vermutlich nun anstatt am 9. März erst ab 1. April gekürzt werden. Darauf haben sich CDU und FDP in Berlin geeinigt. An den Kürzungen von 20 bis 30 Prozent soll aber nicht gerüttelt werden. >>> weiter
 
Mär
02
2012

Mit Kompetenz zur Effizienz: Photovoltaik!

Photovoltaik mit den sinkenden Einspeisevergütungen laut EEG sind in aller Munde. Das aktuelle Thema greifen die Landesinnung SHK, der Energieversorger energis, das Beratungszentrum ARGE SOLAR und die Architektenkammer des Saarlandes auf und laden gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung am 6. März 2012 ein. Das Seminar ist die Auftaktveranstaltung 2012 der Reihe „Mit Kompetenz zur Effizienz“. Bereits im Vorjahr boten die Veranstalter die Reihe an. Aufgrund der positiven Resonanz wird die Reihe auch in 2012 fortgesetzt. >>> weiter
 
Feb
23
2012

Solarstromförderung drastisch gekürzt - Einschnitte früher als erwartet

Am 23. Februar 2012 stellten Umweltminister Dr. Norbert Röttgen und der Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler ihre gemeinsame Position zur Photovoltaikvergütung und zur EU-Energieeffizienzrichtlinie auf der Bundespressekonferenz in Berlin vor. Hier die wesentlichen Punkte im Überblick >>> weiter
 
Feb
22
2012

Bauen in Europa 2020

Am 29. und 30. März findet das 2. Forum "Nachhaltiges Bauen der Kompetenzzentren" in Metz statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Bauen in Europa 2020". Das Forum legt besonderen Schwerpunkt auf den Informationsaustausch. Zahlreiche Workshops, Netzwerktreffen und das gemeinsame Entdecken des Centre Pompidou Metz prägen die sicherlich interessante Veranstaltung. >>> weiter
 
Jan
03
2012

Photovoltaik-Einspeisevergütung sinkt

Mit drei EEG-Novellen hat die Bundesregierung die Photovoltaik-Vergütungssätze von in 2010, 2011 und 2012 erheblich reduziert. Während eine kleine Dachanlage Anfang 2008 46,75 Cent je Kilowattstunde vergütet bekam, liegt die Vergütung Anfang 2012 noch bei 24,43 ct/ kWh. Zum 1.1.2012 wurde die PV-Vergütung nochmals um 15 Prozent abgesenkt. Das EEG 2012 sieht zudem vor, dass auch zum 1.7.2012 ein weiterer Absenkungsschritt erfolgt – in Abhängigkeit des Zubaus vom Oktober 2011 bis April 2012. Nach derzeitigen Schätzungen wird hier noch mal mit einer Degression von 6 oder sogar 9 Prozent gerechnet. Aufgrund der sinkenden Einspeisevergütung erwarten Marktforscher weiter fallende Anlagenpreise. Das schmälert die Gewinnspannen der Hersteller. Kleine Unternehmen leiden am stärksten unter den fallenden Anlagenpreise. >>> weiter
 
Jan
03
2012

Neue Zahlen zeigen: Die Energiebilanz deutscher Altbauten ist schlecht

Nach neuen Berechnungen der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz – kurz geea - hat der überwiegende Teil deutscher Altbauten eine schlechte Energiebilanz. Rund 70 Prozent der Gebäude, die vor 1979 gebaut wurden, haben überhaupt keine Dämmung. Bei 20 Prozent ist die Dämmung nur unzureichend. Nur etwa zehn Prozent der Altbauten in Deutschland sind nach aktuellen Anforderungen gedämmt. Ein ähnlich schlechtes Bild ergibt sich bei den Heizungsanlagen in deutschen Kellern. Von den 18 Millionen Heizungsanlagen im Bestand sind rund 13 Millionen veraltete Gas- und Ölkessel. Somit entsprechen 70 Prozent der Heizungsanlagen nicht dem Stand der Technik. >>> weiter
 
Dez
27
2011

Power-to-Gas: Erdgasinfrastruktur als Energiespeicher

Über den Beitrag des Gasnetzes zur Speicherung erneuerbarer Energien diskutierten Ende November Experten aus Unternehmen und Verbänden der Energiewirtschaft, aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Die Bundesnetzagentur und das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Kassel luden zu dem Workshop „Power-to-Gas“ nach Berlin ein. Der Begriff Power-to-Gas steht für ein Konzept, bei dem überschüssiger Strom dazu verwendet wird, per Wasserelektrolyse Wasserstoff zu produzieren und bei Bedarf in einem zweiten Schritt unter Verwendung von Kohlendioxid (CO2) in synthetisches Methan umzuwandeln. Als Speicher für dieses Methan und bis zu einem gewissen Volumenanteil auch des elementaren Wasserstoffs könnte die bestehende Erdgasinfrastruktur, also das Gasnetz mit den angeschlossenen Untertagespeichern, verwendet werden. „Die Idee, Wasser mittels Elektrolyse in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten, ist nicht neu. Sie hat aber vor dem Hintergrund der Energiewende mit der Umstellung auf größtenteils fluktuierende erneuerbare Energien an Bedeutung gewonnen. Denn neben dem Netzausbau und einem intelligenten Last- und Erzeugungsmanagement wird erheblich mehr Speicherkapazität notwendig sein, um die Fluktuation von Sonneneinstrahlung und Wind bei der Stromerzeugung ausgleichen zu können. >>> weiter
 
Dez
20
2011

TV-Geräte: Neues EU-Label hilft, Stromkosten zu senken

Verbraucher können sich beim Kauf neuer Fernsehgeräte am einheitlichen EU-Energielabel orientieren und auf einen Blick erkennen, wie viel Strom ein Modell verbraucht. Seit dem 30. November müssen europaweit alle Neugeräte mit dem neuen Label ausgezeichnet werden. Für Verbraucher lohnt es sich auf jeden Fall, beim Neukauf auf die Energieeffizienz eines Fernsehgeräts zu achten. Nach Berechnungen der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) lassen sich beim Kauf eines neuen Fernsehgeräts bis zu 70 Prozent* Stromkosten vermeiden, wenn sich Verbraucher für ein energieeffizientes Gerät der Klasse A entscheiden. >>> weiter
 
Dez
18
2011

Staatliche Förderung von Wärmepumpen: COP-Wert zusätzliches Förderkriterium

Die sogenannte Jahresarbeitszahl (JAZ), mit der die Effizienz eines Wärmepumpenheizungssystems ermittelt wird, ist und bleibt das entscheidende Kriterium für die staatliche Förderung von Wärmepumpen durch das BAFA. Dies ist in den Richtlinien zur Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt vom 11. März 2011 so festgelegt. Nach den Richtlinien muss jedoch ab dem 1. Januar 2012 als weiteres Förderkriterium der COP-Wert („Coefficient of Performance“) beachtet werden. Diese Leistungszahl von Wärmepumpen wird unter standardisierten Laborbedingungen gemessen und drückt das Verhältnis der abgegebenen Wärmeleistung zur elektrisch aufgenommenen Leistung aus. >>> weiter
 
Nov
24
2011

ENEFF - Grenzüberschreitendes Netzwerk: Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Was in Brüssel entschieden wird, ist für den einzelnen Bürger häufig fern. Das EU-Programm INTERREG zeigt, dass Europa doch näher sein kann als man gemeinhin glaubt. Auch das Saarland hat die Möglichkeit, Europa ein Stück mit zu gestalten. Das Projekt „Grenzüberschreitendes Netzwerk: Energieeffizienz / Erneuerbare Energien“ – kurz ENEFF genannt - ist eine Initiative von drei Partnern aus drei Regionen und zwei Ländern. Die ARGE SOLAR ist Projektträger, das saarländische Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr bringt sich als strategischer Partner ein und ist Kofinanzierer. Der Conseil Général de la Moselle vertritt die Region Departement Moselle in Lothringen und die rheinland-pfälzische Energieagentur EOR die westliche Pfalz. >>> weiter
 
Nov
11
2011

6. rheinland-pfälzische Energieberatertag am 24. November 2011

Der Energieberatertag in Polch, eine Veranstaltung des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der rheinland-pfälzischen Energieagentur EOR e.V., informiert über aktuelle Entwicklungen und Vorschriften, fachliche und technische Informationen. >>> weiter
 
Nov
10
2011

Veranstaltungshinweis Workshop „Wo stehen die Stadtwerke/Gemeindewerke?“

Die kommunalen Energieversorger sind die zentralen Akteure einer dezentralen Energieerzeugung, die die regionale Wertschöpfung im Saarland steigert und gleichzeitig den Belangen des Klimaschutzes Rechnung trägt“, so die Umweltministerin Dr. Simone Peter. >>> weiter
 
Okt
24
2011

ARGE SOLAR wirbt für energetische Sanierungen
Energetisch Sanieren war noch nie günstiger!

Die Heizölpreise haben sich im September dem Rekordhoch von 2008 genähert. Mit rund 85 Cent liegen die Preise rund ein Drittel über dem Vorjahresniveau. „Wer der Entwicklung der Energiepreise entgegen wirken will, sollte unbedingt dieses Jahr noch seine Immobilie energetisch sanieren“, empfiehlt Ralph Schmidt von der ARGE SOLAR. Wird ein Gebäude zum Effizienzhaus saniert, sinken die Heizkosten durchschnittlich um 70 Prozent. >>> weiter
 
Okt
17
2011

Jetzt? Oder nie? Interessante Förderkonditionen der BAFA bis 30.12.2011 nutzen

Der Bund fördert das Erzeugen und Nutzen erneuerbarer Energien mit dem Marktanreizprogramm. Mitte März sind erhebliche Konditionsverbesserungen in Kraft getreten, die bis zum 30. Dezember 2011 (Antragseingang beim BAFA) befristet sind. Wer sich noch in diesem Jahr entschließt, Solarenergie zur Warmwasserbereitung und Raumheizung zu nutzen, profitiert von den aktuell guten Förderkonditionen. Derzeit erstattet der Staat bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten zurück. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 bis 180 Euro. >>> weiter
 
Sep
30
2011

Neue Generation des energiesparenden Bauens: Förderprogramm für Plus-Energie-Häuser aufgelegt

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat ein neues Förderprogramm zum 18. August 2011 für Modellhäuser aufgelegt, die den sogenannten „Plus-Energie-Standard“ erfüllen. Dafür stehen zunächst im Jahr 2011 rund 1,2 Millionen Euro bereit. Mit dem Programm werden Bauherren unterstützt, die Gebäude errichten, die deutlich mehr Energie produzieren, als für deren Betrieb notwendig ist. Diese Energie soll insbesondere für die Elektromobilität zur Verfügung stehen. >>> weiter
 
Sep
30
2011

Stadtwerke St. Wendel investieren in regenerative Energieerzeugung

Auf dem Gelände der ehemaligen Standortschießanlage der französischen Garnison entstand innerhalb von sieben Monaten im Auftrag der Stadtwerke St. Wendel ein Freiflächen-Solarpark auf 75.000 Quadratmetern. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 6,6 Millionen Euro netto. Der Solarpark im Hottenwald ist mit rund 14.600 Photovoltaik-Modulen ausgestattet und bringt eine Leistung von 3.350 kWp. >>> weiter
 
Sep
30
2011

Umfrage: Bürger befürworten Energiewende und sind bereit, die Kosten dafür zu tragen

Erneuerbare Energien sind bei den Deutschen beliebt: Einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest zufolge, halten 94 Prozent der Bundesbürger den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien mindestens für „wichtig“ oder sogar für „sehr bzw. außerordentlich wichtig“. Dieser hohe Wert, unter 1.002 Befragten bundesweit ermittelt, entspricht vergleichbaren Umfragen in den Vorjahren, welche die Agentur für Erneuerbare Energien regelmäßig durchführen lässt. >>> weiter
 
Sep
30
2011

Michael Geißler weitere zwei Jahre an der Spitze der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) hat auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung seinen Vorstand für die kommenden zwei Jahre im Amt bestätigt. Als Vorsitzender fungiert damit auch künftig Michael Geißler, Geschäftsführer der Berliner Energieagentur GmbH. >>> weiter
 
Sep
29
2011

Jedem Saarländer sein Kraftwerk? Jeder Saarländerin ihr Kraftwerk?

Der Atomausstieg ist beschlossen. Woher kommen Strom und Wärme in der Zukunft? Sowohl die Energieversorger als auch jeder Einzelne können einen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung leisten. Neben dem Ausbau Erneuerbarer Energien wird es zukünftig auch darum gehen, die eingesetzte Energie effizienter zu nutzen. >>> weiter
 
Sep
28
2011

33. Ingobertus-Messe

Besucher der Ingobertus-Messe genießen in diesem Jahr einen besonderen Vorteil: Sie haben drei Tage Zeit, um sich in den Hallen der Messe vom 1. bis zum 3. Oktober umzusehen. Die Stadtwerke St. Ingbert haben in diesem Jahr vor allem Ökogas- und Ökostromprodukte im Fokus. >>> weiter
 
Sep
19
2011

Sonnenstrom vom Rathausdach

Auf dem Rathausdach in Schwalbach wird jetzt Strom erzeugt. Das Gas- und Wasserwerk Bous hat die Photovoltaikanlage geplant, installiert und vorfinanziert. Die Kommune stellte das Rathausdach zur Verfügung.„Aufgrund des globalen Klimawandels, der unsere Zukunft bedroht, müssen wir zu den sauberen, erneuerbaren Formen der Energie- und Stromerzeugung wechseln“, erklärte Hans-Joachim Neumeyer, Bürgermeister Schwalbachs. „Wir sind den GWBS dankbar, dass sie den Solarstrom in der Region fördern.“ >>> weiter
 
Sep
18
2011

KfW senkt Zinsen: so günstig wie nie!

Wer eine neue Brennwertheizung plant oder die Fassade energetisch sanieren will, sollte bei der Finanzierung die zinsgünstigen Darlehen der KfW nutzen. Der günstigste Zinssatz für Einzelmaßnahmen (Programm 152) und Komplettsanierungen (Programm 151) liegt nun bei 1,00 Prozent (Stand: 7. September 2011). >>> weiter
 
Sep
13
2011

ENERGIEBEWUSST: Bistum Trier

Christen betrachten die Umwelt als ein Geschenk Gottes – ein Geschenk, das nicht zerstört werden darf, sondern für die nachfolgenden Generationen erhalten werden muss. Das Bistum Trier hat einen verpflichteten Weg einer zeitgemäßen Schöpfungsverantwortung eingeschlagen und in 2010 das Projekt „ENERGIEBEWUSST – Klimainitiative Bistum Trier“ gestartet. >>> weiter
 
Sep
12
2011

Der volle Durchblick in Sachen Erneuerbare Energien

Sind Erneuerbare Energien nicht viel zu teuer? Gehen bei uns die Lichter aus, wenn wir auf Erneuerbare Energien setzen? Zerstören Windräder die Natur? Lässt Bioenergie die Menschen in Entwicklungsländern hungern? Mit der neuen Broschüre „Der volle Durchblick in Sachen Erneuerbare Energien“ will die Agentur für Erneuerbare Energien die hartnäckigsten Missverständnisse aufarbeiten. >>> weiter
 
Sep
05
2011

Keine Panik: Quecksilber in Energiesparlampen

„Meldungen über Quecksilber in Energiesparlampen verunsichern viele Verbraucher“, so die Projektleiterin des Stromspar-Checks, Ursula Quack von der ARGE SOLAR. „Hier gibt es aber gute Nachrichten.“ Das Schwermetall kann nur entweichen, wenn die Lampe zerbreche. Auf dem Markt gibt es immer mehr Energiesparlampen mit einem Splitterschutz. Besonders sicher sind Lampen mit festen Amalgamverbindungen. >>> weiter
 
Sep
02
2011

Energieausweise schützt vor versteckten Kosten

Die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende wird auch den Trend zu energiesparenden Immobilien verstärken. Zu Recht, denn Wohnungen und Häuser mit einer guten Energiebilanz schützen die Eigentümer und Mieter vor steigenden Nebenkosten und bieten meist auch einen überdurchschnittlichen Wohnkomfort. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) rät deshalb allen, die nach einem neuen Zuhause suchen, sich vor Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrags den bedarfsbasierten Energieausweis zeigen zu lassen. Er weist die energetische Qualität eines Hauses aus. >>> weiter
 
Aug
19
2011

Strommix in Deutschland 2010

Die Erneuerbaren Energien konnten ihren Anteil im Vergleich zum Vorjahr weiter ausbauen. Sie lieferten etwa 17 Prozent des Bruttostromverbrauchs. >>> weiter
 
Aug
12
2011

Wärme pumpen

Das Interesse an alternativen Heizsystemen steigt. Mittlerweile sind laut dem Bundesverband Wärmepumpe e.V. rund 400.000 Wärmepumpen in Deutschland in Betrieb. Wärmepumpen punkten durch geringe Betriebskosten, da sie bis zu drei Viertel der Energie aus kostenloser Umweltwärme beziehen. Um eine Wärmepumpe jedoch effektiv und Kosten sparend einsetzen zu können, müssen die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Die Architektenkammer des Saarlandes bietet ein Seminar „Wärmepumpentechnik”, das die wichtigsten Grundlagen der heutigen Technik anhand von Berechnungsgrundsätzen, aber auch an praktischen Beispielen verdeutlicht. >>> weiter
 
Aug
12
2011

Der Homburger Baubetriebshof gibt Gas

Über ein neues Erdgasfahrzeug freut sich der Baubetriebshofes der Stadt Homburg. Das Fahrzeug ersetzt einen quasi „Erdgas-Veteranen“ aus 1998. Es ist das erste „BiFuel“ Fahrzeug ab Werk, das jetzt im städtischen Fuhrpark im Einsatz ist: Der VW-Caddy hat mit Erdgas eine Reichweite von rund 400 km und verfügt gleichzeitig über einen kleineren Benzin-Tank als Reserve. „Wir wollen mit dem neuen Fahrzeug, einem VW-Caddy, einen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt und unserer Rohstoffreserven leisten.“ betont Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner anlässlich der Schlüsselübergabe an das Team des Baubetriebshofes. >>> weiter
 
Aug
12
2011

Ein Jahrhundert Gaswerke Illingen: Happy Birthday

Drei Worte charakterisieren das Gaswerk Illingen, das dieses Jahr ein besonderes Jubiläum feiert: einfach.näher.dran. Diese Attribute sprechen für das kommunale Gaswerk, die für die Nähe zum Kunden stehen. Entsprechend liegt nahe, dass man das 100jährige Bestehen mit zahlreichen Familienattraktionen das Jahr über feiert. So sorgten auch die grünen Luftballons für leuchtende Kinderaugen während des Burg- und Weiherfestes in Illingen. Die glücklichen Gewinner des Luftballonwettbewerbs konnten sich über zahlreiche Preise freuen. >>> weiter
 
Aug
10
2011

Aus für 60-Watt-Glühlampen

Besonders die 60-Watt-Glühlampe ist in den Haushalten weit verbreitet. Doch deren Zeit ist gezählt. Im September verschwinden die klaren Glühlampen ab 60 Watt aus den Handelsregalen. Das ist die nächste Stufe im Ausstieg, den die EU beschlossen hat. Es gibt drei Alternativen: Energiesparlampe, LED und Halogenlampe. >>> weiter
 
Aug
10
2011

20 Jahre jung: KDÜ - Kommunale Dienste Überherrn

Die KDÜ feiert ihr 20jähriges Bestehen. Am Samstag, 13. August, verwandelt sich das Kulturhaus Überherrn in eine Energiemesse. Zwischen 10 und 18 Uhr zeigen ortsansässige Handwerksbetriebe ihr Leistungsspektrum und Know-how rund um das Thema Energie. Großes Thema ist das Energiesparen anhand von Haustechnik sowie bautechnischen Lösungen. Unter den Ausstellern sind auch die ARGE SOLAR, energis und die KDÜ mit ihrer Energieberatung. >>> weiter
 
Aug
02
2011

Energiemanager per Fernstudium

Die VSE AG hat zusammen mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) einen neuen, berufsbegleitenden Studiengang „Energiemanager“ entwickelt. Interessenten können sich am 10.08.2011 im Aus- und Fortbildungszentrum der VSE in Ensdorf informieren. Das Qualifizierungsangebot richtet sich an (Nachwuchs-) Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen der Energiewirtschaft, energieintensiven Unternehmen und Institutionen mit energiewirtschaftlichen Inhalten. VSE-Vorstand Dr. Hanno Dornseifer: “Mit diesem Studiengang wollen wir unternehmensübergreifend Fachkräfte für eine effiziente und innovative Energiewirtschaft der Zukunft ausbilden.“ >>> weiter
 
Jul
21
2011

Das Saarland handelt!

Das Umweltministerium startete eine neue Initiative „Das Saarland handelt!“ und will damit die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung im Saarland stellen. Inhalte sind auch die Potenziale der Energieeinsparung und der Energieeffizienz. Im Rahmen der Initiative werden Maßnahmen und Projekte erläutert und über Handlungsmöglichkeiten, Förderprogramme und wichtige Veranstaltungen informiert. „Wir müssen uns unabhängiger machen von Klima schädigenden, zur Neige gehenden, teuren und überwiegend importierten fossilen Energieressourcen und zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung finden. Das ist nur möglich, wenn wir sparsamer mit Energie umgehen, die Energieeffizienz steigern und die Kraft von Sonne, Wind, Wasser, Erdwärme oder Biomasse nutzen“, so die Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr, Dr. Simone Peter. >>> weiter
 
Jul
19
2011

Masterplan Energie: Wege für Energiewende im Saarland

Die Erneuerbaren Energien beherzt ausbauen, mit Energie sparsamer umgehen und den Industrie- und Kraftwerkstandort Saarland nachhaltig stärken – das sind die drei großen Leitlinien des Masterplans „Neue Energie für den Zukunftsstandort Saarland“. Ministerpräsident Peter Müller, Umwelt- und Energieministerin Dr. Simone Peter und Wirtschaftsminister Christoph Hartmann stellten das Papier gemeinsam mit den Landesvorsitzenden der Regierungsparteien, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Hubert Ulrich (Grüne) und Oliver Luksic (FDP) am 12. Juli 2011 der Presse vor. >>> weiter
 
Jun
17
2011

Themenabend: Kontrollierte Wohnungslüftung
Mischung aus Theorie und Praxis

Die Landesinnung SHK, energis, ARGE SOLAR und die Architekten-kammer des Saarlandes, laden zu einem Themenabend „Kontrollierte Wohnungslüftung“ ein. Zwei Experten werden die Teilnehmer am 21. Juni 2011 von 18 bis 20 Uhr über theoretische Grundlagen und praktische Anwendungsbeispiele für das Umsetzen eines effizienten Lüftungskonzepts informieren. Wie und wo funktioniert Wärmerückgewinnung? Welches Lüftungskonzept bietet sich an? Die TGA-Planer, Hans-Gerd Eisenbarth von HGE Ingenieure und Robert Holtermann von Pfeiffer&May werden diese und weitere Fragen beantworten. Das Seminar bei freiem Eintritt findet im Ausbildungszentrum der SHK-Innung, Untertürkheimer Str. 2 in Saarbrücken statt. >>> weiter
 
Jun
16
2011

Keine Kürzung der Solarförderung zum 1. Juli 2011

Die Photovoltaik-Einspeisetarife werden zum 1. Juli nicht sinken. Zwischen März und Mai 2011 sind der Bundesnetzagentur zufolge in Deutschland Photovoltaikanlagen mit insgesamt etwa 700 Megawatt Leistung ans Netz gegangen. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet sei damit von einem Zubau von rund 2800 Megawatt Photovoltaik-Leistung auszugehen. >>> weiter
 
Jun
09
2011

200 Millionen Euro für die Energiespeicherforschung

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie, für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie für Bildung und Forschung haben eine gemeinsame Initiative zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet von Energiespeichertechnologien gestartet. Die Förderbekanntmachung wurde jüngst im Bundesanzeiger veröffentlicht. Projektskizzen können ab sofort eingereicht werden. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Zinssenkung bei KfW-Programmen

Die KfW hat die Zinsen in verschiedenen Programmen ab dem 25.5.2011 gesenkt. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Prima fürs Klima: Klimabonus 2011

Mit bis zu 1.000 € belohnt energis Kunden, die ihre Heizung auf eine moderne Erdgas- oder Wärmepumpenheizung umstellen. Förderzeitraum läuft noch bis zum 31.12.2011. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Mit Kompetenz zur Effizienz

Mehr als 60 Gäste – darunter Handwerker, Architekten, Ingenieure und Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen – besuchten am 3. Mai das Saarbrücker Ausbildungszentrum der SHK-Innung, um sich über Förderprogramme aus erster Hand zu informieren. Zum Seminar lud die Landesinnung SHK, die Architektenkammer des Saarlandes, die ARGE SOLAR sowie energis ein. Vor dem Hintergrund der atomaren Katastrophe im japanischen Fukushima betonte die saarländische Umweltministerin, Dr. Simone Peter, die Notwendigkeit der erneuerbarer Energien und das Steigern der Energieeffizienz. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Time to say goodbye: Regina Alt tritt in den Ruhestand

Regina Alts Antwort auf die Frage nach ihrem Traumberuf: Energieberaterin bei der ARGE SOLAR. Ihr Lieblingsthema: Photovoltaik. Ihr Geheimnis des Jungbleibens: Golfen und der Gang ins Fitnessstudio. Ihr Motto: carpe diem! Wen wundert es dann noch, dass die diplomierte Energieberaterin noch viele Pläne hat? Der Vorstandsvorsitzende der ARGE SOLAR, Professor Keller, die Geschäftsführung und das gesamten Team wünschen Regina Alt für ihre Zukunft alles erdenklich Gute. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Pack die Sonne in den Tank

Mieter und Investoren des Saarbrücker IT-Parks können während der Arbeitszeit ihre Elektrofahrzeuge kostenlos "betanken". Möglich macht das die erste GIU Solartankstelle. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Augen auf beim IT-Kauf: Wie Kommunen Einsparpotenziale durch Energieeffizienz erschließen können

Kommunen können durch die Beschaffung energieeffizienter Computer große Einsparpotenziale bei den Stromkosten erschließen. Das ergab eine Umfrage unter 200 Mitarbeitern kommunaler Beschaffungsstellen* im Rahmen des dena-Projekts „Green-IT“. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Stromspar-Check geht weiter

Man könnte die Grundidee als einfach, aber doch genial beschreiben. Langzeitarbeitslose werden zu Stromsparhelfern weitergebildet und helfen Menschen, die selbst finanzschwach sind, beim Strom- und Wassersparen. Die Idee der deutschen Caritas und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands ging auf. Im Durchschnitt sparte jeder beratene Haushalt bis zu 100 Euro im Jahr – im Saarland sogar 115 Euro. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Schlaue Stromer sparen beim Blowerdoor-Test

Strom- und Erdgaskunden von energis und ihren Stadtwerke-Partnern können eine Blowerdoor-Messung zum Schlauer-Stromer-Preis von 460 Euro beauftragen. Dabei sparen sie 150 Euro im durchschnittlichen Vergleich zu einer Einzelbeauftragung beim Fachbetrieb Zewe GmbH. Dieser Preis beinhaltet die Blowerdoor- Messung für ein Einfamilienhaus bis 200 m² Wohnfläche inklusive An- und Abfahrt sowie Fahrzeiten, Unter- und Überdruckmessreihe, Feststellung von Luftundichtigkeiten mittels Thermografie und Dokumentation in Wort und Bild (detaillierter Messbericht), Zertifikat über die erreichte Luftwechselrate. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Energieeffizienz in Kommunen - Gute Beispiele 2011 gesucht

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH - kurz dena - ruft auch in diesem Jahr Deutschlands Städte und Gemeinden zur Teilnahme am Wettbewerb "Energieeffizienz in Kommunen - Gute Beispiele 2011" auf. Bis zum 15. September 2011 können beispielsweise Verwaltungen, Rathäuser und Schulen vorbildliche Energieeffizienzprojekte einreichen, die zur Endenergieeinsparung in kommunalen Einrichtungen beitragen. Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro ausgelobt. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) statt und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Nachhaltiges Bauen: Ausstellung, Energietour und Kinderaktion

Schüler experimentieren mit „Energiesparhäuschen“
Am Samstag, 11. Juni 2011, findet die nächste QuattroPole-Energietour mit dem Schwerpunkt „Nachhaltiges Bauen – gesundes Wohnen“ in Saarbrücken statt. Auf dem Programm stehen die Besichtigung eines Holzständerhauses im Niedrigenergiehausstandard und der Besuch der Ausstellung BAUnatour, die nachwachsende Rohstoffe im Baubereich vorstellt. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Wanderausstellung: Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen

Eine selbst zu über 90 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen gebaute Infobox bildet den Kern der Wanderausstellung BAUnatour, die im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) in 2011 noch 15 weitere Städte besucht. Den Auftakt macht vom 7. bis 13. Juni Saarbücken. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Umweltministerin des Saarlandes Dr. Simone Peter eröffneten die Ausstellung am ersten Tag an der Europagalerie. >>> weiter
 
Jun
09
2011

Mehr Geld für Gebäudesanierung gefordert

Die atomare Katastrophe in Japan zeigt auf drastische Weise, dass eine Energiewende unabdingbar ist. Diese kann nur dann erfolgreich gemeistert werden, wenn auch die Energieeffizienz deutlich gesteigert wird. Der Gebäudebereich ist dabei ein zentraler Sektor. Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) fordert deshalb die Politik auf, das CO2-Gebäudesanierungsprogramm aufzustocken. Die KfW-Förderung für energetische Sanierung sollte nach Ansicht des eaD auf mindestens 2 Milliarden Euro pro Jahr aufgestockt werden. Um das im Energiekonzept der Bundesregierung festgehaltene Ziel einer Verdopplung der Sanierungsrate auf 2 Prozent zu erreichen, wären mittelfristig sogar 5 Milliarden Euro pro Jahr nötig. >>> weiter
 
Jun
01
2011

Nachhaltiges Bauen: Ausstellung, Energietour und Kinderaktion

Am Samstag, 11. Juni 2011, findet die nächste QuattroPole-Energietour mit dem Schwerpunkt „Nachhaltiges Bauen – gesundes Wohnen“ in Saarbrücken statt. Auf dem Programm stehen die Besichtigung eines Holzständerhauses im Niedrigenergiehausstandard und der Besuch der Ausstellung BAUnatour, die nachwachsende Rohstoffe im Baubereich vorstellt. >>> weiter
 
Mai
24
2011

"BAUnatour“ informiert über Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen

Eine selbst zu über 90% aus nachwachsenden Rohstoffen gebaute Infobox bildet den Kern der Wanderausstellung BAUnatour, die im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) in 2011 noch 15 weitere Städte besucht. Den Auftakt macht vom 7. bis 13.06. Saarbücken. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Umweltministerin des Saarlandes Dr. Simone Peter eröffnen die Ausstellung am 7. Juni an der Europagalerie. >>> weiter
 
Apr
26
2011

Neue Photovoltaik-Anlagen können künftig nur noch über das Meldeportal bei der Bundesnetzagentur registriert werden

Um die Einspeisevergütung zu erhalten, sind Betreiber von Photovoltaikanlagen verpflichtet, neu installierte Systeme der Bundesnetzagentur zu melden. Diese hat das Anmeldeverfahren für Photovoltaik-Anlagen geändert. >>> weiter
 
Apr
15
2011

Neues Förderprogramm „Klima Plus Saar“

Das saarländische Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr hat eine Klima-Initiative mit einem Förderprogramm gestartet. Das Fördervolumen von „Klima Plus Saar“ beläuft sich auf sieben Millionen Euro. >>> weiter
 
Mär
18
2011

Ab sofort: Verbesserte Förderkonditionen für Erneuerbare Energien im Marktanreizprogramm

Das Bundesumweltministerium verbessert die Förderkonditionen für das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien (MAP). Das gab die Parlamentarische Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser bei der Eröffnung der Internationalen Messe ISH 2011 am 15. März in Frankfurt am Main bekannt. Um eine verstärkte Dynamik in den Wärmemarkt der Erneuerbaren Energien zu bringen, verstärkt das Bundesumweltministerium ab sofort seine Aktivitäten bei der Förderung der Wärmeerzeugung aus Erneuerbaren Energien. >>> weiter
 
Mär
16
2011

Mehr Kompetenz für mehr Effizienz - Umweltmesse 2011

Am 19. und 20. März findet die „Umwelt 2011“ im Saarbrücker E-Werk statt. Jeweils von 10 bis 18 Uhr können sich Messebesucher bei freiem Eintritt über A wie Altbausanierung, über E wie Energieeffizienz bis Z wie zukunftsfähige Mobilität informieren. Schirmherrin der 6. Umweltmesse ist die saarländische Umweltministerin, Dr. Simone Peter. >>> weiter
 
Feb
16
2011

Neues über KfW-Förderungen ab 1. März 2011

Die KfW-Bankengruppe wird ab 1. März 2011 neben umfassenden Sanierungen auch wieder einzelne energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen fördern, die der Energiebilanz eines Wohngebäudes zugutekommen – z.B. Dämmung, Austausch der Fenster oder Erneuerung der Heizungsanlage. >>> weiter
 
Jan
31
2011

Zinsgünstiger Kredit oder Zuschuss: KfW-Förderung einzelner energetiischer Sanierungsmaßnahmen

Die KfW fördert ab 1. März 2011 neben umfassenden Sanierungen auch wieder einzelne Maßnahmen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden, wie beispielsweise Dämmung, Fensteraustausch oder Erneuerung der Heizung. >>> weiter
 
Jan
11
2011

SCHÜLER FÜR DAS KLIMA: ENERGIESPARMEISTER-WETTBEWERB STARTET

Klimaschutzkampagne zeichnet die besten Projekte mit Preisen im Gesamtwert von über 50.000 Euro aus / Bundesumweltminister Röttgen unterstützt die Suche nach den jungen Klima-Helden >>> weiter
 
Dez
16
2010

Erdgas jetzt auch in Blieskastel tanken

Eine Viertelmillion Euro hat die Stadtwerke Bliestal in die Verdichteranlage und die zusätzlichen Erdgas-Zapfsäulen investiert, um eine Erdgastankstelle in Blieskastel – genauer im Stadtteil Webenheim – entstehen zu lassen. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Energieeffizientes Bauen und Sanieren: Verbesserung des Förderangebots?

Ende September beschloss die Bundesregierung ein langfristig angelegtes, alle Sektoren umfassendes Energiekonzept, das den Weg in das Zeitalter der erneuerbaren Energien weist. Mit dem Energiekonzept formuliert die Bundesregierung Leitlinien für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung zur Erreichung ambitionierter Klimaschutzziele. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Happy Birthday! 15 Jahre Stadtwerke St. Wendel

Besonders familienfreundliche Geburtstagsaktionen hat sich die St. Wendeler Stadtwerke für ihr Jubiläumsjahr einfallen lassen. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Tue Gutes und rede darüber

So könnte das Motto der ersten „Kommunal-Börse Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“ am 3. November 2010 gelautet haben. Rund 160 Gäste sind der Einladung der Umweltministerin, Dr. Simone Peter und dem saarländischen Städte- und Gemeindetag gefolgt und kamen in die Nalbacher Litermonthalle. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Solarliga ruft Kommunen

Solarsport ist nicht nur auf Bundesebene ein Renner. Innerhalb der Solarbundesliga gibt es auch Landeswertungen. „Unser Wettbewerbsziel: Saarländische Kommunen sollen in der Solarbundesliga oben mitmischen“, so die Umweltministerin Dr. Simone Peter. Gesucht wird die saarländische Kommune mit dem höchsten Bestand an Photovoltaikanlagen und Solar-Kollektoren. >>> weiter
 
Dez
16
2010

KEW und Homburger Stadtwerke gemeinsam auf neuen Wegen

Die Stadtwerke Homburg und die Kommunale Energie- und Wasserversorgung (KEW) gehen gemeinsam neue Wege: In einer Kooperationsvereinbarung beschließen beide Partner, in ausgewählten Bereichen zusammenzuarbeiten. Die Kunden sollen durch stabile und wettbewerbsfähige Preise von der Kooperation profitieren. Gleichzeitig sollen die vorhandenen Arbeitsplätze gesichert werden. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Bundesländervergleich Erneuerbare Energien

Brandenburg ist klarer Spitzenreiter im bundesweiten Vergleich von Ausbau und Förderung Erneuerbarer Energien. Dafür erhielt das Land am 25. November 2010 den Bundesländerpreis „Leitstern 2010“. Brandenburg punktet mit ambitionierten Ausbauzielen, hohen Anteilen von Windstrom und Biogas sowie bei Forschung und Beschäftigung im Bereich Erneuerbare Energien. Grundlage der Preisverleihung ist eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien. Im Bundesländervergleich liegt das Saarland insgesamt, vor Berlin, auf dem vorletzten Platz. Dennoch ist das Saarland auf einem guten Weg – in Teilbereichen konnte sich das Land deutlich verbessern. >>> weiter
 
Dez
16
2010

Energieausweis 2.0?

Die Mehrheit der Energieberater plädiert für Ergänzungen am Energieausweis, um stärkere Anreize zur energetischen Sanierung von Gebäuden zu geben. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage unter 550 Energieberatern, die die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gemeinsam mit der Fachzeitschrift „Der Gebäude-Energieberater“ durchgeführt hat. So fordern rund 60 Prozent der Befragten Energieberater eine Darstellung der langfristigen Energiekosteneinsparung im Energieausweis. Auch die Modernisierungsempfehlungen sollten mit Grafiken, Bildern oder Piktogrammen verständlicher dargestellt werden. >>> weiter
 
Dez
15
2010

Drum prüfet: die Heizkostenabrechnung

Rund 16 Millionen Heizkostenabrechnungen gehen jährlich an Mieter raus. „Jede zweite Rechnung ist falsch“, warnt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund. Häufigste Fehlerquellenseien falsch berechneter Brennstoffverbrauch, nicht korrekte Aufteilung der Kosten auf die einzelnen Mietparteien." >>> weiter
 
Dez
10
2010

Was Architekten wissen sollen

Die energetische Gebäudesanierung stellt Architekten und Ingenieure vor Herausforderungen – birgt aber auch zugleich neue Chancen. Steigende Energiekosten und der Klimawandel machen die Energieeffizienz bei Wohn- und Nichtwohngebäuden immer bedeutsamer. Mit der aktuell gültigen EnEV 2009 und dem EEWärmeG 2009 wurden die gesetzlichen Anforderungen verschärft. Damit steigt der Beratungsbedarf - gerade im Hinblick auf das komplexe Zusammenspiel von Gebäudehülle und Anlagentechnik, Einsatz erneuerbarer Energien, Bauphysik sowie Förderprogramme. >>> weiter
 
Nov
03
2010

Veranstaltungshinweis: Kommunal-Börse Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Am 3. November findet die neue “Kommunal-Börse Erneuerbare Energien und Energieeffizienz” statt, zu der das Ministerium Umwelt, Energie und Verkehr mit dem saarländischen Städte- und Gemeindetag nach Nalbach in der Litermonthalle einladen. >>> weiter
 
Sep
21
2010

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen treffen sich in Saarbrücken
Umweltfreundliche Kampagnen im Fokus

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands – kurz eaD - kommt am 22. und 23. September in Saarbrücken zusammen. Gastgeber sind die Arge Solar und die IZES gGmbH (Institut für ZukunftsEnergieSysteme). Der eaD mit seinen 27 Mitgliedern wird im Saarland durch die IZES gGmbH und der Arge Solar vertreten. In der Mitgliederversammlung des ersten Tages stehen beispielsweise die Aktivitäten und aktuelle Projekte wie der „Stromspar-Check“ auf der Tagesordnung. Da der Verband die Zusammenarbeit und den Ideenaustausch der Energie- und Klimaschutzagenturen weiter fördern will, findet ein Workshop am zweiten Tag statt. Unter dem Motto „fit, clever, smart“ geht es in dem Treffen im Saarbrücker IT Park um das Umsetzen von Informationskampagnen und Energiesparaktionen. „Gern teilen wir in diesem Workshop unseren Erfahrungsschatz und arbeiten gemeinsam an erfolgreichen Aktionen für mehr Klimaschutz und Energieeffienz“, so Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender der eaD. >>> weiter
 
Sep
06
2010

Fortbildungsveranstaltung für Architekten und Ingenieure

Die neue EnEV 2009 - Neuerungen und praktische Anwendung“ Fortbidungsveranstaltung für Architekten und Ingenierure am 22.09. und 01.10.2010 in der Architektenkammer des Saarlandes, Neumarkt 11, Saarbrücken Anmeldeschluss am 6.09.2010!! >>> weiter
 
Aug
29
2010

Biosphärenfest 2010 in Homburg-Einöd

Biosphärenfest 29.08.2010 Gastgeber des diesjährigen Biosphärenfestes ist in diesem Jahr Homburg-Einöd. Gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr bietet die saarländische Energiesparkampagne neutrale Beratung an. >>> weiter
 
Aug
28
2010

Am 28. und 29. August öffnen die 10. Riegelsberger Umwelttage ihre Pforten.

10. Riegelsberger Umwelttage Am 28. und 29. August öffnen die 10. Riegelsberger Umwelttage ihre Pforten. Mit dabei ist auch 2010 wieder die saarländische Energiesparkampagne "Clever saniert!" mit Ihrem umfassenden und neutralen Beratungsangebot. >>> weiter
 
Aug
16
2010

KfW ändert die Programme „Energieeffizient Sanieren“ zum 1. September 2010

Am 16. August 2010 gab die KfW bekannt, dass sie wegen der unerwartet hohen Nachfrage in den Programmen für Energieeffizientes Bauen und Sanieren folgende Maßnahmen umsetzt: >>> weiter
 
Aug
13
2010

Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der ARGE SOLAR: Bewerbung noch möglich

Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der ARGE SOLAR: Die ARGE SOLAR ist eine von 26 saarländischen Einsatzstellen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). Auf ideale Weise verbindet das FÖJ die Interessen des Umwelt- und Naturschutzes mit der persönlichen Entwicklung und dem Berufsfindungsprozess. Das FÖJ steht grundsätzlich allen offen, die zu Beginn der Maßnahme (1. September) die gesetzliche Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Teilnehmer müssen keine besonderen Schulabschlüsse oder Vorkenntnisse vorweisen, sie sollten sich jedoch für ökologische Themen interessieren. Pkw-Führerschein ist notwendig. >>> weiter
 
Jul
12
2010

Wie geht es mit dem Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien (MAP) weiter?

Ab dem 12. Juli nimmt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wieder Anträge entgegen (Achtung: Bitte nur neue Antragsformulare verwenden!). >>> weiter
 
Jul
12
2010

Photovoltaik-Kompromiss beschlossene Sache

Der Bundesrat hat dem Kompromissvorschlag des Vermittlungsausschusses zur Solarförderung zugestimmt. Die Länder hätten die zeitlich gestaffelte Absenkung der Photovoltaik-Vergütung verabschiedet. >>> weiter
 
Jul
07
2010

Haushaltsausschuss gibt grünes Licht für die Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 7. Juli seine Einwilligung zur Aufhebung der qualifizierten Haushaltssperre für das Marktanreizprogramm (MAP) erteilt. Damit können die bislang gesperrten Mittel in Höhe von 115 Millionen Euro in diesem Jahr für die weitere Förderung der erneuerbaren Energien im Wärmemarkt genutzt werden. >>> weiter
 
Jul
06
2010

Vermittlungsausschuss macht Kompromissvorschlag zur Solarförderung

Kürzung von Subventionen zunächst geringer als geplant! Der Vermittlungsausschuss hat sich gestern Abend (Montag, 5. Juli) darauf verständigt, die vorgesehene Kürzung der Einspeisevergütung für Solarstrom in zwei Schritten vorzunehmen. >>> weiter
 
Jun
18
2010

Pressespiegel ARGE SOLAR Juli 2009- Mai 2010

Viele Aktivitäten der ARGE SOLAR werden von den Medien begleitet. Hier finden Sie einen ausführlichen Überblick der Berichterstattung von Juli 2009 bis Mai 2010 >>> weiter
 
Jun
17
2010

Entscheidung zur Solarförderung erneut vertagt

Entscheidung zur Solarförderung erneut vertagt! Der Vermittlungsausschuss fand in seiner Sitzung am 16. Juni keinen Kompromiss und setzte eine Arbeitsgruppe ein. Die Arbeitsgruppe soll am 30. Juni tagen und einen Einigungsvorschlag bis zur nächsten Sitzung am 5. Juli aushandeln >>> weiter
 
Jun
17
2010

20 Jahre Themen und Projekte Imagebroschüre ARGE SOLAR

20 Jahre Themen und Projekte Imagebroschüre ARGE SOLAR! Guter Rat muss nicht teuer sein. Dank der Mitglieder werden saarländische Bürger neutral und kostenlos beraten. In einer Imagebroschüre wird das vielfältige Angebotsspektrum vorgestellt. >>> weiter
 
Jun
08
2010

Energiedetektive besuchen das Kraftwerk Ensdorf

Energiedetektive besuchen das Kraftwerk Ensdorf. Während der Energierundgang durch die Schule am Besten in der kalten Jahreszeit durchgeführt wird, ist der Baustein "Energie-Vor-Ort" bei schönem Frühjahrswetter besonders attraktiv - Weil, da kann man dem Kraftwerk auch mal aufs Dach steigen! >>> weiter
 
Jun
02
2010

Saarländische Energiespartage unter dem Motto „aus der Natur – für die Natur“

Am 29. und 30. Mai 2010 fanden in Dillingen die Saarländischen Energiespartage 2010 statt. Mit von der Partie war auch der Kampagne „Clever saniert!“ des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr und präsentierte das kostenlose und neutrale Beratungsangebot. >>> weiter
 
Mai
29
2010

Saarländische Energiespartage mit „Clever saniert!“
Kostenloses und neutrales Beratungsangebot

Am 29. und 30. Mai finden die Saarländischen Energiespartage 2010 mit der Kampagne „Clever saniert!“ des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr statt. Die Umweltministerin, Dr. Simone Peter, wird die Ausstellung im Dillinger LokSchuppen um 10.00 Uhr eröffnen. >>> weiter
 
Mai
28
2010

Völklinger Umwelttage mit „Clever saniert!“

"Regenerative Energien - Energieformen der Zukunft" lautet das Motto der dritten Völklinger Umwelttage. Die Stadt und die Stadtwerke Völklingen mit der saarländischen Energiesparkampagne „Clever saniert!“ laden alle Interessierten am Freitag, 28. Mai, ab 19 Uhr, und Samstag, 29. Mai, von 10 bis 18 Uhr in die Kulturhalle Wehrden ein. >>> weiter
 
Mai
05
2010

„Woche der Sonne 2010"

Im Rahmen der bundesweiten „Woche der Sonne 2010" veranstaltet die Stadtwerke Homburg eine Informationsveranstaltung zu Photovoltaik. >>> weiter
 
Mai
04
2010

Energiesparkampagne informiert Riegelsberger

Im Rahmen der bundesweiten Woche der Sonne ist die saarländische Energiesparkampagne „Clever saniert!“ am 4. Mai zu Gast bei der Gemeinde Riegelsberg mit einer Informationsveranstaltung „Die Energie der Sonne nutzen“. >>> weiter
 
Mai
03
2010

Marktanreizprogramm und Vorhaben der Klimaschutzinitiative müssen gestoppt werden

Marktanreizprogramm und Vorhaben der Klimaschutzinitiative müssen gestoppt werden! Die Haushaltssperre hat die Einstellung der Förderung für Solarkollektoren, Biomasseheizungen und Wärmepumpen zur Folge. Ab sofort können für Solarkollektoren, Biomasseheizungen und Wärmepumpen keine Investitionszuschüsse mehr gewährt werden. >>> weiter
 
Apr
14
2010

„Mit der Sonne Geld verdienen“- Infoveranstaltung im bigEppel

Informationsveranstaltung im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Gemeinde Eppelborn „Mit der Sonne Geld verdienen“ >>> weiter
 
Apr
14
2010

Info-Abend der Stadtwerke Dillingen

Wie entstehen Strom- und Gaspreise ? Wie spart man Energie in den eigenen vier Wänden und wie kann man Strom und Wärme der Sonne sinnvoll nutzen. Antworten auf diese Fragen gibt es ab 18 Uhr in den Stadtwerken Dillingen. >>> weiter
 
Apr
09
2010

„Clever saniert!“ auf der Saarmesse

Energiesparkampagne "Clever saniert!" berät auf der Messe.
Zu den wichtigsten Schwerpunktthemen der Saarmesse gehört der Bereich Bauen, Renovieren und Energie. Hauseigentümer oder die, die es noch werden möchten, besuchen gerne die Messe und nutzen das vielfältige Angebot. >>> weiter
 
Mär
18
2010

„Clever saniert!“ auf der Umwelt 2010

Am 6. und 7. März fand die „Umwelt 2010“ mit rund 70 Ausstellern statt. Trotz des Schneefalls lockte das Messeangebot für Energiesparen, Bauen und Wohnen 2.500 Besucher ins E-Werk nach Saarbrücken. Die Umweltministerin, Dr. Simone Peter, eröffnete die Messe auf dem Stand der Energiesparkampagne „Clever saniert!“. >>> weiter
 
Mär
17
2010

Für effektiven Klima-Schutz: Neunkirchen gründet Klima Projekt

Neunkirchen wird als eine der ersten Städte der Region den Klimaschutz in einem langfristig angelegten großen Bündnis fördern. Dazu haben die Kreisstadt Neunkirchen, der regionale Energieversorger KEW und die Sparkasse Neunkirchen offiziell das „Klima Projekt Neunkirchen“ gegründet. >>> weiter
 
Mär
06
2010

"Clever saniert!" Umweltmesse 2010 im E-Werk Saarbrücken

"Clever saniert!" Umweltmesse 2010 im E-Werk Saarbrücken Die Kampagne „Clever saniert!“ wird am Stand des saarländischen Umweltministeriums vertreten sein und umfassend über die Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung und den Einsatz von erneuerbaren Energien informieren. >>> weiter
 
Mär
06
2010

QuattroPole-Energietour 2010

Unter dem Motto "Richtig Sanieren und Energiesparen im Altbau" findet am nächsten Samstag die erste QuattroPole-Energietour 2010 statt. Bei der zweisprachigen Busexkursion öffnen die Umweltexperten vom Amt für Klima und Umweltschutz der Landeshauptstadt Saarbrücken die Türen zu drei optimal sanierten Gebäuden auf dem Rodenhof und in Brebach. >>> weiter
 
Mär
03
2010

Kabinett stimmt neuer Vergütung für Solarstrom zu.

Pressemitteilung BMU: Kabinett stimmt neuer Vergütung für Solarstrom zu. Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung die Formulierungshilfe für den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen. Die Maßnahmen des Entwurfs im Überblick. >>> weiter
 
Feb
23
2010

Im Sommer mit dem Rotstift beim Solarstrom rechnen

Im Sommer mit dem Rotstift beim Solarstrom rechnen! Die Spitzen von Union und FDP haben sich auf einen Kompromiss geeinigt. Die Koalition wird die Förderung von Photovoltaikanlagen auf Dächern zum 1. Juli voraussichtlich um 16 Prozent reduzieren, auf Freiflächen um 15 Prozent. >>> weiter
 
Feb
23
2010

Änderung der Förderrichtlinien des BAFA

Änderung der Förderrichtlinien des BAFA. Das BMU hat am 22. Februar 2010 die Änderung der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt vom 17. Februar 2010 bekannt gegeben. Betroffen sind insbesondere der Kesseltauschbonus, der Bonus für besonders effiziente Umwälzpumpen und der Effizienzbonus sowie das Fördersegment Wärmepumpe. >>> weiter
 
Feb
12
2010

KfW-Mittel können wieder fließen

KfW-Mittel können wieder fließen Obwohl der Bundeshaushalt 2010 noch nicht in Kraft getreten ist, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 27. Januar 2010 beschlossen, die Programme zur CO2-Gebäudesanierung weiter zu bedienen. Damit kann die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ab sofort die Anträge auf zinsverbilligte Kredite und Zuschüsse für energieeffizientes Bauen und Sanieren bewilligen. >>> weiter
 
Feb
12
2010

Frage an den Photovoltaik-Experten Dr. Alexander Dörr: „Welche Auswirkungen hat die geplante Subventionskürzung?“

Frage an den Photovoltaik-Experten Dr. Alexander Dörr: „Welche Auswirkungen hat die geplante Subventionskürzung?“ >>> weiter
 
Jan
29
2010

Clever sanieren und die Energie der Sonne nutzen

Clever sanieren und die Energie der Sonne nutzen Die saarländische Energiesparkampagne „Clever saniert!“ sowie der Regionalverband Saarbrücken laden am 3. Februar kommunale Verwaltungen und Entscheider zur Informationsvoranstaltung „Clever sanieren und die Energie der Sonne nutzen“ in den Kleinen Saal des Schlosses ein. >>> weiter
 
Dez
30
2009

Die Einspeisevergütung für Photovaltaik 2010 wurde von der Bundesnetztagentur wie folgt festgelegt:

Einspeisevergütungen für Photovaltaik 2010 >>> weiter
 
Dez
28
2009

Kesseltauschbonus läuft zum 31.12.2009 aus!

Auslaufen des Kesseltauschbonus zum 31.12.2009 Anträge auf Gewährung des sog. Kesseltauschbonus müssen bis spätestens 31.12.2009 beim BAFA eingehen. Danach eingehende Anträge auf Gewährung des Kesseltauschbonus können nicht mehr gefördert werden. >>> weiter
 
Dez
10
2009

Quo vadis EnEV? Neue Energiesparverordnung auch im Fokus von Gemeinden und Kommunen

Quo vadis EnEV? Neue Energiesparverordnung auch im Fokus von Gemeinden und Kommunen Rund 100 Architekten, Planer und Vertreter der Kommunen und Gemeinden kamen am 3. Dezember zusammen, um sich über die aktuelle Energiesparverordnung (EnEV2009) aus erster Hand zu informieren. Vorträge nun online gestellt! >>> weiter
 
Dez
03
2009

Rückblick: Infoveranstaltung zur Solarenergie in VK am 27.11.09

Am letzten Freitag konnten sich über 70 Besucher bei einer Infoveranstaltung der Stadtwerke Völklingen Vertrieb und der Energiesparkampagne "Clever saniert!!" zu Solarenergie informieren. Auf vielfachen Wunsch stellen wir den Vortrag von Dr. Dörr zum Download bereit! >>> weiter
 
Dez
02
2009

Fachtagung „EnEV / Energieeinsparverordnung 2009" 17:00 Uhr! in der Architektenkammer

Fachtagung „EnEV / Energieeinsparverordnung 2009" ab 17:00 Uhr in der Architektenkammer des Saarlandes! Mit der EnEV 2009 wurde zum ersten Mal seit Einführung der Energieeinsparverordnung im Jahre 2002 eine Verschärfung der Anforderungen sowohl für Neubauten als auch für den Gebäudebestand im Falle von Modernisierungen vorgenommen. >>> weiter
 
Dez
01
2009

Endspurt! Bauherren, Planer Handwerker und Architekten ausgepasst!

Endspurt! Bauherren, Planer Handwerker und Architekten ausgepasst! Die dena-Modellvorhaben „Niedrigenergiehaus im Bestand“ für Wohngebäude und „Niedrigenergiehaus im Bestand für Schulen und für Nichtwohngebäude“ befinden sich seit dem 15.10.2009 in neuen Projektphasen. Anmeldungen nur noch bis 10. Dezember 2009 möglich! >>> weiter
 
Nov
27
2009

Stadtwerke Völklingen laden zur Infoveranstaltung zu dem Thema Photovoltaik ein

Mit der Sonne Geld verdienen lautet die Vision vieler Völklinger Bürgerinnen und Bürger. Die Stadtwerke Völklingen laden alle Interessierten zu einer ersten Informationsveranstaltung zu dem Thema Photovoltaik herzlich ein. am Freitag, 27. November ab 18.00 Uhr Ins Wasserwerk Simschel , >>> weiter
 
Nov
26
2009

Neues Internetportal "Energieeffiziente Kommune" gestartet

Neues Internetportal "Energieeffiziente Kommune" gestartet dena unterstützt Kommunen beim Energiesparen! Deutschlands Kommunen wollen weitreichende Klimaschutzanforderungen erfüllen. Energieeffizienzmaßnahmen sind hierbei von zentraler Bedeutung. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) unterstützt Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland deshalb ab sofort mit dem Internetportal www.energieeffiziente-kommune.de . >>> weiter
 
Nov
26
2009

Vortrag Prof. Faulstich anlässlich 20-Jahrfeier ARGE SOLAR

Am 13. November hat die ARGE SOLAR ihr zwanzigjähriges Bestehen gefeiert. Der Vorsitzende des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung, Professor Martin Faulstich hielt eine packende Rede über die Perspektiven einer nachhaltigen Energieversorgung die auf großes Interesse gestossen ist. Für Interessierte gibt es den Vortrag nun zum nachlesen. >>> weiter
 
Nov
25
2009

Neues Gütesiegel "Effizienzhaus"

Neues Gütesiegel "Effizienzhaus"- dena zeichnet energiesparende Häuser aus Energieeffiziente Wohnhäuser sollen zukünftig auf den ersten Blick erkennbar sein: an dem neuen Gütesiegel "Effizienzhaus" der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Das Gütesiegel "Effizienzhaus" garantiert einen sehr niedrigen Energiebedarf >>> weiter
 
Nov
14
2009

20 Jahre ARGE SOLAR - 140 Gäste beim Festakt im Saarbrücker Schloß

Brücke für erneuerbare Energie - Bei dem Festakt im Saarbrücker Schloss würdigte Ministerpräsident Peter Müller vor 140 Gästen die Leistungen des Vereins und betonte die Wichtigkeit der erneuerbaren Energien für das Saarland. Für den Vorsitzenden des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung, Professor Martin Faulstich, eine bemerkenswerte Einstellung. >>> weiter
 
Nov
13
2009

20 Jahre Energieberatung für das SaarlandARGE SOLAR das Beratungszentrum für Energie und Umwelt feiert!

20 Jahre Energieberatung für das Saarland ARGE SOLAR das Beratungszentrum für Energie und Umwelt feiert! Seit über 20 Jahren tragen wir zur Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien durch kompetente Beratung bei. >>> weiter
 
Okt
07
2009

3 Energietouren im Oktober! / 3 Energietours en octobre

Im Quattropole Städtenetz finden im Oktober 3 interessante Städtetouren statt zu denen sich interessierte Bürger der Region anmelden können >>> weiter
 
Okt
06
2009

Infoveranstaltung für Handwerker zur neuen Energieeinsparverordnung 2009

Das Saar-Lor-Lux Umweltzentrum bietet Handwerkern im Rahmen der Kampagne "Clever saniert!" des saarlänischen Umweltministeriums eine kostenlose Informationsveranstaltung an. >>> weiter
 
Okt
02
2009

Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV 2009) seit dem 1. Oktober in Kraft

Zum 1.10.2009 trat die neue Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV 2009) in Kraft und löst die bisher gültige Ausgabe aus dem Jahr 2007 ab. Mit der EnEV 2009 wird zum ersten Mal seit Einführung der Energieeinsparverordnung im Jahre 2002 eine Verschärfung der Anforderungen sowohl für Neubauten als auch für den Gebäudebestand im Falle von Modernisierungen vorgenommen. >>> weiter
 
Okt
02
2009

neue Förderstandards der KfW für Energieeffizientes Bauen und Sanieren ab 01.10.2009

Im Zuge der neue Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV 2009) hat die KfW neue Förderstandards für Energieeffizientes Bauen und Sanieren ab 01.10.2009 eingeführt. Dies bedeutet:Anpassung an neue Energieeinsparverordnung EnEV 2009 und neue Förderstufen für das KfW-Effizienzhaus Weiterhin gilt: Je höher die Energieeffizienz des Gebäudes, umso attraktiver ist die Förderung >>> weiter
 
Sep
14
2009

Abwrackprämie für alte Heizkessel und Solarprämie sind ausgelaufen

Abwrackprämie für alte Heizkessel und Solarprämie sind ausgelaufen Die Mittel für 2500 Anträge wurden komplett ausgeschöpft. Die bis 15. September, 16.00 Uhr, noch eingehenden Anträge werden als "Nachrücker" - für evtl. bereits vorliegende aber abzulehnende Anträge - aufgenommen. Danach eingehende Anträge haben keine Chance mehr auf eine Förderung. >>> weiter
 
Sep
08
2009

Machen Sie mit – beim „Tag der Energiespar-Rekorde“ 2009. Energieeffiziente Gebäude gesucht:

Energieeffiziente Gebäude gesucht: Machen Sie mit – beim „Tag der Energiespar-Rekorde“ 2009. Sind Sie Bauherr, Eigentümer, Architekt oder Planer eines energieeffizienten Gebäudes? Dann nutzen Sie den „Tag der Energiespar-Rekorde“ am 10. Oktober 2009 als Plattform und melden Sie sich jetzt mit Ihrem Gebäude an! Anmeldeschluss: 20. September >>> weiter
 
Sep
06
2009

Tag der Offenen Tür - 100 Jahre Stadtwerke Völklingen

Tag der Offenen Tür - 100 Jahre Stadtwerke Völklingen Besuchen Sie uns beim Tag der offnen Tür und nutzen Sie das Beratungsangebot Ihres Energieversorgers Vor-Ort und der Energiesparkampagne "Clever saniert"! Beratung rund ums wohnen, bauen und sanieren. >>> weiter
 
Sep
05
2009

Hausmesse Buderus Haustechnik GmbH, Saarbrücken

Beteiligung der Energiesparkampagne Clever saniert an der Hausmesse Buderus Haustechnik GmbH >>> weiter
 
Sep
02
2009

QuattroPole-Energietouren

100. Energietour in Trier zeigt am 10. Oktober Beispiele für innovatives Bauen und optimale Altbausanierung >>> weiter
 
Aug
26
2009

Zweite Photovoltaikstudie im Netz – weitere Flächen mit großem Potential

Die zweite Photovoltaikstudie des Ministeriums für Umwelt ist ab heute im Internet verfügbar. Im Auftrag des Ministeriums hat die ARGE SOLAR zwölf Flächen zur Errichtung größerer Photovoltaikanlagen unter die Lupe genommen. >>> weiter
 
Aug
24
2009

QuattroPole-Energietour in Luxemburg

QuattroPole-Energietour in Luxemburg Schule in Passiv-Bauweise Die nächste QuattroPole Energietour am Samstag, 19. September, führt zu einer Schule in Passivbauweise mit Holzpelletsanlage und einer neuen Mikro-Wasserkraftanlage in Luxemburg. Im Blickpunkt stehen damit zwei außergewöhnliche Großprojekte mit zukunftsweisender, rationeller und umweltschonender Energietechnik. >>> weiter
 
Jun
30
2009

Abwrackprämie für Heizkessel und Solarprämie für Sonnenstrom für das Saarland

Abwrackprämie für Heizkessel und Solarprämie für Sonnenstrom seit 01.07.2009 Durch die große Nachfrage sind die Telefonzentralen zeitweise überlastet, bitte haben Sie hierfür Verständnis. Download der Richtlinien und Antragsformulare hier möglich >>> weiter
 
Jun
22
2009

Energiespar-Ratgeber „Heizkosten im Altbau“

Sind Sie Hauseigentümer oder planen Sie den Kauf eines Altbaus? Der neue interaktive Energiespar-Ratgeber „Heizkosten im Altbau“ hilft Ihnen ab jetzt, das alte Heizsystem mit energiesparenden Alternativen zu vergleichen. Ab sofort helfen wir Ihnen bei der Bewertung Ihrer Heizungsanlagen im Hinblick auf Energieverbrauch, Kosten und Umweltbelastung. >>> weiter
 
Jun
20
2009

Heizungspumpen auf Vordermann bringen

Heizungspumpen auf Vordermann bringen Rund zehn Prozent des jährlichen Stromverbrauchs eines Einfamilienhaushalts verursachen alte Heizungspumpen, meist mehr als Waschmaschine und Kühlschrank zusammen. Über das enorme Energiespar-potenzial in deutschen Heizungskellern informiert die Kampagne von co2online auf www.sparpumpe.de. >>> weiter
 
Jun
09
2009

Umstellen auf Wärme aus erneubaren Energien lohnt sich

Umstellen auf Wärme aus erneubaren Energien lohnt sich, die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat anhand eines unsanierten 150qm Einfamilienhaus* ausgerechnet, ab wann sich die neue Heizung mit erneuerbaren Energien rechnet. >>> weiter
 
Jun
04
2009

"Neue gesetzliche Vorgaben und staatliche Förderprogramme "

Infoveranstaltungen der saarländischen Energiesparkampagne "Clever saniert" in Zusammenarbeit mit der Archtitektenkammer 27.05. und 03.06.2009. Vorträge nun zum Download bereit! >>> weiter
 
Mai
23
2009

QuattroPole-Fest

Saarbrücken feiert grenzenlos mit Luxemburg, Metz und Trier >>> weiter
 
Mai
11
2009

Ministerium für Umwelt stellt Studie über das Flächenpotenzial für Fotovoltaik-Freiflächenanlagen im Saarland vor

Das Ministerium für Umwelt stellt gemeinsam mit der ARGE SOLAR e.V. am Montag, 11. Mai, seine Studie über das Flächenpotenzial für Fotovoltaik-Freiflächenanlagen im Saarland vor. Um den Ausbau dieser Anlagen weiter voranzutreiben, waren im März 2008 alle Städte und Gemeinden angeschrieben und um Vorschläge für regional bedeutsame Fotovoltaikanlagenstandorte gebeten worden. >>> weiter
 
Mai
01
2009

Veranstaltungskalender Mai

Hier sind wir im Mai für Sie im Einsatz: >>> weiter
 
Apr
24
2009

Pressemitteilung: Enovos - ein neues starkes Unternehmen

Enovos wird als starkes, überregionales Unternehmen mit einer eigenen weitreichenden Erdgas- und Stromproduktpalette auf dem europäischen Energiemarkt tätig sein. Kunden sind sowohl kommunale Versorger als auch Industrie und Privathaushalte in Luxemburg, Belgien, Frankreich, Deutschland und Österreich. >>> weiter
 
Apr
05
2009

Beratungsangebot der Energiesparkampgne "Clever saniert" auf der Saarmesse

Die 60. Internationale Saarmesse findet dieser Tage vom 28. März bis 05. April statt. Die Saarländische Energiesparkampagne "Clever saniert" steht den Besucher auch in diesem Jahr mit Ihrem umfangreichen Beratungsangebot zur Verfügung. Nutzen Sie das kostenlose Angebot! >>> weiter
 
Apr
01
2009

Neue Programmstruktur der KfW-Förderbank tritt in Kraft

Programme der KfW-Bank für Wohnimmobilien sind zum 01.04.2009 in eine neuen Programmstruktur gefasst worden. Beim Erwerb, Bau oder der Sanierung von selbstgenutzten Wohneigentum unterstützt die KfW-Bank mit vielfältigen Kredit- oder Zuschussmöglichkeiten. >>> weiter
 
Mär
07
2009

QuattroPole-Energietour

Wie sich citynahes bezahlbares Wohnen und nachhaltiger, energieeffizienter Städtebau kombinieren lassen, zeigt die nächste QuattroPole-Energietour am Samstag, 7. März, von 11 bis 15 Uhr im Quartier Artilleriekaserne in Saarbrücken. Anmeldungen ab jetzt möglich! >>> weiter
 
Mär
07
2009

Umwelt 2009 – Fachforum „energetische Gebäudesanierung“

Umwelt 2009 - Fachforum „energetische Gebäudesanierung“. Das Fachforum gibt einen Überblick über die Einsparpotentiale bei der Gebäudesanierung. Anhand bereits realisierter Projekte aus dem privaten und kommunalen Bereich wird aufgezeigt mit welchen Maßnahmen und mit welchem Aufwand Gebäude energetisch saniert werden können. Darüberhinaus gibt es Informationen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. >>> weiter
 
Mär
02
2009

Marktanreizprogramm 2009 gilt ab 01.03.2009

Das Bundesföderprogramm für Maßnahmen zur Nutzung von erneuerbaren Energien tritt mit dem 01.03.2009 in Kraft. Zu der bislang gültigen Richtlinie gibt es nur geringe Änderung. Neu im Marktanreizprogramm ist die Förderung von Pelletöfen ohne Wassertasche. Notwendig wurde die Novellierung der Richtlinie durch das seit Anfang 2009 geltende Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Dieses schreibt bei Neubauten die Nutzung erneuerbarer Energien vor. >>> weiter
 
Feb
16
2009

Ausweitung KfW-Programme für Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Ausweitung KfW-Programme für Energieeffizientes Bauen und Sanieren Zusätzliche Förderung für energetische Einzelmaßnahmen im Programm "Wohnraum Modernisieren" und Zuschüsse für energetische Einzelmaßnahmen im "CO2-Gebäudesanierungsprogramm". KfW-Programm „Solarstrom erzeugen" wird KfW-Förderprogramm „Erneuerbare Energien“ (Programmteil Standard) >>> weiter
 
Feb
16
2009

Beispielhafte Wohnhäuser aus dem Saarland für bundesweiten Wettbewerb gesucht

„Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“. Endspurt! Beispielhafte Wohnhäuser aus dem Saarland für bundesweiten Wettbewerb der deutschen Energie Agentur (dena) gesucht. Anmeldefrist läuft am 13.März 2009 aus. >>> weiter
 
Feb
10
2009

Vortrag "Alternative Heizungstechniken"

BHKW, Wärmepumpe, Pellets und Co. Dipl.-Ing. (FH) Thomas Streit, ARGE SOLAR e.V. Ort: Haus der Zukunft Energie SaarLorLux, Saarbrücken Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr Telefonische Voranmeldung erbeten: 0681-587 4999 >>> weiter
 
Dez
16
2008

„Energieeffizienz in Kommunen“

Informationsveranstaltung zum Auftakt gemeinsam mit der IZES gGmbH am 12.12.2008 in der HTW. Ein effizienter und kostensparender Umgang mit Ressourcen wird auch für Kommunen und Gemeinden im Saarland immer wichtiger. Die ARGE SOLAR setzt gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, auch im Rahmen der saarländischen Energiesparkampagne „Clever saniert!“ einen zusätzlichen Schwerpunkt zur Energieeffizienz und Reduzierung des Energieverbrauches. >>> weiter
 
Dez
12
2008

„Energieeffizienz in Kommunen“

Die ARGE SOLAR und das saarländische Ministerium für Umwelt laden gemeinsam mit der IZES gGmbH am 12.12.2008 von 9.00 bis 13.00 Uhr zur Informationsveranstaltung „Energieeffizienz in Kommunen“ im Hörsaal 8025 im Gebäude 8 der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in der Goebenstr. 40 in Saarbrücken ein. Zielgruppe der Veranstaltung sind u.a. Bürgermeister, Amtsleiter und andere Verantwortliche aus Kommunen, Unternehmen, Verwaltungen, Institutionen und Energieunternehmen. >>> weiter
 
Dez
11
2008

Zinssenkung der KfW Förderbank

ab dem 11.12.2008 gelten in den Programmen der KFW-Bank neue Zinskonditionen >>> weiter
 
Nov
19
2008

Energieeffizienz in Kommunen

Die ARGE SOLAR und das saarländische Ministerium für Umwelt laden gemeinsam mit der IZES gGmbH am 12.12.2008 von 9.00 bis 13.00 Uhr zur Informationsveranstaltung „Energieeffizienz in Kommunen“ im Hörsaal 8025 im Gebäude 8 der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in der Goebenstr. 40 in Saarbrücken ein. Zielgruppe der Veranstaltung sind u.a. Bürgermeister, Amtsleiter und andere Verantwortliche aus Kommunen, Unternehmen, Verwaltungen, Institutionen und Energieunternehmen. >>> weiter
 
Nov
13
2008

QuattroPole-Energietour in Metz

Innovative umweltgerechte öffentliche Gebäude stehen auf dem Programm der nächsten Energietour in Metz, die am Donnerstag, 20. November, zwischen 14 und 17 Uhr stattfindet. Bei der kostenlosen, zweisprachigen Tour besichtigen die Teilnehmer gemeinsam mit Experten aus dem Städtenetz QuattroPole ein Schwimmbad, das mit Sonnenkollektoren und Kraft-Wärme-Kopplung auf erneuerbare Energien und nachhaltige Entwicklung setzt. >>> weiter
 
Nov
12
2008

Mit energieeffizienter Stadtbeleuchtung gewinnen

Auch Kommunen müssen haushalten. Das bedeutet Einsparpotentiale zu nutzen, wo sich diese auftun. Da lohnt ein genauer Blick auf die gemeindeeigene Straßenbeleuchtung. Arbeitet sie effizient oder werden Einsparpotentiale verschenkt? >>> weiter
 
Okt
17
2008

Messe "Eco Grand Est" in Metz

Ökologisches und innovatives Bauen stehen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung, die die Umweltexperten aus dem Städtenetz QuattroPole am Mittwoch, 22. Oktober, von 14 bis 16 Uhr auf der Messe „Eco Grand Est“ in Metz gestalten. >>> weiter
 
Okt
10
2008

Infoveranstaltung „Clever Sanieren in Bous"

Am 20.10.2008 findet von 19 Uhr bis 20:30 Uhr eine Infoveranstaltung mit dem Titel „Clever Sanieren in Bous - Energiesparen, Kosten senken und der Energieausweis" im Bouser Petrihof statt. >>> weiter
 
Okt
09
2008

Comfort-Energiespar-Tag am 17. 10. in Illinger Illipse

Comfort-Energiespar-Tag am 17.Oktober 2008 in der Illipse. Mutige Aktion des Gaswerks Illingen: „Wir wollen lokalen Klimaschutz für die Kunden komfortabel machen“ Gasversorger empfiehlt seinen Kunden, Energie effizient einzusetzen, neue Technologien zu nutzen und Kosten zu senken und hilft ihnen dabei sogar >>> weiter
 
Sep
23
2008

Energie-Beratung auf der "Welt der Familie"

Besucher der "Welt der Familie" können sich auch hier von den Fachleuten der ARGE-SOLAR in allen Fragen rund um Energie einsparen und Energie effizient nutzen beraten lassen.Interessenten finden das Angebot der ARGE-SOLAR noch bis zum 28.09.2008 in Halle 8 am Stand "Clever saniert" >>> weiter
 
Sep
02
2008

Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern aufgepasst:

Bis zum 30. September 2008 haben Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern noch Zeit, um sich bei dem Modellvorhaben „Niedrigenergiehaus im Bestand“ anzumelden. >>> weiter
 
Aug
22
2008

Förderanträge zur Errichtung von Blockheizkraftwerken und Wärmepumpen werden noch bis zum 31. August angenommen!

Wie das Umweltministerium des Saarlandes in seiner Pressemitteilung vom 22. August mitteilt ändert sich Dank neuer Fördermöglichkeiten auf Bundesebene das Förderspektrum des „Zukunftsenergieprogramm Tech (ZEP-Tech)“ Noch bis 31. August 2008 gewährt das Land gemäß „Zukunftsenergieprogramm Tech“ Zuwendungen zur Errichtung von Blockheizkraftwerken und Wärmepumpen. Nur bis zu diesem Zeitpunkt können noch entsprechende Anträge angenommen werden. >>> weiter
 
Aug
18
2008

1. Saarländischer Familientag in Dillingen

Am 23. August findet in Dillingen der 1. Saarländische Familientag statt. Hier zeigt die Arge Solar zusammen mit dem saarländischen Umweltministerium die Kampagne „Clever saniert“. >>> weiter
 
Jul
07
2008

Die ARGE SOLAR e.V. als unabhängiges Beratungszentrum zum Thema Energieausweis gefragt.

Die ARGE SOLAR e.V. als unabhängiges Beratungszentrum zum Thema Energieausweis gefragt. Ein Kamerateam der ARD/SR der Plus minus-Redaktion besuchte am 03.07.2008 die Geschäftstelle. Interviewpartner waren Birgit Knoch und Geschäftsführer Ralph Schmidt um Verbrauchs- und Bedarfsenergieausweis miteinander zu vergleichen. Der Beitrag wird am 08. Juli 2008 in der Plusmiuns-Sendung um 21.50 - 22.15 ausgestrahlt >>> weiter
 
Jun
18
2008

Bundesumweltministerium verlängert Kesseltauschbonus im Marktanreizprogramm

Das Bundesumweltministerium verlängert die Förderung für den Einbau moderner Heizungsanlagen: Förderung von Solarkollektoren und Bonus, wenn gleichzeitig der alte Heizkessel durch einen Öl- oder Gasbrennwertkessel ausgetauscht wird. Der Bonus beträgt 750 Euro. Neu! Kesseltausch in Kombination mit einer Solaranlage zur alleinigen Warmwasserbereitung mit einem Bonus von 375 Euro ! >>> weiter
 
Jun
16
2008

Umweltenergie sinnvoll nutzen durch den Einsatz von Wärmepumpen

Fachveranstaltung für Heizungs- und Elektrotechniker und Architekten Mittwoch 18. Juni 2008 oder Donnerstag 19.Juni 2008 von 16:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr im Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech Informationen zu Marktentwicklung, Einsatzmöglichkeiten, aktuellen Förderprogrammen u.v.m. >>> weiter
 
Jun
13
2008

ZDF dreht mit ARGE SOLAR Beitrag zum „Energieausweis für Wohngebäude“

Das ZDF Studio Saarland erstellt für den Infokanal und das Magazin „Drehscheibe Deutschland“ einen 15 minütigen Beitrag zur Einführung der Energieausweises. Wärend der Dreharbeiten in Saarbrücken betreute die ARGE SOLAR das Team um Redakteurin Claudia Weiler. >>> weiter
 
Mai
31
2008

Energiesparen im Saarland - gewusst wie! Umfangreiche Informationsangebote vom 31. Mai bis 1.Juni 2008

Energiesparen im Saarland - gewusst wie! Unter diesem Motto stehen am Samstag den 31. Mai im Saarland gleich 3 interessante Veranstaltungen unter Regie der ARGE SOLAR. Ob beim "Tag der Energiesparrekorde", auf der Quattropole-Energietour oder als Besucher auf der Umweltmesse, Interessierte Bauherren im Bereich Neubau oder Sanieren finden vom 31. Mai bis 1. Juni zahlreiche Möglichkeiten sich zu informieren. >>> weiter
 
Mai
10
2008

Beratungsangebot der Energiesparkampagne "Clever saniert" bei Eröffnung des Kleinen Marktes in Saarlouis stark nachgefragt!

Anläßlich der Eröffnung des "kleinen Markt" in Saarlouis war die saarländische Energiespar-Kampagne "Clever Saniert" am 10.Mai 2008 in Kooperation mit dem S-IVCenter der Kreissparkasse Saarlouis als kompetente Ansprechpartner Vor-Ort. >>> weiter
 
Apr
22
2008

Modellvorhaben „Niedrigenergiehaus im Bestand“ Antragsfristen verlängert!

Verlängerung der Antragsfrist für Ein- und Zweifamilienhäuser bis zum 30. September 2008! >>> weiter
 
Apr
17
2008

"Clever saniert" Fachforum zu moderner Heizungstechnik und Wärmepumpe

Fachforum "Clever saniert - moderne Heizungstechnik und Wärmepumpe" auf der Saarmesse Halle 13! Informieren Sie sich jetzt , es lohnt sich! >>> weiter
 
Apr
08
2008

Saarmesse vom 12. - 20.04.2008 Wir sind dabei!

Saarmesse 2008; 12.-20.April; Messegelände Saarbrücken Die ARGE SOLAR ist auch 2008 mit interessanten Beratungsangeboten im Rahmen der Energiesparkamagne "Clever saniert" auf der Saarmesse vertreten. >>> weiter
 
Apr
01
2008

Energiesparlampen-Tauschaktion "Sei helle! Tausch die Alte!" am Samstag, 5. April bei der Kirkeler Leistungsschau in der Burghalle in Kirkel -

"Sei helle! Tausch die Alte!" Umweltministerium und Gemeindewerke Kirkel werben für die Verwendung von Energiesparlampen. Große Umtauschaktion auf der Kirkeler Leistungsschau am Samstag 5. April von 14 bis 16 Uhr >>> weiter
 
Mär
27
2008

Aktuelle Fachinformationen der dena zur „Energieeffizienz im Gebäudebestand“ auf CD bei der ARGE SOLAR erhältlich

Eine CD mit vielen aktuellen Fachinformationen wurde von der dena, Deutschen-Energie-Agentur, in Berlin aufgelegt. Die CD enthält ein breites Spektrum an Informationen von verschiedenen Partnern der dena und kann beim Regionalpartner ARGE SOLAR angefordert werden >>> weiter
 
Mär
10
2008

Neuer Internetauftritt der ARGE SOLAR gestartet.

Am 6. März gaben Vorstand und Geschaftsführung der ARGE SOLAR e.V. den Startschuss zum neuen Onlineangebot des Vereins >>> weiter
 
 

Aktuelles

11.09.2017
Die Aktionswoche "Das Saarland voller Energie" ist eine Landesinitiative, die sich dafür einsetzt, das Bewusstsein der Menschen für Erneuerbare Energien zu schärfen. Im Rahmen der Aktionswoche wollen die Partner für die Energiewende sensibilisieren, Alternativen zu konventionellen Energiequellen aufzeigen und für das Thema Erneuerbare Energie begeistern.>>> mehr
31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr